1. #1
    Registriert seit
    Jun 2005
    Ort
    Katar - jetzt wieder in Österreich
    Beiträge
    888
    Sie kamen durch den Hof,wie Schatten,
    kamen,weil sie keine Augen hatten
    - und keine Ohren -
    zu dem Fest der gluehenden Ballone.

    Ihre leisen Stimmen hatten sie verloren
    und niemand hielt sie an den Haenden fest,
    sie kamen
    - oben ohne -

    Ueber ihnen ziehen Voegel ihre Kreise
    und die Muecken fliehen
    vor dem Rauschen ihrer Beine
    wenn sie gehen -

    In ihr Versteck,
    um ganz keck zu lauschen
    und zu warten
    bis sie stehen.

    Die Schatten ziehen weiter
    sie scheinen jetzt ganz heiter,
    gehen ein in diese Huetten
    drueben ins Turbinenhaus.

    Ich glaub' es war ein Treaum -
    als ich horchte
    ins Dunkel hinaus -

    geschrieben am 18.Februar 1977
    Licht ist Nahrung fuer die Seele

    Sammlung

  2. #2
    Registriert seit
    Sep 2002
    Beiträge
    7.916
    Das hier fällt nun wirklich nicht unter "Experimentelle Lyrik".
    Daher verschiebe ich es zu "Diverse".

    Wie kamst Du überhaupt darauf, es unter experimentell einzuordnen?

    Um eine kurze Übersicht, über einige experimentelle Gebiete zu geben:

    Experimentelle Lyrik:

    Hier könnt ihr alle eure Gedichte veröffentlichen die in den Bereich visuelle Lyrik, experimentelle Lyrik, Dadaismus oder konkreter Poesie hineinfallen.

    Genauer gesagt: Hier gehören die unten angeführten Dinger plus Dialektgedichte (konnte es auch nicht glauben), Lautgedichte, Zaubersprüche, Kinderlieder(aber dafür gibt es einen eigenen Faden)

    Jetzt werden ich bestimmt einige Fragen wovon ich eigentlich spreche. Deshalb folgt jetzt eine kleine Begriffserklärung.

    TEXTBILDER:
    Bei diesen Dingen sind Text, Bild und Sinn eng verbunden. Aber wie sieht so etwas aus. Ein gutes Beispiel bietet hierfür Claus Bremers Gedicht „was ist das“:

    was ist das
    wasistdas
    wa s as
    w s

    d s
    da s as
    dasistwas
    das ist was

    Dadaismus:
    Der Dadaismus auch liebevoll DADA genannt ist eine revolutionäre Form der Lyrik deren Ziel es ist zu zerstören und zu deformieren. Der Name entstand laut Hugo Ball so: DADA heißt im Rumänischen ja, ja, im Französischen Hotto- und Steckenpferd. Für Deutsche ist es ein Signum alberner Naivität und zeugungsfroher Verbundenheit mit dem Kinderwagen.“ Das mag verstehen wer will.

    Bsp:
    falamaleikum
    falamaleitum
    falnameleutum
    fallnamalsooovielleutum
    wennaberderkriegeinmallanggenugauist
    sindallewiederda.
    oderfehlteiner?

    KONKRETE POESIE:

    Es gibt zwei Arten der konkreten Poesie.
    1) Die Konstellation:
    Beispiel: Eugen Gomringer : baum haus kind hund
    baum
    baum kind
    kind
    kind hund
    hund
    hund haus
    haus
    haus baum
    baum kind hund haus

    2) Piktogramm

    Bsp.: Erwin Jandl : die zeit vergeht


    lustig
    luslustigtig
    lusluslustigigig
    luslusluslustigtigtigtig
    lusluslusluslustigtigtigtigtig
    luslusluslusluslustigtigtigtigtigtig
    lusluslusluslusluslustigtigtigtigtigtigtig
    luslusluslusluslusluslustigtigtigtigtigtigtigtig


    Sprachliche Merkmale der experimentellen Lyrik

    Vokalhäufung:
    (in ottos Mopps) : ottos mops klopft/otto: komm mops/ ottos mops kommt/ ottos mops kotzt/otto: ogottogott

    Vokalrundung:
    (in die Mutter und das Kind) : „üch wüll spülen//spül düch/meun künd“

    Vokalausfall:
    (in Schtzngrmm) : schtzngrmm/schtzngmm/ t-t-t-t/ t-t-t-t/ grmmmmm/ t-t-t-t/ s-c-h

    Konsonantenvertauschung:
    (in lichtung) : manche meinen/ lechs und rinks/ kann man nicht/ velwechsern./ welch ein illtum.

    Laut- und Silbenausfall:
    (in fragment): wenn die rett/ es wird bal/ übermor/ bi die atombo/ ja herr pfa

    Sprachmischung:
    (in calypso) : ich as not yet/ in brasilien/nach brasilien/wulld ich laik du go

    alle beispiele sind aus Werken von Ernst Jandl

    Das ist nur ein kleiner Überblick über die Dinge die in diesen Bereich hineingehören. Jetzt nur noch eine Erklärung warum das ganze unter Interpretationen steht. Wie man bereits merkt, lassen diese Gedichte sehr viel Platz für Interpretationen, und aus diesem Grund findet ihr es eben hier und nicht bei den anderen Gedichtkategorien.
    Quote courtesy of Kamelot


    - Danse_Macabre -
    Moderator von Gedichte.com


  3. #3
    Registriert seit
    Jun 2005
    Ort
    Katar - jetzt wieder in Österreich
    Beiträge
    888
    Danke fuer die Korrektur!Ist wahrscheinlich unabsichtlich passiert.Amrei-lyrics
    Licht ist Nahrung fuer die Seele

    Sammlung

Was dich vielleicht auch interessieren könnte:

  1. seltsame Erlebnisse
    Von minirilke im Forum allgemeine Diskussionen
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 05.01.2013, 09:00
  2. seltsame prozession
    Von Peter von Glatz im Forum Mythisches, Religiöses und Spirituelles
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 16.02.2012, 02:40
  3. Die seltsame Putte
    Von Gretchen im Forum Diverse
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 28.01.2005, 14:16
  4. Seltsame Tage
    Von christiandm im Forum Hoffnung und Fröhliches
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 17.01.2004, 13:43

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Anmelden

Anmelden