1. #1
    Registriert seit
    Mar 2005
    Beiträge
    194
    Unverschenkte Küsse neigen
    sehnsuchtsschwer vor deinem Mund,
    flüstern wortlos, nur im Schweigen,
    Siegel zarter Liebeskund.

    Wollen schmelzend karessieren.
    deinem Fühlen zum Geleit.
    Und sich ewiglich signieren,
    bannend der Vergänglichkeit.

    Deine weichen Liebesblüten
    räubern meiner Füße Stand.
    Schwindelfreies Sanftbehüten.
    Sinngefüllter Flächenbrand.

    Füllertintentanz /= Sandra Pulsfort
    Bewege die Schranken,
    die dich beschränken;
    und du wirst beweglicher
    denn je.

  2. #2
    Registriert seit
    Apr 2004
    Ort
    Leipzig
    Beiträge
    126
    Hallo Füllertintentanz,

    ein wirklich schönes Gedicht!
    Besonders gefallen mir die Reime.
    Viel kann ich an deinem Gedicht nicht bemängeln.
    Es wurden nur ein paar metrische Dinge nicht eingehalten,
    was mich persönlich aber nicht so stört.
    Auf jeden Fall gefällt es mir und würde auch gerne mehr davon lesen dürfen.

    Bis dahin
    Gruß
    Nico
    Das Leben ist ein Theater, und wir haben alle eine Hauptrolle.

  3. #3
    Registriert seit
    Jun 2004
    Beiträge
    385
    Ich glaube, ich entwickle mich zum Füller-Fan

    Wie immer wunderschöne Worte, die sich im Innern zu in sich schlüssigen Bildern ausbreiten.
    Jedoch eine Frage zum Verständnis: was ist "karessieren"? Noch nie gehört.
    Außerdem würde ich statt "räubern" "rauben" nehmen. Das räubern hört sich für mich komisch an, auch wenn ich den Sinn verstehe. Doch das bleibt ja dir überlassen.

    Verzückte Grüße
    chilly
    Ein neues Leben kann man nicht anfangen, aber täglich einen neuen Tag.

    Das Lied meiner Gunst
    Befreite Dämonen
    Der Beginn
    Zukunftsbooterbauer

  4. #4
    Registriert seit
    Feb 2005
    Beiträge
    576

    Hallöchen!

    Ja und wieder einmal ich... also tja was soll ich noch sagen...wunderschönes Werk von dir. (wie immer) Allerdings eine kleine Kritik, nicht wirklich eine Kritik, sagen wir mal eine Anmerkung- dein Gedciht ist zwar wunderschön, aber mir fehlt so ein klein wenig die tiefgründigkeit. Ich kenne so ziemlich alle deine Gedichte die du hier rein gestellt hast und besonders beeindruckt hat mich immer dieser tiefere Sinn, den ich hier ein wenig vermissee, aber wie gesagt trotzdem ein wunderschönes Werk.
    Ach so ja und was mich wie chilly auch interessieren würde, was heißt "karessieren"?
    Lieben gruß Hope

  5. #5
    Registriert seit
    Mar 2005
    Beiträge
    194

    Re: Hallöchen!

    Hallo euch Allen,

    "karessieren" ist ein (leider) vergessen geratenes Wort für "liebkosen".
    Was den tieferen Sinn angeht gebe ich dir recht.
    Allerdings ist es auch ausschließlich eine Beschreibung einer unvergesslichen Momentaufnahme. In diesem Moment ist alles andere in den Hintergrund geraten. Es gab nur diesen wunderschönen Kuss, der bodenlos alles andere vergessen ließ. Nicht mehr... und nicht weniger.
    Ich empfinde solche Empfindungen haben zu dürfen als reiche Kostbarkeit.

    Mich würden jedoch die metrischen Fehler interessieren. Ich kann keinen entdecken, bin jedoch auch kein Experte.
    Welche Stellen sind verkehrt?

    Nette Grüße, Sandra
    Bewege die Schranken,
    die dich beschränken;
    und du wirst beweglicher
    denn je.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Anmelden

Anmelden