1. #1
    Registriert seit
    Apr 2004
    Ort
    Bad Kreuznach, kleiner Ort in Rheinland-Pfalz
    Beiträge
    535
    Ungeboren
    wurdest du angeschwemmt
    im roten Wellenschaum,
    noch roh und menschenfremd,
    gestürzt vom Lebensbaum,
    still verloren.

    Wacklig Beine,
    geformt aus Götterhand,
    Hände zittrig tastend,
    spüren den Meeressand
    Verstand unruhig rastend
    kalte Steine.

    Körper gestreckt,
    ein Windhauch ihn berührt,
    leise seufzt und liebkost,
    Augenaufschlag verführt
    vom Schicksal ausgelost,
    Schönheit befleckt.


    [Geändert durch fairy19 am 09-07-2005 um 12:54]
    Die neusten: Zerträumte Illusionen - Fremdes Selberfinden

    Meine persöhnlichen Lieblinge: Verlassen... - Einhorn - Muse - Rose aus Papier
    Meine ersten Haiku-Gehversuche: Kirschblüten - Blühender Jasmin
    Die ersten vertonten Gedichte: Stillstand - Auf wiedersehn, Geliebter

  2. #2
    Registriert seit
    Jul 2005
    Beiträge
    64
    Hi fairy,

    die Bilder in deinem Gedicht gefallen mir sehr gut. Ich hab mich direkt vom Meer wegschwemmen lassen. Einzig in der dritten Strophe hast du nachgelassen was Metrik und Rechtschreibung betrifft.

    z4s1, wie wärs mit:
    von Windhauch berührt (metrik und Rechtschreibfehler ausgebessert)

    und

    Augenaufschlag verführt.

    eischi.
    Es gibt eine Theorie, die besagt, wenn jemals irgendwer genau herausfindet, wozu das Universum da ist und warum es da ist, dann verschwindet es auf der Stelle und wird durch noch etwas Bizarreres und Unbegreiflicheres ersetzt. - Es gibt eine andere Theorie, nach der das schon passiert ist.
    Douglas Adams

    Noch sind wir zwar keine gefährdete Art, aber es ist nicht so, daß wir nicht oft genug versucht hätten, eine zu werden.
    Douglas Adams

    Der Hauptunterschied zwischen etwas, was möglicherweise kaputtgehen könnte und etwas, was unmöglich kaputtgehen kann, besteht darin, daß sich bei allem, was unmöglich kaputtgehen kann, falls es doch kaputtgeht, normalerweise herausstellt, daß es unmöglich zerlegt oder repariert werden kann.
    Douglas Adams

  3. #3
    Registriert seit
    Apr 2004
    Ort
    Bad Kreuznach, kleiner Ort in Rheinland-Pfalz
    Beiträge
    535
    guten morgen eischi
    shcön das du mein gedicht gelesen hast und dqas es dir anscheinend gefallen hat
    leider muss ich dir weidersprechen^^
    es sind diesmal keienesfalls rehctschriebfehler vorhanden
    verfrüht soll auch verfrüht heißen es ist das gegenteil von zu spät also zu füh verfrüht ist nur eine vielleicht schon ein etwas alrmodisches wort
    ein Windhauch ihn berüht<- auhc hier find ich keinen rechtschreibfehler
    was die metrik betrifft mag ich dir rechtgeben deine version überzeugt mich nicht (trotzdem vielen lieben dank) denn sie macht die durchgehend 6 silben zeilen kaputt auhc geht mir der klang und sinn ein wneig zu sher verlohren
    wenn jemand da noch einen besseren vorshclag hat um die metrik zu retten nur her damit^^
    liebe grüße alexa
    Die neusten: Zerträumte Illusionen - Fremdes Selberfinden

    Meine persöhnlichen Lieblinge: Verlassen... - Einhorn - Muse - Rose aus Papier
    Meine ersten Haiku-Gehversuche: Kirschblüten - Blühender Jasmin
    Die ersten vertonten Gedichte: Stillstand - Auf wiedersehn, Geliebter

  4. #4
    Registriert seit
    Apr 2004
    Ort
    Bad Kreuznach, kleiner Ort in Rheinland-Pfalz
    Beiträge
    535
    öhmmm *shcmoll*
    alle sich reimende zeilen haben die gleiche silbenzahl
    4-6-6-6-6-4 in allen drei strophen wenn mir kein fehler passiert ist
    und mist ja doch ein tippfehler*grummel*peinlich^^
    deshalb passte am anfang verführt auhc nicht^^
    naja werd es ändern geht ja ohen problme sinn und alles bleibt ja erhalten
    dnake fürs lesen
    alexa
    Die neusten: Zerträumte Illusionen - Fremdes Selberfinden

    Meine persöhnlichen Lieblinge: Verlassen... - Einhorn - Muse - Rose aus Papier
    Meine ersten Haiku-Gehversuche: Kirschblüten - Blühender Jasmin
    Die ersten vertonten Gedichte: Stillstand - Auf wiedersehn, Geliebter

  5. #5
    Registriert seit
    Jul 2005
    Beiträge
    64
    o_O gut fairy, freut mich wie du meine Kritik gelesen hast, denn genau diese Rechtschreibfehler die du jetzt ausgebessert hast, hab ich bemängelt.

    Demnächst werd ich mir nicht mehr die Mühe machen.

    eischi.
    Es gibt eine Theorie, die besagt, wenn jemals irgendwer genau herausfindet, wozu das Universum da ist und warum es da ist, dann verschwindet es auf der Stelle und wird durch noch etwas Bizarreres und Unbegreiflicheres ersetzt. - Es gibt eine andere Theorie, nach der das schon passiert ist.
    Douglas Adams

    Noch sind wir zwar keine gefährdete Art, aber es ist nicht so, daß wir nicht oft genug versucht hätten, eine zu werden.
    Douglas Adams

    Der Hauptunterschied zwischen etwas, was möglicherweise kaputtgehen könnte und etwas, was unmöglich kaputtgehen kann, besteht darin, daß sich bei allem, was unmöglich kaputtgehen kann, falls es doch kaputtgeht, normalerweise herausstellt, daß es unmöglich zerlegt oder repariert werden kann.
    Douglas Adams

  6. #6
    Registriert seit
    Apr 2004
    Ort
    Bad Kreuznach, kleiner Ort in Rheinland-Pfalz
    Beiträge
    535
    mhhhh schade
    mir ist der fehler nciht sofort ins auge gestochen weil ich es wohl seit jahren falsch schreib "berührt"
    ^^ und mir eiegntlich sicher war
    verfrüht war aber so gemeint wie es zu anfnag geschrieben war denn da war es ja auch noch ein reiner reim auf berüht ohne r^^
    verführt habe ich erst genommen als ihr beide mir die augen geöffent habt das da ein r fehlt damit es wieder ein reiner reim wird
    ich habe mich um die mühe gefreut und es tut mir leid wenn ein andere eindruck entstanden sein sollte
    liebe grüße alexa
    Die neusten: Zerträumte Illusionen - Fremdes Selberfinden

    Meine persöhnlichen Lieblinge: Verlassen... - Einhorn - Muse - Rose aus Papier
    Meine ersten Haiku-Gehversuche: Kirschblüten - Blühender Jasmin
    Die ersten vertonten Gedichte: Stillstand - Auf wiedersehn, Geliebter

  7. #7
    Registriert seit
    Jul 2005
    Beiträge
    64
    Pringles versteht das Wiedergutmachen .

    Ok pringles, du hattest Recht. Vielleicht hab ichs ihr nicht eindeutig aufgezeigt. Wobei ich extra noch in Klammern das Rechtschreibfehler geschrieben hab. Aber ist ja jetzt egal. Tut mir Leid fairy, ich wollte dich nicht gleich so anfahren, aber du musst mich auch ein wenig verstehen, ich mache mir die Mühe, besser deine Rechtschreibfehler aus und versuche dir bei der Metrik zu helfen und dann muss ich mir anhören, dass ich das wohl falsch verstanden hätte.. 5 minuten später kann ich mir ansehen, wie genau diese Fehler ausgebessert wurden. (ich hab mich schon die ganze zeit gewundert, was wohl das "berüht" bedeutet und mich schon gefragt ob ich nicht vollkommen bescheuert wäre ).

    Jedenfalls werd ich mir trotzdem gerne weitere Gedichte von dir ansehen, wenn du versprichst das nächste mal meine Kritik zu verstehen :P.

    lg, eischi.

    p.s. Pringles: Dass bei dir der Status gewaschen nicht zutrifft, weiß ich. Vielleicht liegt es auch daran, dass du es nicht nötig hast, in zich tausend i'm currently Fäden zu schreiben. Soweit ich das gesehen hast, konzentrierst du dich (und das sehr gut) aufs Gedichte schreiben und kritisieren. Danke!
    Es gibt eine Theorie, die besagt, wenn jemals irgendwer genau herausfindet, wozu das Universum da ist und warum es da ist, dann verschwindet es auf der Stelle und wird durch noch etwas Bizarreres und Unbegreiflicheres ersetzt. - Es gibt eine andere Theorie, nach der das schon passiert ist.
    Douglas Adams

    Noch sind wir zwar keine gefährdete Art, aber es ist nicht so, daß wir nicht oft genug versucht hätten, eine zu werden.
    Douglas Adams

    Der Hauptunterschied zwischen etwas, was möglicherweise kaputtgehen könnte und etwas, was unmöglich kaputtgehen kann, besteht darin, daß sich bei allem, was unmöglich kaputtgehen kann, falls es doch kaputtgeht, normalerweise herausstellt, daß es unmöglich zerlegt oder repariert werden kann.
    Douglas Adams

  8. #8
    Registriert seit
    Apr 2004
    Ort
    Bad Kreuznach, kleiner Ort in Rheinland-Pfalz
    Beiträge
    535
    ohmann das hab ich ganz verpennt hier zu antworten
    danke ihr lieben
    und ncohmal sorry das nciht sofort verstanden habe was du meinst

    liebe grüße alexa
    Die neusten: Zerträumte Illusionen - Fremdes Selberfinden

    Meine persöhnlichen Lieblinge: Verlassen... - Einhorn - Muse - Rose aus Papier
    Meine ersten Haiku-Gehversuche: Kirschblüten - Blühender Jasmin
    Die ersten vertonten Gedichte: Stillstand - Auf wiedersehn, Geliebter

Was dich vielleicht auch interessieren könnte:

  1. Venus
    Von carlino im Forum Erotik
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 05.04.2012, 09:52
  2. Venus
    Von Ondine im Forum Natur und Jahreszeiten
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 01.10.2008, 07:17
  3. Venus
    Von ~rosenrot~ im Forum Minimallyrik
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 13.09.2007, 13:16
  4. Venus
    Von MissJones im Forum Humor, Satire und Rätselhaftes
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 14.08.2006, 16:50
  5. GEBURT: Suche Gedicht zur GEBURT
    Von schmidti80 im Forum Suchanzeige aufgeben ...
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 07.12.2002, 17:42

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Anmelden

Anmelden