1. #1
    Registriert seit
    Jul 2005
    Beiträge
    12
    Der Rosengarten

    Der Rosengarten

    Ich Blicke in die letzten Lichtstrahlen des sterbenden Tages,
    Dämmerung umspielt der Sonne blutroten Schein,
    umhüllt sie mit dem Dunkel und der Schwärze der Nacht,
    und meine Gedanken beginnen wieder um dich zu kreisen,
    schmerzhafte Gefühle überwältigen mich,
    und Gedanken an dich steigen in mir auf,
    Erinnerungen an ein Leben mit dir an glückliche Stunden,
    in denen wir durch blühende Rosengärten wanderten,
    Hand in Hand,....
    Erinnerungen an Gespräche die wir nie führten,
    Gedanken an ein glückliches Leben mit dir,
    welches ich nie hatte führen dürfen,
    da du nicht die gleiche Liebe für mich empfandest, wie ich für dich.
    Ich sehe in Gedanken unsere Kinder spielen,
    höre ihr Lachen, sehe ihre leuchtenden Augen.
    Kinder die keine Chance hatten geboren zu werden,
    Sie warteten auf ein Leben das du ihnen nicht geschenkt hast,
    In Gedanken wandere ich duch den verdorrten Rosengarten,
    durch die Ruinen einer Welt die einmal die unsere hätte sein können,
    blicke auf die Rosen die sich an Arkarden emporragen,
    die sich um Figuren aus weissem Marmor ranken,
    und in Gedanken berührte ich eine der Rosen,
    doch sie zerfiel unter der zärtlichen Berührung meiner Finger,
    gleich meinen Hoffnungen, als ich fühlte dass meine Liebe
    zu dir nur ein Wunschbild war.
    Du zogst es vor auf eine Liebe zu warten,
    der nie gekommen ist.
    Du zogst das Warten und die Einsamkeit,
    und die heimlich vergossenen Tränen des Schmerzes vor.
    Wie gerne hätte ich dir die Wärme und Liebe gegeben,
    auf die du voller Hoffnung gewartet hast,
    doch in deinen Träumen war für mich kein Platz,
    ich existierte nicht in deiner Welt,
    ich kam darin einfach nicht vor,
    Andere erhielten die Gelegenheit,
    die sie nur dazu nutzten,
    dir Weh zu tun und deine Seele zu zerbrechen.
    Wie anders hätte unser beider Leben verlaufen können,
    wenn diese Liebe eine Chance gehabt hätte.
    Ein letzter Blick auf den letzten roten Schleier,
    der am Horizont vom vergangenen Tag kündet,
    und die Schwärze umfängt meinen Gedanken
    und gräbt sich in mein Herz.
    Was bleibt ist die Erinnerung
    an ein nicht gelebtes Leben mit dir




    nec aspera terrent ad astra

  2. #2
    Registriert seit
    Mar 2003
    Ort
    ch - bei bern
    Beiträge
    7.041
    das bedrückende des inhaltes bringst du optisch auch schön rüber
    ist wirklich keine einladung an den leser. die grundstimmung ist hübsch, aber dann plätscher es etwas dahin, mir ist ein wirkliches interesse nach dem ersten drittel verloren gegangen. ich würde dir eine "best-of version" ans gebrochene herzchen legen. max. 1/4 so lange
    es hat viele schöne momente in deiem text (ich sage extra text und nicht gedicht).
    die gedanken und erinnerungen, die in dir hochsteigen interessieren den aussenstehenden leser wohl nur begrenzt. wo ich mitschwelgen kann und will, ist die stimmung, der rosengarten.Wilted Rose
    gruass lepi
    .
    .
    "Vielleicht fing ich an zu dichten, weil ich arm war und einer Nebenbeschäftigung bedurfte, damit ich mich reicher fühlte." ROBERT WALSER

  3. #3
    Registriert seit
    Jul 2005
    Beiträge
    12

    Question kürzer

    @Leporello

    tja manche Dinge lassen sich eben nicht kürzer schreiben ohne an Substanz zu verlieren.
    Definiere mal den Begriff Text und den Begriff Gedicht?
    Ich denke die Grenzen dazu sind fliessend.

    Gruss Aspera
    nec aspera terrent ad astra

  4. #4
    Registriert seit
    Mar 2003
    Ort
    ch - bei bern
    Beiträge
    7.041
    sind sie sicher.
    ich habe ja auch nur von mir gesprochen. man sollte sich einfach klar sein, für wen das gedicht gedacht ist, ud ob dann allenfalls eine veröffentlich sinn macht, denn die substanz, die dir sicher zu recht 8von dir aus gesehen) wichtig erscheint, ist das, was das gedicht von meiner seite aus eher ermüdet.
    g.l.
    .
    .
    "Vielleicht fing ich an zu dichten, weil ich arm war und einer Nebenbeschäftigung bedurfte, damit ich mich reicher fühlte." ROBERT WALSER

  5. #5
    Registriert seit
    Jul 2005
    Beiträge
    12

    hmm

    da gehen die Geschmäcker wohl auseinander?
    naja ist ja auch nicht schlimm.

    Gruss Aspera
    nec aspera terrent ad astra

  6. #6
    Registriert seit
    Dec 2004
    Ort
    Unna
    Beiträge
    1.356
    Hi,
    an so einem trüben Tag
    ist das Lesen eines solchen Gedichtes eigentlcih nicht nützlich wenn man seine Stimmung aufheitern will, aber ich habe es trotzdem gewagt

    zu deinem Gedicht: die Stuckturierung lädt nicht wirklich zum lesen ein we Lepi schon sagte, (mich erschreckt es oftmals sehr )
    aber der Inhalt gefällt mir im großen und ganzen ,wobei ich den Teil mirt "andere erhielten die Gelegenheit die sie nur ausgenutzt us´w" raus gelassen hätte er interessiert mich nicht wirklich ( war für mich eher eine werk das auf das lyr.Ich und das Lyr.Du bezogen war)
    mag die Idee mitt dem Rosengarten doch sehr muss ich sagen

    naja weiter so und beim next mal bisschen mehr Unterteilung in Strophen dann ist es schöner beim lesen


    nette Grüße an einem so scheiß Tag


    Lukomotive
    WIEDER DA:

    http://www.gedichte.com/showthread.php?t=148330

    SO LANGE HER, HABE VERGESSEN WIE MAN DIE SIGNATUR MIT EINEM LINK BESTÜCKT DER AUCH EINEN TITEL TRÄGT

  7. #7
    Registriert seit
    Jul 2005
    Beiträge
    12
    @LuKomotive

    ich danke dir ..
    vieleicht werde ich es mal überarbeiten,
    aber normalerweise lasse ich die Texte so
    wie ich sie geschrieben habe stehen.

    Liebe Grüsse Aspera
    nec aspera terrent ad astra

Was dich vielleicht auch interessieren könnte:

  1. Rosengarten
    Von Frustfresserin im Forum Japanische Formen
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 20.05.2009, 08:46
  2. Rosengarten
    Von Black_Velvet im Forum Trauer und Düsteres
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 17.05.2009, 19:57
  3. Im Rosengarten
    Von Woitek im Forum Diverse
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 28.09.2008, 17:07
  4. Der Rosengarten
    Von RubenBank im Forum Liebe und Romantik
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 05.03.2008, 15:22
  5. Rosengarten
    Von Jana im Forum Archiv
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 29.01.2003, 19:21

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Anmelden

Anmelden