1. #1
    Registriert seit
    Jul 2005
    Beiträge
    113

    Lightbulb

    Ganz nah bei mir ist eine Seele,
    Ich spühre ihre Kraft und Nähe.
    Doch wo sie ist, das was ich nicht,
    Drum suche ich nach ihrem Licht.

    So sanft ist diese Atmosphäre,
    Wie weggeblasen meine Leere.
    Ich drehe mich und sehe sie,
    und bekomme weiche Knie.

    Ihre Wärme, ich kann sie spühren,
    Wünscht ich könnte sie berühren.
    Doch sie scheut sich glaube ich,
    Führt sie mich zu meinem Licht?



    Bitte schreibt mir nich, was ich im Metrum alles
    falsch gemacht hab, ich wollte durch
    dieses Gedicht nur dein Herz erwärmen!!!

    Gruß, Low'sGirl***



  2. #2
    Registriert seit
    Jun 2005
    Ort
    Katar - jetzt wieder in Österreich
    Beiträge
    888
    Dein Gedicht gefaellt mir ausserordentlich.Es beschreibt fuer mich den Kontakt zur unsichtbaren Welt in sehr positiver Form.
    Auch die Form des Gedichtes ist ansprechend,doch waere es vielleicht fluessiger zu lesen,wenn du doch auf die Silbenzahl der Zeilen etwas mehr achten wuerdest.Es hat mich gefreut so ein Gedicht hier zu lesen.Amrei-lyrics
    Licht ist Nahrung fuer die Seele

    Sammlung

  3. #3
    Registriert seit
    Jul 2005
    Beiträge
    113

    Talking

    Freut mich, dass es dich gefreut hat, würd
    mich auch freun, wenn ich von anderen auch ein par
    statements bekommen würde
    -----------------------------
    *Girl to Low*

  4. #4
    Registriert seit
    Jul 2005
    Beiträge
    113

    Smile

    ja, alles klar pringles...neee wenn du meinst
    kannste ruhig meine fehler verbessern oder
    Lösungsvorschläge geben, danke dennoch
    für dein statement***

    gruß LoW'sGirl***

  5. #5
    zuckerschnäuzchen ist offline DroElfteEdeLyrikProstiStuTante
    Registriert seit
    Oct 2004
    Ort
    Haus auf halbinsel,irgendwo
    Beiträge
    1.631
    oh,cool ich hab die erlaubnis
    ok ich versuchs mal,zuallerst solltest du versuchen die silbenzahlen in den jeweils reimenden strophen in gleiche länge zu bekommen,in der ersten ists klasse,da habe ich nur ein paar schreibfehler gefunden

    Ganz nah bei mir ist eine Seele,
    Ich spühre ihre Kraft und Nähe.
    Doch wo sie ist, das was ich nicht,
    Drum suche ich nach ihrem Licht.

    spüre,nicht spühre,das "h" ist überflüssig
    das "weiss" ich nicht "was" iritiert mich
    "ich" wird kleingeschrieben,"drum" wird auch klein geschrieben
    soviel zu strophe 1
    -------------------------------
    So sanft ist diese Atmosphäre,
    Wie weggeblasen meine Leere.
    Ich drehe mich und sehe sie,
    und bekomme weiche Knie.

    strophe 2 ruft nach aufmerksamkeit
    schreibfehler ja ..."wie" nicht "Wie", und die silbenzahl ist unstimmig
    9 silben
    9 silben
    8 silben
    7 silben
    die erste ok,die letzte stört das bild der 8 silben du solltest das schema beibehalten
    "und bekomme weiche Knie."würde ich ändern in soetwas wie"und bekomme ganz weiche Knie"oder auch"und bekomme kraftlose Knie"

    ------------------------------
    Ihre Wärme, ich kann sie spühren,
    Wünscht ich könnte sie berühren.
    Doch sie scheut sich glaube ich,
    Führt sie mich zu meinem Licht?

    strophe 3
    schreibfehler spüren nicht spü"h"ren...
    "Wünscht" wird kleingeschrieben
    "Führt" wird auch klein geschrieben
    silbenmenge
    9
    8
    7
    7
    als ausklang finde ich die letzte strophe mit 7 silben ok
    2.zeile mit 8 silben stört den lesefluss,ein wort mehr würde dies beheben,obwohls nicht mal ein wort sein müßte,setz ihnter das "wünscht" ein "e" "wünschte" und prima danke schön,hat spaß gemacht und bitte als kritik natürlich steht dir frei meine vorschläge anzunehmen aber es würde dein gedicht nicht zum schlechten ändern denke ich
    glg pringles

    schlussendlich könnte es dann so aussehen insofern es für dich ok war was ich geschrieben habe

    Ganz nah bei mir ist eine Seele,
    ich spüre ihre Kraft und Nähe.
    Doch wo sie ist, das weiss ich nicht,
    drum suche ich nach ihrem Licht.

    So sanft ist diese Atmosphäre,
    wie weggeblasen meine Leere.
    Ich drehe mich und sehe sie,
    und bekomme kraftlose Knie.

    Ihre Wärme, ich kann sie spüren,
    wünschte ich könnte sie berühren.
    Doch sie scheut sich glaube ich,
    führt sie mich zu meinem Licht?
    [Geändert durch pringles am 09-07-2005 um 12:42]

  6. #6
    Registriert seit
    Jul 2005
    Beiträge
    113

    Thumbs up ;-)

    danke an dich,

    glgz,
    LoW'sGirl***

Was dich vielleicht auch interessieren könnte:

  1. Nähe
    Von Volker LL im Forum Liebe und Romantik
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 11.12.2007, 07:24
  2. Nähe
    Von Condor im Forum Liebe und Romantik
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 19.11.2006, 19:50
  3. Nähe
    Von Schattenblume im Forum Nachdenkliches und Philosophisches
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 07.11.2006, 21:31
  4. nähe
    Von blütentraum im Forum Erotik
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 31.08.2003, 08:26
  5. Nähe
    Von Arya im Forum Archiv
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 20.05.2002, 19:01

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Anmelden

Anmelden