Thema: nachtgedicht

  1. #1
    Registriert seit
    Jun 2005
    Beiträge
    4
    Nachtgedicht

    Kommst du zu mir
    wenn alles etwas langsam wird?
    und bringst du mich
    mit, wenn du kommst
    damit mein Bett nicht erfriert
    und du nicht verpasst
    wie die Welt
    vergisst,
    was sie hasst?

    Komm schnell zu mir
    um zusammen das zu atmen
    und zu hören
    was die Sterne schon ahnen
    und der Mond uns küsst....
    dann sind wir Zwei,
    wenn die Erde das Licht aus macht
    -vereint
    heut Nacht.


  2. #2
    Registriert seit
    Mar 2003
    Ort
    ch - bei bern
    Beiträge
    7.041
    hallo mondgeflüster.
    dein gedicht gefällt mir sehr, und überzeugt durch eine einfache sprache in ungewohnter wortkombination. daraus ergibt sich eine irgendwie nachvollziehbare stimmung.
    rein logisch habe ich zu beginn von s1 fragen:

    Kommst du zu mir
    wenn alles etwas langsam wird?
    und bringst du mich
    mit, wenn du kommst

    gehen wir zu mir....und alles wäre klar.
    wenn er7sie kommen soll, bist du schon da. warum sollst du noch mitgebracht werden? oder warum sollte e absichtlich verworren und uneinsichtig sein? der rest ist -vorsichtig gelesen- doch auch zu verstehen
    guass lepi
    .
    .
    "Vielleicht fing ich an zu dichten, weil ich arm war und einer Nebenbeschäftigung bedurfte, damit ich mich reicher fühlte." ROBERT WALSER

  3. #3
    Registriert seit
    Jun 2005
    Beiträge
    4
    hallo lepi,

    Hab mich gefreut über deine Resonanz! Gemeint ist, dass er mich mitbringen soll, in dem Sinne, dass ich in Gedanken eh bei ihm bin und garnicht bei mir. ja es geht vielleicht sogar so weit, dass ich mich in diesem moment überhaupt nicht auf mich konzentrieren kann, weil alle meine Gedanken bei ihm warten, bis sie (mit ihm) zu mir zurückkehren. Seine Anwesenheit wird zu einer Art Grundbedürfnis.
    Klingt ziemlich extrem und ich hoffe es ist für dich verständlich. Ist ja aber auch schwer so konkret zu formulieren, mensch.
    "Damit mein Bett nicht erfriert" ist die Schlussfolgerung daraus ( wenn er nicht kommen würde )

    Es flüstert ein
    Grüßchen...

Was dich vielleicht auch interessieren könnte:

  1. Nachtgedicht
    Von NutzerUnbekannt im Forum Trauer und Düsteres
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 07.09.2015, 19:48
  2. Nachtgedicht
    Von Cara 1963 im Forum Arbeitszimmer - Die Gedichte-Werkstatt
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 01.10.2014, 15:20
  3. Nachtgedicht
    Von Jiva im Forum Hoffnung und Fröhliches
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 11.12.2008, 20:46
  4. Nachtgedicht
    Von Silver Starlight im Forum Trauer und Düsteres
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 20.08.2007, 23:17
  5. Nachtgedicht
    Von paulg im Forum Diverse
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 06.06.2003, 16:40

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Anmelden

Anmelden