1. #1
    Registriert seit
    Jul 2005
    Beiträge
    7
    Sieg der Freiheit

    Ich gehe durch die Einsamkeit
    und klare Luft füllt meine Brust
    kein Mensch, kein Häuschen weit und breit
    und in mir keine Lebenslust.

    Ein Stück des Wegs begleitet
    mich ein Schmetterling mit bunten Streifen
    so schillernd schön, was mich verleitet
    mit meiner Hand nach ihm zu greifen.

    Ich halt ihn eine lange Zeit
    und merke nicht, er ist beengt
    plötzlich ein Flügelschlag, er fliegt befreit
    während mein Herz noch an ihm hängt.

    Ach, möchtest Du mich doch festhalten
    in Deine Hand würd ich mich schmiegen
    und machte keinerlei Anstalten
    Dir irgendwann davonzufliegen.
    [Geändert durch Weit am 05-07-2005 um 20:28]

  2. #2
    Registriert seit
    Dec 2004
    Ort
    München
    Beiträge
    836
    Hallo Weit,
    dein Gedicht gefällt mir ausgesprochen gut.
    Dein Bild dass du wählst-der Schmetterling-
    sehr gut gelungen.

    Es bedeutet für mich:
    Der Schmetterling = ist für das lyrische Ich vergleichbar schön wie die Person um die es in deinem Gedicht geht.
    Aber man muss Ihn fliegen lassen (frei lassen) , darf ihn nicht festhalten.

    Gleichzeitig aber spielst du mit dem "Sieg der Freiheit " bzw dem natürlich sehr realtivem Verständnis von Freiheit, denn für das lyrische Ich bedeutet die Freiheit nicht das davon Fliegen sondern es findet seine Freiheit eher in der "Hand" des Anderen.
    Gerne gelesen.
    Gruß
    question

    [Geändert durch question am 02-07-2005 um 15:45]

  3. #3
    Registriert seit
    Jul 2005
    Beiträge
    7
    Hallo,

    ich freue mich über die netten und positiven Antworten.

    Dem Gedicht liegt natürlich - wie vielen hier, habe ich den Eindruck - die Verarbeitung einer persönlichen Situation zugrunde. Ein Gedicht ist eben oft sehr subjektiv. Ein wehleidiges Gefühl drückt sich aus, das zwar einsieht, dass es nicht festhalten darf - aber doch festhalten will und die Lösung in der Umkehrung sucht, dass doch der andere festhalten sollte.

    Ich weiß nicht, ob man es auch über diese persönliche Geschichte hinaus lesen kann: In der Art zB, das Freiheit auch einen Preis hat: Verlust von Geborgenheit und Gewissheit, Einsamkeit - ein Preis, der hoch, aber nicht zu hoch ist - denn dass der Schmetterling fliegen kann mit bunten Farben - ist der höhere Wert.

Was dich vielleicht auch interessieren könnte:

  1. Sieg?
    Von Dr. Karg im Forum Gesellschaft
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 25.01.2015, 10:36
  2. Der Sieg
    Von Morella im Forum Liebe und Romantik
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 04.08.2014, 23:43
  3. Sieg?
    Von Mr.MojoRisin im Forum Gesellschaft
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 11.10.2007, 19:54
  4. Sieg und Not
    Von Amrei-lyrics im Forum Gesellschaft
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 18.06.2005, 07:29
  5. Sieg?
    Von Aragorn im Forum Archiv
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 05.04.2002, 20:53

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Anmelden

Anmelden