Fern

An einem regnendem Nacht
Schon spät die zeit
So spät wie meine Worte
In den Herzschlägen der Sternen

Unsere Sonne, die du mitgenommen hast
Scheint jetzt über dich, in fernem Mexiko
Und morgen wenn sie auf meinem Tag aufbricht
Wird es nur eine schmerzende Geburt sein

So vermisst war nicht mal der Mond
Im schatten der Sonne
Nicht mal Perlentränen der Kometen
Fielen so einsam und ohne dich zur Erde…

Tausende von funkeln verstreut
Aus Augen die die Liebe trugen
Das einst verwüstete land
Wurde in Glieder verwandelt

Das von dir aufgeweckte leben
Schlägt jetzt als liebe in meinem Herzen
Auch wenn du dich mit dem Wind bewegst
Wird Sie immer aufrecht stehen,
An einsamen Nächten,
In den hellsten Sternen…