Thema: Mich öffnen

  1. #1
    Registriert seit
    Jun 2005
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    65
    Hallo, ich schreibe erst seit kurzem Gedichte, habe bis jetzt auch noch nicht die Zeit gehabt mich eingehend mit dem Thema Metrik usw. zu beschäftigen bzw. habe von Metrik im Moment noch keinen Plan. Habe hier im Forum schon eine Weile rumgeschaut, weiss also um Eure harten Kritiken. Geht also Bitte ein bißchen nachsichtig mit mir um.


    Nun reich ich dir, mein dummes Wort
    Und binde meine kleine Seele
    Mit meiner Wahrheit, dem Befehle
    Vom stillsten, tiefsten Seinsort

    Und leck mir gleich die tiefe Wunde
    Nun aufgelöst von Zeites Strich
    Ich reise, warte wunderlich
    Auf neues Land, auf frohe Kunde

    Ich schaffe mir ein Grab aus Licht
    Und grabe deines nebenan
    Ich grabe stur bis irgendwann
    Mein Graben auch den Schein zerbricht

    Dann schreit’ ich fort in neues Alt
    Und bettle um des Traumes Dunst
    Ich bettle um des Schweigens Gunst
    Im alten Neu dein Lachen hallt
    A complete poem is one where an emotion has found its thought and the thought has found the words- Robert Frost

  2. #2
    Registriert seit
    Jun 2005
    Ort
    Katar - jetzt wieder in Österreich
    Beiträge
    888
    Hallo k !
    Du hast hier sehr schoene Bilder in Worte gefasst.Doch gibt es hier einige Worte,die ich nicht verstehe,Vielleicht sind es nur Rechtschreibfehler:
    Seinsort
    Zeites Strich
    Alt
    Diese drei Ausdruecke sind nicht so foerderlich fuer den Lesefluss.Vielleicht kannst du das veraendern.
    Ansonsten gefaellts mir gut.Amrei-lyrics
    Licht ist Nahrung fuer die Seele

    Sammlung

  3. #3
    Registriert seit
    Jun 2005
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    65
    Hallo Amrei,

    Vielen Dank für deine Antwort und entschuldige die späte Rückmeldung. Ich war den letzten Monat über außer Landes beschäftigt, wie auch immer:

    Mit 'Seinsort', wollte ich 'Ort des Seins' ausdrücken, auf die Gefahr hin, einfach ein Wort zusammenzusetzen, wie es in seiner Form wohl schwer zu verstehen ist, wie ich bemerkt habe. Ich werde noch mal über eine andere Formulierung nachdenken. 'Zeites Strich' ist mir beim Schreiben spontan eingefallen, es bezieht sich ganz simpel einerseits auf das Voranschreiten der Zeit, andererseits wollte ich es so benutzen bzw. Bezug auf die Redewendung 'einen Strich durch die Rechnung machen' nehmen. Meiner Meinung nach passt es ganz gut, allerdings lasse ich mich gerne vom Gegenteil überzeugen. Bitte sag doch noch mal, was du an 'Alt' nicht verstehst, kann ich im Moment nicht richtig nachvollziehen. Ansonsten freu’ ich mich, das es dir gefallen hat.

    Gruß

    K


    A complete poem is one where an emotion has found its thought and the thought has found the words- Robert Frost

Was dich vielleicht auch interessieren könnte:

  1. Dimensionen öffnen
    Von Sophia-Fatima im Forum Nachdenkliches und Philosophisches
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 14.03.2015, 20:03
  2. Sich öffnen
    Von banause im Forum Nachdenkliches und Philosophisches
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 30.11.2007, 10:41
  3. Öffnen
    Von Seelenfee im Forum Liebe und Romantik
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 09.03.2007, 10:42
  4. Fenster öffnen
    Von Schattenblume im Forum Hoffnung und Fröhliches
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 18.10.2005, 18:51
  5. Faden wieder öffnen
    Von levampyre im Forum Ablage
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 24.07.2005, 14:21

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Anmelden

Anmelden