Thema: Leben

  1. #1
    Registriert seit
    May 2005
    Ort
    Nähe München
    Beiträge
    40
    so Noch mal ein kleies werk von mir

    Alleine hier zu stehen
    ------------------------
    Nicht mehr voran zu gehen
    ------------------------
    Sich nur im Kreise drehen
    ------------------------
    Keinen Weg mehr zu sehen
    ------------------------
    Und nach Erlösung zu flehen
    ------------------------
    Das nennt man Leben


    So kritiker ans werk

  2. #2
    Registriert seit
    Jul 2005
    Ort
    Wien
    Beiträge
    2.656
    Hallo,

    da hast du ja ein böses kleines Gedicht abgeliefert - Leben = Stillstand und Einsamkeit...

    Mich spricht es irgendwie an, allerdings habe ich inhaltlich so meine Probleme damit. Denn du beschränkst das Leben auf den Stillstand und das Warten auf Erlösung. Was ist es aber, wenn man nicht einsam ist, wenn man vorwärts geht, sich nicht im Kreis dreht, wenn man einen Weg sieht - ist das kein Leben mehr? Bitte um Aufklärung!

    Aber interessante Zeilen, die du da geschrieben hast.

    Grüße

    Thomas
    "Man schreibt nicht, was man schreiben möchte, sondern was man zu schreiben fähig ist."
    Jorge Luis Borges


    Mein Wiedereinstiegsgedicht nach all der Zeit: So ist mein Herz ein dunkler Teich

    Meine Werke und meine Empfehlungen.

    Freiwillige Selbstverpflichtung 3:1

    Und hier noch auf Wunsch von Nachteule etwas von ihm (als Dank für die Hilfe im Mod-Faden): Nachteule

  3. #3
    Registriert seit
    May 2005
    Ort
    Nähe München
    Beiträge
    40
    Also zu deiner frage muss ich dir vll erzählen wie das enstanden ist. Ich habe mir nicht wirklich viel gedanken gemacht um das drum herum ich habe das einfach aus gefühl raus in einer situation geschrieben.
    Also vll solte man es ein bischne umschreiben und die letzte zeile in "Ist das wirklich Leben?" umschreiben. Dann regt es auch ein wennig zum nachdenken an und es kommt besser rüber das man verzweifelt ist.

    Und danke für die netten worte

  4. #4
    Registriert seit
    Jul 2005
    Ort
    Wien
    Beiträge
    2.656
    Hallo,

    ja, die Zeile "Ist das wirklich Leben?" würde hier gut passen, das finde ich auch.

    Grüße

    Thomas
    "Man schreibt nicht, was man schreiben möchte, sondern was man zu schreiben fähig ist."
    Jorge Luis Borges


    Mein Wiedereinstiegsgedicht nach all der Zeit: So ist mein Herz ein dunkler Teich

    Meine Werke und meine Empfehlungen.

    Freiwillige Selbstverpflichtung 3:1

    Und hier noch auf Wunsch von Nachteule etwas von ihm (als Dank für die Hilfe im Mod-Faden): Nachteule

  5. #5
    Registriert seit
    May 2005
    Ort
    Nähe München
    Beiträge
    40
    Oder um das ganze noch ein bischne zu verfeinern könnte man auch noch das gegenteil in frage stellen.

    Alleine hier zu stehen
    ------------------------
    Nicht mehr voran zu gehen
    ------------------------
    Sich nur im Kreise drehen
    ------------------------
    Keinen Weg mehr zu sehen
    ------------------------
    Und nach Erlösung zu flehen
    ------------------------
    Ist das wirklich leben?

    Zusammen hier zu stehen
    ------------------------
    Immer weiter voran zu gehen
    ------------------------
    Sich nie mehr im Kreis drehen
    ------------------------
    Denn einen Weg zu sehen
    ------------------------
    Und nach Vortsetzung zu flehen
    ------------------------
    Ist das wirklich Leben?

    Einsam oder gemeinsam,
    ------------------------
    Stehen oder gehen.
    ------------------------
    Drehen oder oder still stehen.
    ------------------------
    Sehen oder nichts verstehen
    ------------------------
    Erlösung oder weiter gehen
    ------------------------
    Was ist wirklich Leben?

    So ist jetzt zwar noch nicht ganz gut sparachlich aber so in der richtung fände ich das ganze recht gut.

    Da sieht man was sich aus einem gedanken entwickeln kann

  6. #6
    Registriert seit
    Jul 2005
    Ort
    Wien
    Beiträge
    2.656
    Hallo,

    finde ich auch ganz gut, was du daraus gemacht hast. Sprachlich ist das sicherlich noch ausbaufähig, aber inhaltlich finde ich es wirklich gut. Den Schluss mit "Was ist wirklich Leben?" finde ich sehr gelungen, du stellst wie in den vorigen Strophen wieder eine Frage, nur geht diese, obwohl fast gleich lautend, in eine ganz andere Denkrichtung.

    Grüße

    Thomas
    "Man schreibt nicht, was man schreiben möchte, sondern was man zu schreiben fähig ist."
    Jorge Luis Borges


    Mein Wiedereinstiegsgedicht nach all der Zeit: So ist mein Herz ein dunkler Teich

    Meine Werke und meine Empfehlungen.

    Freiwillige Selbstverpflichtung 3:1

    Und hier noch auf Wunsch von Nachteule etwas von ihm (als Dank für die Hilfe im Mod-Faden): Nachteule

  7. #7
    Registriert seit
    May 2005
    Ort
    Nähe München
    Beiträge
    40
    Ja in den ersten zwei strofen geht es um die gegensetzte wie man es sich vorstellt einerseits das verzweifelte und andererseits das perfekte leben zbd am ende was denn jetzt wirklich leben ist ob es eins von den beidne oder vll eine mischung ist.

    Danke für dein lob. Ich werde versuchen das noch sprachlich zu verbessern vorallem in der letzen straphe und in der zweiten die erste gefällt mir so wie sie ist.

  8. #8
    Registriert seit
    May 2005
    Ort
    Nähe München
    Beiträge
    40
    Also habe jetzt noch eine kleine änderung eingebracht weis nicht ob es jetzt besser ist oder nicht wollte sie nur noch mal veröffentlichen.
    Leben


    Alleine hier zu stehen

    Nicht mehr voran zu gehen

    Sich nur im Kreise drehen

    Keinen Weg mehr zu sehen

    Und nach Erlösung zu flehen

    Ist das wirklich leben?


    Zusammen hier zu stehen

    Immer weiter voran zu gehen

    Sich nie mehr im Kreis drehen

    Denn einen Weg zu sehen

    Und nach Fortsetzung zu flehen

    Ist das wirklich Leben?


    Einsam oder gemeinsam,

    Stehen oder gehen.

    Still stehen oder drehen.

    Nichts verstehen oder sehen

    Erlösung oder weiter fehen

    Was ist wirklich Leben?

    danke
    Das leben ist nur so schwer wie du es dir machst

Was dich vielleicht auch interessieren könnte:

  1. So, zu einem Leben, ein Leben lang.
    Von wenigviel im Forum Nachdenkliches und Philosophisches
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 13.03.2016, 20:36
  2. Dialog mit dem Leben (Schicksal zum Leben)
    Von Elidea im Forum Nachdenkliches und Philosophisches
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 05.06.2007, 14:40
  3. kann wieder Leben- leben mit DIR!
    Von lilipud im Forum Liebe und Romantik
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 27.02.2006, 10:08
  4. Lasst Leben doch leben
    Von citty im Forum Archiv
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 04.03.2002, 23:10
  5. Das Leben ist kein Leben mehr
    Von Kisa im Forum Liebe und Romantik
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 17.06.2001, 11:41

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Anmelden

Anmelden