Hey dies ist eigentlich nicht wirklich ein Gedicht sondern eigentlech ein Rapptext der deshalb auch etwas anders strukturiert und nicht wirklich eine Melodie aufzeigt beim lesen. Ich bitte euch den Inhalt zu berügsichtigen auf eine Ideen einzugehen und mich zu kritisieren (jedoch nicht meine Meinung) ausserdem entschuldigt bitte die Schreibfehler bin leider kein Deutscher.


bin wie immer wieder im konflikt mit mir selbst,
tue dies und tue das auch wenns mir nicht gefaellt,
bin eine marionette der geselschafft wie jeder, ja selbst du,
missbraucht von der Rutine, bei jedem atemzug,
das leben grenzt an betrug den keiner tut was er will,
egal was du auch tust es grenzt an ein wunder wenn du's willst,
jede sekunde die du schufftest, ist eine die der tode chillt,
jedes gebet vergebens denn sry bitch hasst dich verwählt!

die leitung zu gott sind hirngespinste der aller ersten klasse,
du glaubst an gerechtigkeit doch wirst sie nicht verfassen,
denn über der politik steht dir gier in intensivster form,
tu lieber was man dir sagt sonst entsprichst du nicht der norm,
man wird dich bestrafen, mit dem krassesten dilemmer,
eingesperrt alleine und doch bist du mit dir selber,
vergiss nich, sklave des lebens, es is eine leine die dich hellt,
und wenn sie zerbricht, ensteht ne situation die dir missfaellt!!

jeder menschen wird tun was er möchte und du wirst alleinstehen,
jede sekunde unseres lebens wird unser aller schicksal zähln,
und uns mit heiligen liedern quäln bis wir vor frust vergammeln,
und mit allerletzter kraft nach dem letzten mahl verlangen.

erzähl mir nicht dass du zufrieden bist wie's ist,
denn wenn du's tust, Toy ich hab dich erwischt,
bist zum sünder geworden und entgehst unserer moral,
du denkst das merkt niemand, doch die folgen sind fatal,
bibelfest bist du nicht und deshalb hast du sie verletzt,
das privileg zu leben wird von dir einfach nur vesrsteckt,
und jedes der 10 gebote mit füssen getreten,
denn erst wenn alle sterben lohnt es sich für dich zu leben!