Thema: Besonderheit

  1. #1
    Registriert seit
    Mar 2005
    Beiträge
    32
    Hey leute, ich würde gerne eure ehrliche meinung über das gedicht hören, freu mich über jede kritik




    In einem Meer voll Rosen
    sind wir nur auf dich gestoßen
    so einzigartig und revolutionär
    gabst du uns jedes Jahr immer erstaunlich mehr

    du bist zwar zart und erstaunlich fein
    doch warst du mit deine Gedanken nie allein
    und im Rosengarten immer mein

    ein Duft von Freiheit auf dieser Erde
    bist du die Rose der Gebärde?
    Zwischen Sommer und Winter stehen still die Zeiten
    doch dei´m Schicksal liest du's nicht verleiten
    -Die Aussage stimmt, wenn man sagt: Wir wissen nicht wie wichig uns etwas ist bis wir es verliren,aber es ist auch wahr , dass wir nicht wissen ,was wir vermissen bis es erscheint .....

    - wer nicht immmer wissen will, wie is in jemaden anderes innen drinne aussieht,der leibt irgendwann jemand anderes.

  2. #2
    Registriert seit
    Jun 2005
    Ort
    Katar - jetzt wieder in Österreich
    Beiträge
    888
    Guten Abend Angelofthedarkness1989!
    Dein Gedicht hat gute Ansaetze lyrisch,poetisch zu wirken.
    Du versuchst schoene Bilder zu vermitteln,doch leider,vielleicht nur Rechtschreibfehler,gibt es einiges zu verbessern.
    Es liesst sich ganz gut,doch die allzu grossen Zeilenunterschiede,in Laenge und Metrik stoeren etwas.
    Ausserdem verwendest du sogenannte unreine Reime
    z.B. Rosen - gestossen
    revolutionaer - mehr

    und die letzte Zeile des Gedichtes ist gar nicht klar zu verstehen,was du meinst.

    Ueberarbeite es nochmals,nachdem du auch noch andere bekannte Poeten,Lyriker gelesen hast.
    Und dann setze deine eigenen Worte und Bilder nochmals um.
    Viel Spass bei der Arbeit
    Amrei-lyrics
    Licht ist Nahrung fuer die Seele

    Sammlung

  3. #3
    Registriert seit
    Feb 2004
    Ort
    Berlin, PrenzlBerg
    Beiträge
    1.812
    @Amrei-lyrics:
    Schonmal darang edacht, dass der unreine Reim unter den Gleichklangsphänomenen ein gleichberechtigtes Stilmittel ist!? Man kann mir unreinen Reimen sehr schöne Effekte erzielen, wenn man sie gekonnt einsetzt.

    @ Angelofthedarkness1989:
    Zum obigen Text fällt mir in erster Linie negativ auf, dass die Linie fehlt und das kommt vorallem daher, dass du die Verse um der Reime Willen gestaltest und nicht andersherum. Dabei kommt dann das klassische "reime oder ich schlage dich" (ROISD) heraus.

    Tipp: Mache dir einen Plan von dem, was du einem Leser sagen willst, bringe es in eine sinnvolle Ordnung und halte dich beim schreiben daran, diese Ordnung zu bewahren. Wenn es dir mit dem einen Reim nicht gelingt, das unterzubringen, was du unterbringen wolltest, probiere einen anderen Reim und schreib nicht einfach irgendeinen Vers, der den Reim erfüllt, um dann in der nächsten Zeile mit dem nächsten Reim das zu sagen, was du eigentlich sagen wolltest. Nimm dir mehr Zeit zum Dichten und denke nicht, dass die erste Lösung, die dir einfällt auch unweigerlich die beste ist. Viel Erfolg!
    --LeV

    Man sollte keine Dummheit zweimal begehen, schließlich ist die Auswahl groß genug. ~ J.P. Sartre

Was dich vielleicht auch interessieren könnte:

  1. Besonderheit
    Von Dr. Karg im Forum Nachdenkliches und Philosophisches
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 31.10.2018, 09:05
  2. Besonderheit und Einzigartigkeiten
    Von my Date of Death im Forum Hoffnung und Fröhliches
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 05.07.2005, 18:44

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Anmelden

Anmelden