1. #1
    Registriert seit
    Jul 2005
    Beiträge
    28
    Die gute alte Frau

    Sie träumt fast nächtelang
    und ist oft sehr krank.
    Sie ist jetzt ganz allein,
    start die Wände an, sie ist im Heim.

    Die gute alte Frau,
    ihre Haare sind fast schon grau,
    Fünf Kinder hat sie geboren,
    ihren Mann sehr früh verloren.

    Sie hatte kein schönes Los,
    ihre Kinder sind jetzt groß.
    Trotzdem ist sie ganz allein,
    start die Wände an, sie ist im Heim.

    Sie liebt ihre Kinder sehr,
    die alte Frau hat es schwer,
    kein Kind kommt sie besuchen,
    geschweige denn mit Kuchen

    Die gute alte Frau,
    ihre Haare sind fast schon grau,
    Freude hat sie kaum,
    sie sitzt nur in ihrem Raum.

    Von der kleinen Rente bleibt fast nichts,
    im Zimmer brennt das Licht.
    Sie ist ganz allein,
    start die Wände an, sie ist im Heim.

    Einmal im Jahr, da wird es wahr,
    dann kommen die Kinder her,
    die gute alte Frau, sie freut sich sehr,
    sie ist dann nicht allein,
    Kinder, muss das sein?

  2. #2
    Registriert seit
    Jul 2005
    Beiträge
    2
    also das war wirklich ein schönes gedicht, denn es berührt einen irrgendwie innerlich. was ich nicht so schön fand sind die wiederholungen. aber sonst -> klasse

    gruß tagtraum
    Die größte Offenbarung ist die Stille.
    Laotse

  3. #3
    Registriert seit
    Jul 2005
    Beiträge
    4.366

    An Freidrich

    Du hast ein wichtiges Thema aufgegriffen.
    Ich will Dich nicht kränken, wenn ich versuche einen Klang einzubringen, darf ich?
    Z.B.

    .....
    Sie träumt nächtelang
    und oft ist sie krank.
    Sie ist ganz allein,
    jetzt ist sie im Heim.

    Die gute alte Frau,
    ihre Haare grau,
    fünf Kinder geboren,
    den Mann früh verloren.

    Die Kinder liebt sie sehr,
    darum ist es schwer,
    kein Kind kommt sie besuchen,
    geschweige denn mit Kuchen.

    Die gute alte Frau,
    ihre Haare grau.
    Freude hat sie kaum,
    sitzt da in ihrem Raum.

    Die Rente kriegt sie nicht,
    im Zimmer brennt das Licht.
    Freude hat sie kaum,
    sitzt da, in ihrem Raum.

    Nochmals, ich bin kein Besserwisser.
    Wie reagierst Du darauf?

    Weiterhin viel Freude,
    Dana

  4. #4
    Registriert seit
    Jul 2005
    Beiträge
    28
    Hallo Dana,
    ist o.K. so, ich werde es bei mir ändern.
    Gruß Friedrich

  5. #5
    Registriert seit
    Jul 2005
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    168
    Schön guten Abend,

    ich weiß nicht, ob das Thema allzu glücklich gewählt ist.

    Ob mittels eines Gedichts über derartige Umstände ernsthaft diskutiert werden kann. Worte wie "Rente" oder "jetzt ist sie im Heim" wirken auf mich zumindest nicht besonders metaphorisch. Auf diese Art ließen sich wahrscheinlich nahezu alle Situationen oder Umstände im Leben beschreiben. Manchmal wirken deine Reime erzwungen. Wenn einem Autor viel an dem Reim gelegen ist, passiert das schon ab und zu, ich kenn das. *smile*

    Ich hoffe, du fasst meine Kritik sachlich auf und nimmst mir dies nicht ganz und gar übel.

    Gruß, Alexius.
    Kräfte walten Tag und Nacht
    Und in dessen Anbetracht
    Werde ich in meinem Leben
    Nie daran denken aufzugeben.
    - Alexius

    Worüber schreibt er?
    Trauer und Düsteres: In der Finsternis Liebe und Romantik: Außer mir
    Hoffnung und Fröhliches: Rügen heißt mein Domizil, Erinnerungen, die nie vergehen

Was dich vielleicht auch interessieren könnte:

  1. Der gute alte Chef
    Von Mulciber im Forum Liebe und Romantik
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 03.09.2018, 17:45
  2. für eine gute frau
    Von minirilke im Forum Liebe und Romantik
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 09.01.2018, 07:57
  3. Die gute alte Zeit
    Von skyzerot im Forum Liebe und Romantik
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 12.07.2009, 21:03
  4. Der gute alte Knigge^^
    Von Strategie im Forum Humor, Satire und Rätselhaftes
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 29.01.2006, 20:05
  5. Die Gute alte Höflichkeit
    Von Hope88 im Forum Diverse
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 15.08.2005, 19:04

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Anmelden

Anmelden