Thema: Leben

  1. #1
    Registriert seit
    Feb 2005
    Beiträge
    262
    Ein warmer Sommerabend,
    murmelnd fließt der Bach.
    In lichten Weidenzweigen,
    flüstert sanft der Wind,
    erzählt von Menschen.

    Er hat gesehen,
    wie Menschen Kriege führen,
    wie Kinder Hungers sterben
    wie Gier Freundschaft verrät,
    wie allein man sich nachts fühlt.

    Oft schon hat er gehört,
    wie Lügen Leben kosten,
    wie Menschen zu Gott flehen,
    wie Trauernde still weinen,
    und Schüsse einsam töten.

    Trotzdem singt er von Hoffnung,
    weil ein Lächeln ihn berührt,
    erzählt von Zukunft,
    weil Kinder Gottes Antwort
    auf das Schicksal sind.
    Geändert von traumfänger (20.04.2006 um 00:25 Uhr)

  2. #2
    Registriert seit
    Jun 2005
    Ort
    Katar - jetzt wieder in Österreich
    Beiträge
    888
    Ein schoenes Gedicht.Rund,abgeschlosene Form.Doch leider ist die Metrik ganz im Ungleichgewicht und stoert beim Lesen.
    Die letzte Strophe ist am besten zu lesen.
    Die erste holpert nur in der letzten Zeile.

    ..erzaehlt von den Menschen.
    ..erzaehlte von den Menschen - wuerde besser in den Rhytmus passen.

    Der mittlere aufzaehlende Teil ist mit so unregelmaessigen Rhytmus und ohne Reim eher muehseelig zu lesen.
    Etwas Korrektur koennte nicht schaden,fuer dieses Gedicht.
    Amrei-lyrics
    Licht ist Nahrung fuer die Seele

    Sammlung

  3. #3
    Shadow ist offline koffeinhaltiger Techniker
    Registriert seit
    Aug 2002
    Beiträge
    512

    ein richtiges wohlfühlgedicht.

    am meisten habe ich mich an dem wort "stars" gestoßen, das so überhaupt nicht zum rest des gedichtes passen will.

    ansonsten schließe ich mich amrei-lyrics einfach an

    ein feines gedichtchen!
    "if you don't learn from history, then you are an idiot by definition."
    -- vasim yasinovski

  4. #4
    Registriert seit
    Apr 2004
    Ort
    Leipzig
    Beiträge
    126
    Hallo traumfänger,

    mir hat dein Gedicht auch sehr gut gefallen.
    Da ich selbst kein Freund von Metrik bin, will ich diesen Punk mal auslassen.
    Deswegen: respekt!
    Weiter so!


    Das Leben ist ein Theater, und wir haben alle eine Hauptrolle.

  5. #5
    Registriert seit
    Feb 2005
    Beiträge
    262
    Hallo zusammen!

    Danke für Kritik und Lob, hat mich gefreut.

    @ Amrei-lyrics:
    Ich lege halt nicht den größten Wert aus Metrik...dass ist dir ja schon früher aufgefallen. Dennoch bemühe ich mich meistens um einen gewissen Rhythmus, den ich hier mit einem bestimmten Silbenschmema verbunden habe, das in der Strophe zwar abgeändert, aber in sich schlüssig ist.
    Allerdings habe ich gerade gemerkt, dass es in S1Z5 nicht ganz stimmte und das noch geändert.

    @Shadow:
    Vermutlich hätte ich ein anderes Wort anstelle von "Stars" nehmen können, aber ich fand es im Zusammenhang passend.

    Grüße,
    traumfänger

    [Geändert durch traumfänger am 23-07-2005 um 02:36]

Was dich vielleicht auch interessieren könnte:

  1. So, zu einem Leben, ein Leben lang.
    Von wenigviel im Forum Nachdenkliches und Philosophisches
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 13.03.2016, 20:36
  2. Dialog mit dem Leben (Schicksal zum Leben)
    Von Elidea im Forum Nachdenkliches und Philosophisches
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 05.06.2007, 14:40
  3. kann wieder Leben- leben mit DIR!
    Von lilipud im Forum Liebe und Romantik
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 27.02.2006, 10:08
  4. Lasst Leben doch leben
    Von citty im Forum Archiv
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 04.03.2002, 23:10
  5. Das Leben ist kein Leben mehr
    Von Kisa im Forum Liebe und Romantik
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 17.06.2001, 11:41

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Anmelden

Anmelden