Thema: bild aus blut

  1. #1
    Registriert seit
    Jul 2005
    Beiträge
    9
    Ich male dir ein bild aus blut,
    getränkt mit meinen tränen,
    ich schreibe dir ein Brief aus Leid,
    doch du kannst ihn nicht lesen.
    Ich singe dir ein Lied voll Schweigen
    Doch du kannst mich nicht hören.
    Ich schenke dir meine tränen,
    (geweint in meinem Leben,)
    doch du kannst sie nicht sehen.
    In meiner Hand liegt deine Hand,
    doch du kannst es nicht spüren.
    In Gedanken küss ich deine Mund
    Doch du spürst mich nicht.
    Bin ich schon so lange Tod,
    dass du mich nicht mehr spürst?
    ~~~*einfach lächeln und winken*~~~

    traue keinem lächeln denn ich habe schon oft gelacht und nicht weinen zu müssen....

  2. #2
    Registriert seit
    Jul 2005
    Beiträge
    21
    man is das traurig ich heul gleich!!!*schnüff*
    meine freundi hat ein ähnliche gedicht geschriebn ^^

  3. #3
    Registriert seit
    Dec 2003
    Beiträge
    41
    Mit sehr viel Gefühl geschrieben finde ich es berührt...
    Es ist wunderschön weiter so...

    Liebe Grüße Huskie23
    Leb Dein Leben denn es ist Lebenswert

  4. #4
    Registriert seit
    Jul 2005
    Beiträge
    9
    hi...danke für die kritik, freut mich das sie so prositiv aus gefallen is und das mein gedicht gut an und auch rüber kamen hab schon befürchtet das sie in der Luft zerissen werden und die stimmung net rüber kommt...
    also dangöö^^
    ~~~*einfach lächeln und winken*~~~

    traue keinem lächeln denn ich habe schon oft gelacht und nicht weinen zu müssen....

  5. #5
    Registriert seit
    Jul 2005
    Beiträge
    1
    Ein sehr schönes Gedicht aber das weißt du ja schon.
    Hat sehr viel Gefühl wie ja schon geschrieben wurde.
    Kann dich nur zu gut verstehen.

    Hab dich lieb.

  6. #6
    Registriert seit
    Jun 2005
    Ort
    Between Heaven and Hell
    Beiträge
    1.133
    Guten Abend.

    Um ehrlich zu sein, kann ich meinen Vorrednern nicht zustimmen. Du schaffst es zwar, im Ansatz eine gute Atmosphäre zu schaffen, ich finde aber, dass dir das wie gesagt nur ansatzweise gelingt.

    Du verwendest in meinen Augen einfache und fuer mich uninteressante Sprache und die Form finde ich persoenlich auch nicht sehr ansprechend. Gegliedert wuerde es beim Lesen wahrscheinlich besser rueber kommen.

    Silver Starlight
    Um durch die Welt zu kommen, ist es zweckmäßig, einen großen Vorrat von Vorsicht und Nachsicht mitzunehmen.

    Arthur Schopenhauer


  7. #7
    Registriert seit
    Jul 2005
    Beiträge
    9
    joar akzepiter ich auch
    freu mich natürlich über prositve kritik aba wenn du verbesserungsvorschläge hast ist es natürlich auch gut vill könntest du mir auch sagen wie ich das gedicht besser glieder könnte hab mir da nämlich schon gedanken drüber geemacht mir is nur nichts dazu eigefallen....
    ~~~*einfach lächeln und winken*~~~

    traue keinem lächeln denn ich habe schon oft gelacht und nicht weinen zu müssen....

  8. #8
    Registriert seit
    Feb 2004
    Ort
    Berlin, PrenzlBerg
    Beiträge
    1.812
    Hallo Darla,

    ich für meinen Teil halte die Gliederung des Ganzen erst einmal für zweitrangig wichtig. Andere Aspekte sind hier zunächst sehr viel auffälliger und bedürfen m.E. mehr des Überdenkens durch die Autorin.

    Der obige Text bedient ausschließlich stereotype Formeln (ohne diese zum Diskurs zu machen), so dass er zu einer reinen Ich-und-Du Plattitüde wird. Ständige Wiederholungen (Tränen/doch du kannst) machen ihn uniform und damit sprachlich wenig interessant.

    Doch auch inhaltlich hat dein Text dem Leser wenig zu bieten. Über den bloßen Einwurf von Stichworten wie Tod, Blut, Leid, Schweigen kommst du nicht hinaus. Du schaffst den Sprung zur fiktionalen Komposition nicht und bleibst ganz der autobiographisch eingeschränkten Perspektive des Diariumspoeten verhaftet, der das Nächstbeste zum Maß der Dinge wählt. Meinem künstlerischen Anspruch genügt das nicht.



    ach so, ps.: Meinst du, "Ich bin schon solange tot" oder definiert sich dein lyr. Ich tatsächlich als der Sensenmann persönlich? Überprüfe Rechtschreibung und Grammatik, ein vor Fehlern strotzender Text wirkt wenig seriös.
    [Geändert durch levampyre am 13-07-2005 um 21:57]
    --LeV

    Man sollte keine Dummheit zweimal begehen, schließlich ist die Auswahl groß genug. ~ J.P. Sartre

  9. #9
    Registriert seit
    Jul 2005
    Beiträge
    9
    mhm da geht wohl jmd seiner lieblings beschäftigung nach....
    nein also ok ich geb zu ich schreibe nciht grade überagen vill auch für deinen geschmack grotten schlecht...ich weiß es ja nicht.
    aba ganz vill wollte ich einfach nur meine gefühle in worte fassen aber so das sie nicht ubedingt jederverstehen muss...
    und vill sollte das gedicht ja auhc in einer lr-ich und duform geschrieben werden
    und erst mal is das ich bin schon so lange tod als frage gemeint sh satz stellung "bin ich schon so lange tod,..."
    und das lyr-ich fungiert hier nicht als sensenmann,fals dies für dich so wirk,man kann ja auch nicht nur körperlich sterben...
    naja trotzdem danke für die kritik ich werd drüber nachdenken auch wenn ich bezweifle das ich jemanls für dich angemessen schreiben werde und nie über meine paar stichworte hinauskommen werde.

    Darla
    ~~~*einfach lächeln und winken*~~~

    traue keinem lächeln denn ich habe schon oft gelacht und nicht weinen zu müssen....

  10. #10
    Registriert seit
    Feb 2004
    Ort
    Berlin, PrenzlBerg
    Beiträge
    1.812
    Hallo Darla,

    na ja, das Ganze ist eine Frage dessen, was man von sich selbst als Autor erwartet, denke ich. Will man tatsächlich "nur" seine Gefühle ausdrücken, damit der Leser sich damit befasst oder will man ein Kunstwerk im Sinne einer Komposition schaffen, damit der Leser ein ästhetisches Lusterlebnis daran hat?

    Das mit dem Tod bezog sich auf die Schreibung von Tod und tot.
    1. Nichts ist so sicher wie der Tod. [Substantiv]
    2. Ich bin gestorben, also bin ich tot. [Adverb]
    --LeV

    Man sollte keine Dummheit zweimal begehen, schließlich ist die Auswahl groß genug. ~ J.P. Sartre

Was dich vielleicht auch interessieren könnte:

  1. Blut
    Von Ain Elohim im Forum Trauer und Düsteres
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 16.12.2009, 18:46
  2. Blut
    Von spinymel im Forum Diverse
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 29.02.2008, 18:14
  3. Blut
    Von spinymel im Forum Trauer und Düsteres
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 21.02.2008, 22:50
  4. Blut ich will Blut
    Von Bloody Wolf im Forum Trauer und Düsteres
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 11.02.2008, 20:30
  5. Blut
    Von KleineSeele im Forum Trauer und Düsteres
    Antworten: 27
    Letzter Beitrag: 31.01.2004, 15:22

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Anmelden

Anmelden