Thema: Träume

  1. #1
    Registriert seit
    Jul 2005
    Beiträge
    46

    Arrow

    Träume

    In meinen tiefsten Träumen habe ich erreicht,
    was ich noch nicht habe. In meinen Träumen
    weißt du über meine Gefühle bescheid,
    denn wir sind das, was ich mich noch
    so sehnlich wünsche. In meinen Träumen
    sind wir ein Paar und küssen uns mit
    unseren zarten Lippen leidenschaftlich.
    Doch wenn ich morgens aufwache
    ist alles beim Alten. Ich denke an dich,
    erhoffe mir eine traumhafte Zukunft mit dir,
    - doch wir sind nicht zusammen,
    und du ahnst nichts von meinem Gefühlen.
    In Wirklichkeit gehen wir getrennte Wege,

    denn es war nur ein Traum!!

  2. #2
    Registriert seit
    Jun 2004
    Beiträge
    385
    Hallo Tyare87,

    dein Werk (ich sage absichtlich nicht Gedicht) liest sich eher wie ein Brief oder ein Tagebucheintrag. Es fehlt das Spielen mit der Sprache, die Verdichtung, die man durch Verwendung von Bildern und Methaphern erreicht. Auch durch simple Sprache kann eine schöne Stimmung geschaffen werden, was dir aber leider nicht gelingt. Der Inhalt ist klar, jeder weiß was du meinst. Auch die Form ist zu klotzig, um interessant zu wirken. Versuche Strophen zu schaffen, die den Inhalt tragen und durch selbst geschaffene Ausdrücke die Besonderheit der Situation zu umschreiben.

    Gruß
    chilly
    Ein neues Leben kann man nicht anfangen, aber täglich einen neuen Tag.

    Das Lied meiner Gunst
    Befreite Dämonen
    Der Beginn
    Zukunftsbooterbauer

  3. #3
    Registriert seit
    Mar 2003
    Ort
    ch - bei bern
    Beiträge
    7.041
    Ursprünglich eingetragen von chilly
    Auch durch simple Sprache kann eine schöne Stimmung geschaffen werden, was dir aber leider nicht gelingt.
    ich meine, es ist eine "simple" sprache. (im sinne von schlicht. nicht primitiv!) und die stimmung eigentlich entsprechend schön.
    chilly meint wohl, dass man mit einfacher sprache auch gedichte schreiben kann, und nicht künstlich verdreht, oder übertrieben kitschig zu werden braucht.
    aber es stimmt...:

    In meinen tiefsten Träumen habe ich erreicht, was ich noch nicht habe. In meinen Träumen weißt du über meine Gefühle bescheid, denn wir sind das, was ich mich noch so sehnlich wünsche. In meinen Träumen sind wir ein Paar und küssen uns mit unseren zarten Lippen leidenschaftlich. [...]

    ein hübscher prosatext.
    vielleicht hast du lust nochmals von einer anderen seite an den text zu gehen? den verlauf, die sprache des zukünftigen gedichtes hast du eigentlich schon erarbeitet. die "verpackung" dürfte wie gesat etwas kunstvoller, besonderer sein.
    gruass lepi
    .
    .
    "Vielleicht fing ich an zu dichten, weil ich arm war und einer Nebenbeschäftigung bedurfte, damit ich mich reicher fühlte." ROBERT WALSER

  4. #4
    Registriert seit
    Jun 2004
    Beiträge
    385
    Nun ja, das ist wohl Geschmackssache. Für mich ist das ganze zu simpel bzw. es wirkt nicht so auf mich, dass es bei mir eine schöne Stimmung erzeugt... Mein Kommentar spiegelt natürlich nur meine eigene Meinung wieder, für andere kann und will ich nicht sprechen.
    Und ja, genau das meinte ich, dass auch mit einfacher Sprache tolle Stimmungsbilder in Gedichten möglich sind. Hab mich wohl etwas wirr ausgedrückt, war gestern wohl nicht so auf meiner geistigen Höhe.
    Ein neues Leben kann man nicht anfangen, aber täglich einen neuen Tag.

    Das Lied meiner Gunst
    Befreite Dämonen
    Der Beginn
    Zukunftsbooterbauer

Was dich vielleicht auch interessieren könnte:

  1. Träume
    Von ReinART im Forum Hoffnung und Fröhliches
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 25.06.2009, 18:21
  2. Träume
    Von ReinART im Forum Nachdenkliches und Philosophisches
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 08.01.2009, 15:26
  3. ~Sind Träume NUR Träume..?~
    Von SilenceAngel im Forum Liebe und Romantik
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 07.08.2008, 04:11
  4. bleiben träume träume?
    Von Esel1992 im Forum Nachdenkliches und Philosophisches
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 10.06.2006, 18:41
  5. Träume
    Von Aslan im Forum Nachdenkliches und Philosophisches
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 17.10.2005, 12:47

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Anmelden

Anmelden