1. #1
    Registriert seit
    Feb 2005
    Beiträge
    576
    Sie war Königin für eine Nacht,
    verriet sich für den Augenblick,
    erlag des Ruhmes Übermacht,
    verkannte ihren Weg zurück.

    Wollte nur ihr Glück erhaschen,
    und vergaß die Realität,
    um sich feiern dann zu lassen,
    hat sie all ihr Glück verspäht.

    Ihr König trat sie, mit bloßen Füßen,
    belog sie, hat sie ausgenutzt,
    für den Moment nun musst du büßen,
    und hat sie fürchterlich beschmutzt.

    Weinend, gibt sie sich ihm hin,
    die Königin war nun der Narr,
    vom Ende auf bis zum Beginn,
    er allein der König war.

    Sie gab sich auf und schlich hinfort,
    verfluchte all das Narrenhaus,
    verkroch sich selbst an dunklen Ort,
    sein Königreich warf sie hinaus.

    Die Königin für eine Nacht,
    entsagt dem Ruhm auf Lebenslang,
    nun endlich ist auch sie erwacht,
    Schweißgebadet, aufgehang.
    Stark zu sein bedeutet nicht nie zu fallen, sondern immer wieder aufzustehen!

  2. #2
    Registriert seit
    Mar 2005
    Beiträge
    25
    Wow, das ist echt hammer! Ich hoffe, ich hab es verstanden, aber ich denke schon
    Aber wirklich gut geschrieben
    Besonders die stelle:
    die Königin war nun der Narr,
    vom Ende auf bis zum Beginn,
    er allein der König war.


    find ich klasse.
    Und das Ende, irgendwie auf eine Art positiv, oder sehe ich das falsch?
    MFG

  3. #3
    Registriert seit
    Jun 2005
    Ort
    Between Heaven and Hell
    Beiträge
    1.133
    Sehr schoen, auch wenn ich zwei Mal mal ein wenig durcheinander gerate:

    Weinend, gibt sie sich ihm hin hm... waere das Zeitstufenmaessig nicht "gab sie sich ihm hin" nicht korrekter?

    aufgehang das kommt mir sehr falsch vor, hast du das nur verwendet, damit es sich auch reimt?

    Du benutzt eine einfache Wortwahl, die den Sinn des Gedichtes allerdings sehr gut zum Ausdruck bringt. Die Atmosphaere, die du aufbaust und bis zum Schluss durchziehst ist sehr schoen.

    Silver Starlight

    Um durch die Welt zu kommen, ist es zweckmäßig, einen großen Vorrat von Vorsicht und Nachsicht mitzunehmen.

    Arthur Schopenhauer


  4. #4
    Registriert seit
    Feb 2005
    Beiträge
    576

    Hy!

    @Devil
    Freut mich wenn es dir gefallen hat. Naja, ich denke das Ende ist für jeden selbst zu interpretieren. Sicherlich, es ist vorbei, aber der Vorfall wird sie (Köngin der Nacht) nie wieder los lassen.

    @SilverStarlight
    Nein nicht damit es sich reimt, also doch reimen soll es sich schon, aber das "Aufgehang" sollte eher darstellen, wie sie sich fühlt. Ich glaube sowas ist für Niemanden leicht. Esrt wollte ich "aufgefang" schreiben, aber das hätte sich dann so angehört, als wäre nun alles in Ordnung.
    Ohhh ja du hats recht, da müsste gab stehen- wird korregiert, Danke!
    Lieben Gruß Hope

  5. #5
    Registriert seit
    Apr 2005
    Beiträge
    26
    Ich find dein Gedicht ebenfalls sehr gelungen
    Jetzt habe ich nur eine Frage, der Metrik.

    XxXxXxXx -a
    xXxXxXxX - b

    Könnte das hinauen?? :-S
    Empty spaces fill me up with holes
    distant faces with no place left to go
    I've tried to go on like I never knew you
    I'm awake but my world is half asleep
    I pray for this heart to be unbroken
    but without you all I'm going to be is incomplete

  6. #6
    Registriert seit
    Feb 2005
    Beiträge
    576

    Guten Morgen!

    Schön das dir mein gedichte gefallen hat. Hihihihihi ja gute Frage, duhuu bei der Metrik habe auch noch so einige Lücken zu füllen, ich habe keinen blassen schimmer ob das so hinhaut oder nicht. Sorry!
    Lieben Gruß Hope88
    Stark zu sein bedeutet nicht nie zu fallen, sondern immer wieder aufzustehen!

  7. #7
    Registriert seit
    Jan 2003
    Ort
    Schweiz
    Beiträge
    2.865
    @Hope88:
    Bezüglich Metrik hilft dir unser Sprechzimmer weiter. Unter anderem folgende Fäden:
    Deutsche Metrik - Eine kurze Hilfestellung für Anfänger in einfachen Worten
    Metrik, was ist das?
    Übungen zur deutschen Metrik I

    @Incomplete:
    Du hast mich gerade auf eine Idee gebracht, wie ich dir in dieser Hinsicht besser helfen kann.

    Sie war Königin für eine Nacht,
    verriet sich für den Augenblick,


    XxXxXxXxX -a
    xXxXxXxX - b

    Stimme dir zu, auch wenn man sich bei Wort "Königin" streiten kann. Im Prinzip wird es Xxx betont, da aber "für" unbetont sein muss, weil darauf "eine" (Xx) folgt (-> im Deutschen gibt es keine zwei aufeinanderfolgende stark betonte Silben), tendiere ich eher dazu "Königin" XxX zu sprechen.
    Ähm, ich hoffe das war verständlich?

    Liebe Grüsse,
    olaja
    Ich kam am 3. Juni nach Hause mit dem Geruch, / den er nicht ertragen konnte, / er nahm das Fleischermesser und ich schrie, / ging zurück bis zur letzten Wand, / irgendwo in der Nachbarschaft hörte ich das Stöhnen, / von zwei, die sich liebten. Vera Piller

  8. #8
    Registriert seit
    Feb 2005
    Beiträge
    576
    Hmm... gut jetzt wird sich über die Metrik unterhalten, da ich in dieser Sache noch nicht wirklich gut bin, sehe ich bei dir auch nicht wirklich durch. Was heißt das jetzt? Ein Metrikfehler? Sollte ich da etwas ändern?
    Gruß Hope88

  9. #9
    Registriert seit
    Jan 2003
    Ort
    Schweiz
    Beiträge
    2.865
    Nein, kein Metrikfehler. Wahrscheinlich habe ich dich ein wenig verwirrt?

    Wenn du wünschst, analysiere ich das gesamte Metrikschemas deines Gedichts, damit du es verbessern kannst.
    Sieh dich ansonsten auch einmal in diesem Faden um und du bist natürlich auch herzlich willkommen: Metrum,Verfuss,Reime.

    Ich sollte einen ganz offiziellen Metrikkurs starten.

    Liebe Grüsse,
    olaja
    Ich kam am 3. Juni nach Hause mit dem Geruch, / den er nicht ertragen konnte, / er nahm das Fleischermesser und ich schrie, / ging zurück bis zur letzten Wand, / irgendwo in der Nachbarschaft hörte ich das Stöhnen, / von zwei, die sich liebten. Vera Piller

  10. #10
    Registriert seit
    Feb 2005
    Beiträge
    576

    Guten Morgen!

    Ohhh gut, jetzt war ich doch ein wenig verwirrt, ja. Ohh Danke, ja da werd ich mich doch gleich einmal umsehen da ich ja so wieso dabei bin mir die verwirrenden geheimnisse der Metrik anzulernen, Danke.
    Lieben gruß Hope88
    Stark zu sein bedeutet nicht nie zu fallen, sondern immer wieder aufzustehen!

Was dich vielleicht auch interessieren könnte:

  1. Einst war ich eine Königin
    Von Chavali im Forum Trauer und Düsteres
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 02.09.2007, 22:10
  2. Königin der Nacht
    Von Devilgirl27 im Forum Hoffnung und Fröhliches
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 14.01.2007, 17:04
  3. Königin der Nacht
    Von Nightinbird im Forum Nachdenkliches und Philosophisches
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 27.03.2006, 15:16
  4. Königin der Nacht
    Von satchmo im Forum Diverse
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 14.07.2003, 12:31
  5. Königin der Nacht
    Von Herbstzeitlose im Forum Diverse
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 01.05.2003, 19:42

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Anmelden

Anmelden