Thema: Das Leben...

  1. #1
    Registriert seit
    Jul 2005
    Beiträge
    5
    ...eine endlose Suche...
    ...eine Suche nach...

    ...Anerkennung, Geborgenheit oder etwa Liebe?

    Womöglich nach seiner zweiten verborgenen Hälfte, seiner zweiten Seele?

    Nach was eigentlich?

    Wie kann man etwas suchen geschweige denn finden, wenn man nicht mal weiß wonach man sucht?

    Verzweifelt ist man immer auf der Suche...

    ...auf der Suche nach etwas...
    ...etwas womit man diese tiefe, unergründliche, sich immer schneller ausbreitende Leere in seinem Herzen füllen kann, in der Hoffnung etwas glücklicher und zufriedener zu sein.

    Doch diese Etwas zu finden ist schwer...

    ...und weiterhin sind wir auf der Suche...
    ... einer endlosen, verzweifelten Suche...
    ...einer Suche nach...?

  2. #2
    Registriert seit
    Jul 2005
    Beiträge
    35
    Hi Lissy,

    Du stellst viele interessante Fragen, die sich wohl viele Menschen selbst stellen, gestellt haben oder noch stellen werden . Spontan viel mir dazu Sokrates ein, er soll einmal gesagt haben: "Wer etwas sucht der wird es nicht finden und wer es findet, der hat es nicht gesucht."
    Vielleicht ist es ja das was es so schwierig macht dieses etwas zu finden, die Tatsache dass es gar nicht von dieser Welt ist?!?
    Ein schönes Gedicht hast Du da geschrieben, denn wie eine sehr liebe Lehrerin von mir mal meinte: "Literatur soll fragen aufwerfen, Denkprozesse in Gang halten und Diskussionen fördern." und das tut Dein Gedicht auf jeden Fall.

    liebe Grüße
    Wimpel
    [Geändert durch Wimpelhimpel am 26-07-2005 um 02:50]

  3. #3
    Registriert seit
    Dec 2004
    Ort
    Unna
    Beiträge
    1.356
    Hi und Morgen


    Zu Deinem Werk, sage bewusst nicht Gedicht, denn für mich ist es noch keins sorry.
    Dein text wirft viele Fragen auf weiter nichts
    Die Wortwahl die du benutzt ist eher matt,weiß nicht wie ich das in Worte fassen soll.
    Lyrisch wäre der Text wenn Du Bilder benutzen würdest sie beschreiben würdest, aber leider tust Du das nicht.
    Zudem Wirk der Text allein seiner Struktur wegen sehr chaotisch muss ich saegn du hast keine gleich langen Sylben etc.
    Außerdem fehlt Deinem Text noch jede art von Rhythmus


    naja alles in allem sollte das ein Ansporn sein um aus Deinem vorab Gedanken ein Gedicht zu machen
    nette grüße und Ahoi LuKo
    WIEDER DA:

    http://www.gedichte.com/showthread.php?t=148330

    SO LANGE HER, HABE VERGESSEN WIE MAN DIE SIGNATUR MIT EINEM LINK BESTÜCKT DER AUCH EINEN TITEL TRÄGT

Was dich vielleicht auch interessieren könnte:

  1. So, zu einem Leben, ein Leben lang.
    Von wenigviel im Forum Nachdenkliches und Philosophisches
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 13.03.2016, 20:36
  2. Dialog mit dem Leben (Schicksal zum Leben)
    Von Elidea im Forum Nachdenkliches und Philosophisches
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 05.06.2007, 14:40
  3. kann wieder Leben- leben mit DIR!
    Von lilipud im Forum Liebe und Romantik
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 27.02.2006, 10:08
  4. Lasst Leben doch leben
    Von citty im Forum Archiv
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 04.03.2002, 23:10
  5. Das Leben ist kein Leben mehr
    Von Kisa im Forum Liebe und Romantik
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 17.06.2001, 11:41

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Anmelden

Anmelden