Thema: neuer frieden

  1. #1
    Registriert seit
    Jun 2005
    Ort
    Eppendorf/Sachsen
    Beiträge
    198
    was ist das nur ...?
    mein geist spürt frieden
    doch die kleinen liebesvögel
    reißen aus vor meinem blick
    ich mache mir ungeduld
    und ein leiden, falscher mut
    der geist in mir wird harsch
    doch er sagt nur:
    mach mich zu deinem eigen
    liebe den scharfen blick
    auf den haß, und liebe es
    das zu sehen was wie licht
    gesehen werden soll
    sicht die dir worte schafft
    klageworte, worte des zorns
    ohnmacht schweigt
    und führt zum leiden
    laß angst nie an deine seele
    sei mutig für sie
    dann folgt dein herz
    mit kraft die adelt
    kämpf nur in schlachten
    laß liebe ihr gutes tun
    schließe die lippen
    wenn scham dich übermannt
    doch sprich über unrecht
    schreie wenn es sein muß
    um ihm dem feind
    zu zeigen wo's zur hölle geht

  2. #2
    Registriert seit
    Apr 2001
    Ort
    Bremen
    Beiträge
    187
    Moin versailles,

    dein Gedicht würde eine viel größere Wirkung erzielen, wenn du es gliedern würdest. Da du aber nicht mal Interpunktion verwendest, ist es ein Block geworden, durch den man sich quälen muss, und wo man sich bei fast jedem Vers fragt, ob er sich noch auf den vorangegangen bezieht oder bereits eine neue Sinneinheit bildet.

    Ich geb dir einfach mal ein Beispiel, wie man das mit dem Gliedern und der Interpunktion machen könnte:

    Was ist das nur...?
    Mein Geist spürt Frieden,
    doch die kleinen Liebesvögel *1
    reißen aus vor meinem Blick.

    Ich mache mir Ungeduld
    und ein Leiden, falscher Mut. *2
    Der Geist in mir wird harsch,
    doch er sagt nur:
    Mach mich zu deinem eigen!

    Liebe den scharfen Blick
    auf den Haß, und liebe es,
    das zu sehen, was wie Licht
    gesehen werden soll.
    usw.

    Liest sich doch gleich viel besser, und ich habe bis auf Satzzeichen (und Groß-/Kleinschreibung, ich konnt' nicht anders) nichts an deinem Gedicht verändert, wo eine zwei Minuten-Arbeit war, also nichts weltbewegendes.

    *1 Ich finde, das Wort Liebesvögel einfach wunderbar, es ist die wohl beste Stelle in deinem Gedicht.
    *2 Muss es grammatikalisch richtig nicht falschen Mut heißen?

    Ich hoffe, ich konnte dir helfen.

    Cailyn
    Demokratie ist ein Verfahren, das garantiert, dass wir nicht besser regiert werden, als wir es verdienen. -Georg Berhard Shaw

    Neueste Schöpfungen:
    Nächtliche, Belhanka - ein DSA-Gedicht, Al'Anfa - ein DSA-Gedicht, Die Nacht der Helden und Mondin

    Noch unkommentiert: Agapenklang

    Und hier sind sie alle versammelt.

Was dich vielleicht auch interessieren könnte:

  1. Ein neuer Tag
    Von Cyparissos im Forum Liebe und Romantik
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 21.02.2014, 17:32
  2. Ein neuer Tag
    Von ReinART im Forum Natur und Jahreszeiten
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 05.09.2009, 13:28
  3. Neuer Trend II (neuer Schnitt)
    Von speedie84 im Forum Nachdenkliches und Philosophisches
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 08.05.2007, 13:21
  4. Ein neuer Tag
    Von Rainbow im Forum Hoffnung und Fröhliches
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 19.02.2006, 19:09
  5. Ein neuer Tag
    Von Principito im Forum Hoffnung und Fröhliches
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 01.06.2004, 11:00

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Anmelden

Anmelden