Thema: Thriller

  1. #1
    Registriert seit
    Apr 2005
    Beiträge
    305
    Vollmond ist`s, Punkt Mitternacht
    als in mir das Tier erwacht

    Haare, die sich aus dem Körper drücken
    aus Brust, Gesicht und auf dem Rücken

    Die Stimme – ungestüm und wild
    Der Kehlkopf aus dem Halse quillt

    Die Knochen treten weit hervor
    Etwas flüstert mir ins Ohr
    “Geh, Du mußt jetzt Beute Machen !”

    Der Jagdinstinkt läßt mich noch wachen

    Mein ganzes Sein dient einem Ziel
    Menschenfleisch - und davon viel

    Es ist, als sei ich fremdgelenkt
    als ob für mich ein and`rer denkt

    Oh, mein Gott, es ist zu spät
    Ich bin jetzt in der Pubertät

    [Geändert durch lalelu am 01-07-2005 um 18:13]

  2. #2
    Registriert seit
    May 2005
    Beiträge
    82
    Hi lalelu,

    dein Gedicht finde ich wirklich klasse. Der Schluss kommt überaschend, ich habe echt gelacht. Glückwunsch! Manchmal fand ich den Wechsel von Jambus und Trochäus jedoch noch etwas schwierig beim Lesen. Vergleiche mal:

    "Es ist Vollmond und Punkt Mitternacht
    als in mir das Tier erwacht" - Metrum:

    xxXxXxXxX
    XxXxXxX

    Hier beginnt der erste Vers sogar mit einer Anapäst, endet mit einer Hebung am Schluss und nimmt die Hebung in Vers zwei gleich wieder auf. Hier konnte ich mich nicht so gut auf den Sinn des Gedichts konzentrieren. Wie wär's z.B. mit solch einer Version:

    Bei Vollmond und Punkt Mitternacht
    ist tief in mir das Tier erwacht // - Metrum:

    xXxXxXxX
    xXxXxXxX

    Hier, meine ich, läuft die Sprache flüssiger, ohne dass sich grundlegend etwas an dem Sinn deiner Verse ändert.

    Gruß,
    freewaythor



    [Geändert durch freewaythor am 01-07-2005 um 09:23]

  3. #3
    Registriert seit
    Jun 2005
    Ort
    Bad Dürkheim
    Beiträge
    188
    was meiner Meinung auch eine schöne Variante wäre:

    "Es ist Vollmond, Mitternacht
    als in mir das Tier erwacht" - Metrum:

    xxXxXxX
    XxXxXxX

    aber ansonsten kann ich mich nur freewaythor anschließen, wirklich klasse mit einem Schluss, den man sicherlich nicht vermutet hätte.

    Gruß
    Lemonhead

  4. #4
    Registriert seit
    Apr 2005
    Beiträge
    305

    ***

    Hallo freewaythor,
    hallo Lemonhead,

    schön, daß es Euch gefällt.
    Ich denke ihr habt recht, daß der erste Vers etwas schief klingt, ich werde es ein wenig ändern.

    Vielen Dank und
    lieben Gruß
    lalelu

Was dich vielleicht auch interessieren könnte:

  1. Nach einem Thriller
    Von Hans Werner im Forum Trauer und Düsteres
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 02.09.2012, 12:11
  2. Polit<-Thriller->
    Von kornyfreak1987 im Forum Gesellschaft
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 11.04.2005, 12:22

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Anmelden

Anmelden