Thema: Weiden

  1. #1
    Registriert seit
    Jul 2005
    Ort
    Guantanamo Bay
    Beiträge
    165
    Er lief
    an wachsenden Weiden
    vorbei
    die riefen.

    Die riefen,
    denn wachsende Weiden rufen
    schlafend
    nach Zeit.

    Sie schliefen.

    In einer Zeit der Heiden
    verstummen
    selbst wachsende Weiden
    Ans Ufer tritt
    der Gezeiten
    Gott
    und sie schliefen

    Tränen.

    Der Gott senkt müde den knorrigen Ast
    der Weiden
    hinab zum Ufergras
    die purpurne Schmach
    der weinenden Weiden
    zu teilen
    Sie senkten die Zweige
    dem Gotte gebeugt

    Sind traurige Zeiten
    den Trauerweiden...
    Nur einer
    ist größer
    als Du
    Dein Schatten...

  2. #2
    Registriert seit
    Apr 2004
    Ort
    Bad Kreuznach, kleiner Ort in Rheinland-Pfalz
    Beiträge
    535
    ich finds imer wieder vermessen wenn sich jemand als erben eines so guten dichters bezeichnet und bei weiten kommst du nciht an rilke ran er gehört zu meinen lieblingsdichtern
    und du arbeits noch cniht mal im selben still
    also dein gedicht ist nicht ganz shclecht aber was aufbau und form und silbenlänge bedeutet musst du ncoh einige s lernen um auhc nru ansatzweise an rilke anzukommen
    liebe grüße
    alexa
    Die neusten: Zerträumte Illusionen - Fremdes Selberfinden

    Meine persöhnlichen Lieblinge: Verlassen... - Einhorn - Muse - Rose aus Papier
    Meine ersten Haiku-Gehversuche: Kirschblüten - Blühender Jasmin
    Die ersten vertonten Gedichte: Stillstand - Auf wiedersehn, Geliebter

  3. #3
    Registriert seit
    Jun 2005
    Beiträge
    92
    Ich finde das Gedicht gut. Hätter nur die Zeile "Tränen" weggelassen, die wirkt finde ich etwas Kitschig.
    Die Grammatik macht das Reimen nur unnötig kompliziert.

    Renn!

  4. #4
    Registriert seit
    Jul 2005
    Ort
    Guantanamo Bay
    Beiträge
    165

    @fairy19

    *G ya fairy ich hab erst überlegt ob ich mich nur RILKE nennen soll...oder KAFKAS.Erbe oder SHAKE*S*PEARE *hehe
    Immerhin is mein nick meine sache...

    Übrigens...hab ich in keinster weiße gesagt dass ich Rilke immitieren oder in seinem stil schreiben werde. Ich finde seine Gedichte nur besonders gut und kann mich in gewisser weiße mit ihm identifizieren

    Merce für die Kommentare!!
    Nur einer
    ist größer
    als Du
    Dein Schatten...

Was dich vielleicht auch interessieren könnte:

  1. Weiden am See
    Von Perry im Forum Natur und Jahreszeiten
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 05.08.2008, 23:43
  2. Auch Weiden leiden
    Von Lachmalwieder im Forum Humor, Satire und Rätselhaftes
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 13.09.2007, 01:17
  3. Der Weiden Ruf
    Von crux im Forum Nachdenkliches und Philosophisches
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 29.10.2006, 23:21
  4. Das Glück der Weiden
    Von yarasa im Forum Nachdenkliches und Philosophisches
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 18.03.2006, 13:41
  5. Der Wind in den Weiden
    Von IndianaSenf im Forum Mythisches, Religiöses und Spirituelles
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 29.07.2004, 10:29

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Anmelden

Anmelden