Thema: Gilead

  1. #1
    Registriert seit
    Jul 2005
    Beiträge
    35
    GILEAD

    In einer Welt aus Glas und Stahl
    Bleibt scheinbar nur die eine Wahl,
    des sich bengügens,
    sich einfügens
    in vorbestimmte kalte Normen,
    dem tödlich einheitlich Konformen.

    Die Seele die nach Freiheit drängt,
    Wird eingezwängt in Wertzement.
    Durch Egoismus und Karriere
    Wird des Menschen reine Sphäre
    Nur noch durch sich selbst bestimmt
    Und ins Gegenteil verkrümmt.

    Offenheit und Ehrlichkeit,
    Vertrauen und die Menschlichkeit
    Sind des Menschen Element,
    Ohne das er nur gehemmt
    In Missgunst, Angst und Hass agiert,
    So lebend sich zum Hades führt


  2. #2
    Registriert seit
    Jul 2005
    Ort
    Guantanamo Bay
    Beiträge
    165
    Hört sich zwar sehr belehrend an, aber die Worte und die Aussage gefallen mir gut!! =))
    Klanglich passts auch, hab keine Rhytmusstörungen beim lesen wahrgenommen.
    Ich hätte nur ein bisschen Abwechslung in die Reimstruktur gebracht.
    P€ace
    Nur einer
    ist größer
    als Du
    Dein Schatten...

  3. #3
    Registriert seit
    Jul 2005
    Beiträge
    35
    Danke Dir Kind der Ruth oder ihrer Kinder für die netten Worte, mit dem Reimschema hast Du vielleicht recht, vielleicht war ich da zu konform.
    herzliche Grüße

    Wimpel

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Anmelden

Anmelden