Thema: Zweifel

  1. #1
    Registriert seit
    Jul 2005
    Ort
    Hannover
    Beiträge
    485
    Zweifel

    Was soll ich tun,
    Was soll ich lassen?
    Kann dich nicht lieben,
    Kann dich nicht hassen.

    Du erfüllst mich mit Schmerz,
    Doch ich bat nicht darum.
    Du erobertest mein Herz,
    Kannst du mir sagen, warum?

    Die Liebe ist erfroren,
    Ich wünsche mir das nicht.
    Mein Herz hat mich betrogen,
    Weißt du, warum es zerbricht?

    Ich bete nicht, ich spreche.
    Ich spreche nicht, ich denke.
    Ich denke nicht, ich hoffe.
    Ich hoffe, und doch wünsche ich nur.
    [Geändert durch Dancefloor am 21-07-2005 um 22:13]

  2. #2
    Registriert seit
    Jun 2005
    Ort
    Katar - jetzt wieder in Österreich
    Beiträge
    888
    Ich finde es sehr schoen laufend,fluessig....aber zwei Dinge stoeren mich:

    3.Strophe 3.Zeile

    Mein Herz hat mir betrogen...?

    letzte Zeile:

    Ich hoffe,doch nur wuensche ich.

    Faende ich am Schluss besser.
    Amrei-lyrics

    Licht ist Nahrung fuer die Seele

    Sammlung

  3. #3
    Registriert seit
    Jul 2005
    Ort
    Hannover
    Beiträge
    485
    Ich persönlich finde "Ich hoffe, und doch wünsche ich nur" besser, weil das zum ausdrck bringt, das man sich im grunde selber eine falle gestellt hat. dieses "und doch"... aber das ist geschmackssache! wieso stört dich das " mein herz hat mich betrogen"?
    gruß, dancefloor
    Ich freue mich über eine Kritik:
    Die Gedanken sind frei , Geheimnisse der Liebe, Gitterstäbe , Nacht der Menschheit , Zweifel ,

    Schwarze Engel , Vergängliches Glück
    (unter Liebe und Romantik)

    Winternacht eines Waldes , Herbst (unter Natur)

    Eine Definition der Leidenschaft (unter Kurzgeschichten)

    Wer bin ich? , Der Mord (unter Philosophischem)

  4. #4
    Registriert seit
    Jan 2004
    Beiträge
    304
    Meine Vorschläge
    s3z3: mich statt mir- für die ungeübte die nicht darüber hinweg lesen können.
    s3z4: bricht statt zerbricht - der Metrik wegen.
    s4: da ich ein einschlägiger Reimliebhaber bin, habe ich sie ein bisschen umgebaut und eine fünfte hinzugefügt, um den Punkt über "i" zu setzen.

    Ich bete nicht, ich spreche,
    Und sage, wie das ist.
    Und will mich gar nicht rächen,
    Und suche keinen Zwist.

    Die Warnungen, die nun kommen,
    Die schlag ich in den Wind:
    (Als wärs ein schlechtes Omen)
    Schenk mir nur ein Kind!

    Verzeih mir, wenn sie mit deinen Ansichten und Absichten nicht zum Einklang zu bringen sind....


  5. #5
    Registriert seit
    Jul 2005
    Ort
    Hannover
    Beiträge
    485
    Hallo akibarubin,

    mir war gar nicht aufgefallen, dass ich "mir" geschrieben habe *smile* wie peinlich. aber schreibfehler können vorkommen. Aber ich glaube, du hast den eigentlichen sinn in dem gedicht nicht verstanden. das lyr. ich will ganz bestimmt kein kind vom lyr. du danke für den vorschlag, aber ich lasse das gedicht lieber so, wie ich es habe, so gefällt es mir am besten. deine zwei strophen weichen komplett davon ab.
    gruß, dancefloor
    Ich freue mich über eine Kritik:
    Die Gedanken sind frei , Geheimnisse der Liebe, Gitterstäbe , Nacht der Menschheit , Zweifel ,

    Schwarze Engel , Vergängliches Glück
    (unter Liebe und Romantik)

    Winternacht eines Waldes , Herbst (unter Natur)

    Eine Definition der Leidenschaft (unter Kurzgeschichten)

    Wer bin ich? , Der Mord (unter Philosophischem)

  6. #6
    Registriert seit
    Jul 2005
    Ort
    Hannover
    Beiträge
    485
    Ursprünglich eingetragen von Dancefloor
    Zweifel

    Was soll ich tun,
    Was soll ich lassen?
    Kann dich nicht lieben,
    Kann dich nicht hassen.

    Du erfüllst mich mit Schmerz,
    Doch ich bat nicht darum.
    Du erobertest mein Herz,
    Kannst du mir sagen, warum?

    Die Liebe ist erfroren,
    Ich wünsche mir das nicht.
    Mein Herz hat mich betrogen,
    Weißt du, warum es zerbricht?

    Ich bete nicht, ich spreche.
    Ich spreche nicht, ich denke.
    Ich denke nicht, ich hoffe.
    ich hoffe, und doch wünsche ich nur.
    Ich freue mich über eine Kritik:
    Die Gedanken sind frei , Geheimnisse der Liebe, Gitterstäbe , Nacht der Menschheit , Zweifel ,

    Schwarze Engel , Vergängliches Glück
    (unter Liebe und Romantik)

    Winternacht eines Waldes , Herbst (unter Natur)

    Eine Definition der Leidenschaft (unter Kurzgeschichten)

    Wer bin ich? , Der Mord (unter Philosophischem)

Was dich vielleicht auch interessieren könnte:

  1. Zweifel
    Von Miramoon im Forum Trauer und Düsteres
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 30.11.2010, 16:16
  2. Zweifel
    Von Zynisch im Forum Liebe und Romantik
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 04.12.2007, 23:23
  3. Zweifel
    Von kitty565 im Forum Liebe und Romantik
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 28.06.2006, 11:34
  4. Zweifel
    Von maxi im Forum Nachdenkliches und Philosophisches
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 17.06.2006, 14:43
  5. zweifel um uns?!
    Von Domi im Forum Trauer und Düsteres
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 11.05.2006, 20:54

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Anmelden

Anmelden