Thema: keep my song

  1. #1
    Registriert seit
    Jun 2005
    Ort
    Eppendorf/Sachsen
    Beiträge
    198
    ich schreibe über die liebe, mein herz
    die kälte in der hand die einen abstößt
    die honigpressen im leib
    ironie, die kalt über die lippen fließt
    grausames schicksal, in der nähe verdorrt
    klarer ernst singt in kinderchören
    und wie ein räuspern verkneift sich die lust
    knaben im knast, mädels in die fremde verkauft
    mein seelenlied pfeift aus dem letzten loch
    es ist wie wenn saiten reißen nach zu heftigem spiel
    wenn man nicht weiter weiß mit der intuition
    und die bleistiftstriche am bundlosen hals des basses
    auf einmal verschwunden sind
    stopschilder im lsd rausch
    groß und die farbe der liebe hinter dem wort
    und das drogenleere erstaunen ist groß
    nebenan rauscht der träumer
    und die bäche tragen silbern glitzerndes holz
    durch die leiber der geselligen vögel darauf
    schimmert wie blattgold im lichte ein herz
    im traum ist stille ein guter freund
    ein stiller schöner zigarettenrauch vor wald im hintergrund
    wenn im innern das gesprochene sich schon geschrieben erkennt
    kann liebe warten auf mich?
    bis in den nebeln vor ihren toren
    ich nicht mehr erkenne den schmerz?
    wohin geht diese reise auf schwankendem boot?
    über die meere vom wind zerzaust
    wie ein alter und strähniger bart..
    leben macht traumlos, man putzt sich die brille
    die macht ist das leben der einsamkeit
    wo der spaß der freundlichkeit nicht ankommt
    und wo er nichts erreicht
    gott oh hilf wenn die liebe kühlt
    nimm meinen schatten aus deinen fenstern
    deine pastoren und priester
    und selbst der papst vom eitlen thron
    schauen traumlos zu
    mein gott, wo dein horn in der ferne ertönt
    hast du mir mein selbst verborgen
    [Geändert durch versailles am 02-07-2005 um 01:39]

  2. #2
    Registriert seit
    Jun 2005
    Beiträge
    7
    Hallo versailles,
    mir gefällt dein gedicht stellenweise gut, aber insgesamt ist es einfach zu lang. wenn man den letzten satz gelesen hat, weiß man nicht mehr, was am anfang stand, vielleicht liegt es auch daran, dass ich hier keinen roten faden erkenne, nicht wirkliche erkenne, worauf du hinaus willst. einzelne verse haben wie gesagt eine starke aussage, die sich aber dann in den aussagen anderer verse verlieren und nicht genug zur geltung kommen.
    dein anderes gedicht fand ich wirklich schön, aber auch hier lässt sich wieder der kritikpunkt anbringen, dass die bilder zu speziell und zu persönlich sind, sodass wahrscheinlich nicht viele etwas damit anfangen können.
    unterteile das gedicht doch in mehrere gedichte, die sich dann nur mit einer aussage beschäftigen, oder gliedere es in strophen, dann fühlt man sich nicht so überfordert.
    Liebe Grüße,
    la girondelle

Was dich vielleicht auch interessieren könnte:

  1. song x
    Von tirita im Forum Liebe und Romantik
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 30.01.2009, 19:30
  2. Song
    Von Pinorex im Forum Minimallyrik
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 03.12.2007, 11:50
  3. Der Song
    Von Unbekannt87 im Forum Hoffnung und Fröhliches
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 28.08.2007, 17:33
  4. Sad-Song
    Von Hari25 im Forum Trauer und Düsteres
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 14.08.2006, 17:16
  5. That Song Without End
    Von ultramarin im Forum Alltägliches, Biographisches
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 25.09.2001, 09:23

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Anmelden

Anmelden