Thema: O Nacht!

  1. #1
    Registriert seit
    Jul 2005
    Beiträge
    5
    O Nacht!
    So grauenvoll hell erleuchtet;
    des flackernden Wahnsinns gräßliche Blitze
    zerschneiden klirrende Leere.

    Wilde Gedankentrunkenheit vergräbt endlich erschöpft ihr Haupt in der tiefen Grotte,o Nacht.
    Geändert von Benjamin Zdrzalik (02.02.2006 um 12:23 Uhr)

  2. #2
    Registriert seit
    Dec 2004
    Ort
    München
    Beiträge
    836
    Hallo Benjamin,
    mir gefällt dein kurzes Gedicht sehr gut. Bin aber nicht sicher ob ich mit meiner Interpretation richtig liege.
    Auf mich wirken deine Verse wie die Gedanken die einen manchmal Nachts nicht schlafen lassen.
    gruß
    question

  3. #3
    Registriert seit
    Sep 2002
    Beiträge
    7.916
    Hinweis:
    Auszug aus dem Regelwerk von Gedichte.com:
    4. Minimallyrik
    Keine SMS-Sprüche und Minimallyrik. Dieses Forum konzentriert sich auf die Kunst, Gedichte zu schreiben. Daher hat die Moderation vor längerer Zeit schon beschlossen, daß Minimalsprüche (SMS; Lebensweisheiten; etc.) nicht in dieses Forum passen, da sie nicht sonderlich anspruchsvoll sind und störend zwischen den wirklichen Gedichten wirken.

    - Danse_Macabre -
    Moderator von Gedichte.com

  4. #4
    Registriert seit
    Jul 2005
    Beiträge
    5
    [QUOTE]Ursprünglich eingetragen von Danse_Macabre
    [B]Hinweis:
    Auszug aus dem Regelwerk von Gedichte.com:
    4. Minimallyrik
    Keine SMS-Sprüche und Minimallyrik. Dieses Forum konzentriert sich auf die Kunst, Gedichte zu schreiben. Daher hat die Moderation vor längerer Zeit schon beschlossen, daß Minimalsprüche (SMS; Lebensweisheiten; etc.) nicht in dieses Forum passen, da sie nicht sonderlich anspruchsvoll sind und störend zwischen den wirklichen Gedichten wirken.

    Aha, was soll mir das sagen?

    Einen Georg Trakl würde man hier also auch entfernen?

    Nur weil es ein recht kurzer Beitrag ist, ist dies lange noch kein Hinweis auf fehlende Qualität.

    Seltsam unreifes Gebaren..


    @ question
    Freut mich, dass es dir gefällt.

    So falsch liegst du damit nicht. Wenngleich es schon auch um ein wenig mehr geht als "nur" Schlaflosigkeit.
    Als Autor selbst laße ich aber lieber die Bilder des Verses sprechen, als weiter zu erläutern. Ich finde dadurch zerstört man fast wieder das Bild das man gezeichnet hat , weil man eine Art Beschränkung ausgibt.

    Kunst fängt ja genau ab dem Zeitpunkt an Kunst zu sein, wenn über das Persönliche hinaus Allgemeine Aspekte zum tragen kommen, also eine Art Allgemeines im Einzelnen aufscheint.


    [Geändert durch Benjamin Zdrzalik am 05-07-2005 um 00:20]

  5. #5
    Registriert seit
    Jan 2003
    Ort
    An der Elbe
    Beiträge
    11.767
    Also mir gefällt es. Es ist zwar kurz, aber gerade das gelangt dem Stück zum Vorteil, da es sich wirklich auf die Essenz bezieht.
    Jedoch möchte ich dich bitten, nicht gleich Retourkutschen zu geben, wenn du einen moderativen hinweis kriegst. Wir versuchen auch nur die User darauf zu bringen, die Regeln zu beachten und im Endeffekt kann es nun mal vorkommen, dass ein Gedicht zu viel mit einer Bemerkung versehen wird.
    Auch finde ich es eher vermesse, dass du dich offensichtlich mit Trakl vergleichst.
    Das hier ist meine Signatur und ich bin stolz darauf.

  6. #6
    Registriert seit
    Jul 2005
    Beiträge
    5
    Ich wollte mich keineswegs mit Trakl vergleichen.

    Auf Trakl nahm ich nur Bezug , weil auch bei ihm schonmal formlose kurze Aphorismen auftauchen, die versuchen sich aufs Wesentliche zu beziehen.


    Fand aber den Hinweis von "Danse-Macabre" wirklich unangebracht. Da sollte man schon den Anspruch an die Moderatoren haben , dass sie auch richtig hinschaun bevor sie derart mit der Peitsche knallen.



    Trotzdem schön, dass es auch dir gefällt.
    [Geändert durch Benjamin Zdrzalik am 05-07-2005 um 00:38]

  7. #7
    Registriert seit
    Sep 2002
    Beiträge
    7.916
    Deswegen habe ich ja auch Hinweis drüber geschrieben und Dein Stück nicht gleich auf den Müll geschmissen. Ich hatte gehoft, bei Dir auf die Einsicht angewandter Intelligenz zu treffen, mit der Du verständest, daß längere Stücke einfach nur bevorzugt werden.

    Aber wenn Du gleich dermaßen verstockt und eingeschnappt reagierst, bloß weil man Dich über unsere Grundregeln informiert, habe ich Dir offensichtlich weitaus zuviel zugetraut...


    Also komm gefälligst wieder runter von der Wohnzimmerlampe, sonst habe ich übel Lust, der Mülltonne doch noch zu ihrem Futter zu verhelfen oder das Topic ermahnend zu schließen.


    - Danse_Macabre -
    Moderator von Gedichte.com

Was dich vielleicht auch interessieren könnte:

  1. Stille Nacht, Heilige Nacht
    Von Psycho im Forum Humor, Satire und Rätselhaftes
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 23.12.2009, 20:31
  2. Heute Nacht, die letzte Nacht
    Von Einervonvielen im Forum Trauer und Düsteres
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 05.05.2008, 17:05
  3. Stille Nacht - Stressige Nacht?
    Von crazzyman2526 im Forum Nachdenkliches und Philosophisches
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 13.12.2006, 15:24
  4. Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 10.08.2006, 00:19
  5. Stille Nacht, heilige Nacht...
    Von claudia im Forum Archiv
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 26.12.2001, 20:15

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Anmelden

Anmelden