Nichts kann unsere Liebe
je trüben,
weder Kummer und Sorgen,
noch Krankheit oder Not.
Der erste Blick in deine Augen,
lies mich eintauchen, in die
Ewigkeit unserer Liebe.
Der Weg, den wir seither
gemeinsam gehen,
gleicht der Schleife der
Unendlichkeit.

26.04.2004

© Friedhelm Zens