Thema: Weibsbilder

  1. #1
    Registriert seit
    Dec 2004
    Ort
    München
    Beiträge
    716
    Weibsbilder

    Tretet an zur öffentlichen Schlammschlacht
    dazu seid ihr leider viel zu feige
    Hinterhalt ist eure einzige Macht
    erwartet nicht dass man sich verneige

    erschrocken ist man und benommen
    über wieviel Wolle ihr verfügt
    Intrigenfäden zu verspinnen
    Respekt all Jenen die es vergnügt

    Noch beherrscht die Frau diese Domäne
    so findet Sie darin die Zuflucht
    für königingshafte Missgunstspläne
    und fällt immer tiefer in die Schlucht


    [Geändert durch question am 04-07-2005 um 21:52]

  2. #2
    Registriert seit
    Jun 2005
    Ort
    Katar - jetzt wieder in Österreich
    Beiträge
    888
    Hallo question!
    Du hast hier sehr schoen,treffend geschrieben zu was richtige "Weibsbilder" alles faehig sind.Das erinnert mich an Hadith/Sahih Al-Buharyy - 6546 - ...'Imran berichtete,dass der Prophet,Allahs Segen und Heil auf ihm,sagte:"Ich schaute ins Paradies und sah,dass die meisten seiner Bewohner die Armen sind,und ich schaute in das Hoellenfeuer und sah,dass die meisten seiner Bewohner die Frauen sind."
    6547 - ...Usama berichtete,dass der Prophet,Allahs Segen und Heil auf ihm,sagte:"Ich stand vor dem Tor des Paradieses und stellte fest,dass die meisten,die dorthin eintraten die Armen waren,waehrend die Reichen davon ausgesperrt wurden;nur ueber die Leute des Hoellenfeuers wurde ein Befehl erlassen,um sie ins Hoellenfeuer abzufuehren.Da stand ich vor dem Tor des Hoellenfeuers und stellte fest,dass die meisten,die dorthin eintraten die Frauen waren."
    Ich hoffe du verstehst meine Schlussfolgerung,und ich hoffe mich nicht selbst nun in die Ecke gedraengt zu haben,mit solchen Gedankenspruengen hinueber in den Islam.
    Doch ich versuche mit offenen Geist das Leben zu verstehen.
    In meinen Augen war das ein guter Beitrag,dein Gedicht.Amrei-lyrics
    Licht ist Nahrung fuer die Seele

    Sammlung

  3. #3
    Registriert seit
    Dec 2004
    Ort
    München
    Beiträge
    716
    Hallo Amrei-lyrics,

    Es freut mich, dass du es treffend findest.
    Mir ist es schwer gefallen das Gedicht möglichst kompakt zu halten und trotzdem die treffenden Worte zu finden.
    Deine Schlussfolgerung verstehe ich und ich denke nicht, dass du dich damit in eine Ecke gedrängt hast.
    Ich gehöre keiner Religion an, dennoch stehe ich jeder Religion offen gegenüber und setzte mich auch gerne mit ihren Inhalten auseinander (postiv wie negativ).

    Gruß question

  4. #4
    Registriert seit
    Sep 2002
    Beiträge
    7.916
    Na, nur weil der Mann dank seiner genetischen Defizite nicht über das notwendige Repertoire verfügt, um selber zu intrigieren, sollte er sich nicht in die Rolle der beleidigten Leberwurst flüchten, sobald sich seine Holzkeule als dem Pantoffel unterlegen herausstellt...
    Das wäre primitiv.

  5. #5
    Registriert seit
    Dec 2004
    Ort
    München
    Beiträge
    716
    Hallo Danse,

    ich verstehe nicht wirklich worauf genau du deinen Beitrag beziehst.Über eine Erklärung würde ich mich freuen.
    Gruß
    question

  6. #6
    Registriert seit
    Sep 2002
    Beiträge
    7.916
    err...?
    Aber Du glaubst schon, daß Du dann dennoch in der Welt der Metaphorik richtig aufgehoben bist?

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Anmelden

Anmelden