1. #1
    Registriert seit
    Aug 2005
    Beiträge
    16
    Hast nicht gesagt, wo ich dich finde,
    doch hab ich dich gesucht.
    Bevor ich jetzt von hier verschwinde
    Hab ich mich längst verflucht.

    Ich wusst bis jetzt nur deinen Namen,
    Ich wusst nicht, wer du bist.
    Fluch, weil wir nie zusammenkamen.
    Ist´s Schicksal, wie es ist?

    Du weißt, dass wir uns gut verstehen,
    Du weißt, dass ich dich mag!
    Du kannst mein Herz nicht schlagen sehen,
    so schnell, wie ich es schlag.

    Es ist nicht mehr lange Zeit,
    dann seh´n wir uns nie wieder.
    Jetzt ist´s die Zeit, in der´s noch schneit.
    Der Frühling singt Abschiedslieder.

    Der Atem kurz, ich zitter am Leib
    Es ist, als ob ich friere.
    Das Herz ist schneller als ich es beschreib,
    als ob ich dich gleich verliere.

    Die Zeit, in der wir uns sehen
    Scheint viel zu kurz zu sein.
    Mein Herz so groß, kann´s nicht verstehen,
    denn sonst ist es so klein.

    Bin glücklich, wenn ich dich nur seh!
    Und traurig, wenn ich gehe.
    Der Moment ist gekommen und ich fleh,
    dass ich dich wieder sehe!

    Heidi Matthaes
    28.02.2005
    Sage nicht immer, was du weißt, aber wisse immer, was du sagst!

  2. #2
    Registriert seit
    Nov 2003
    Beiträge
    36
    Also, ich finde dieses Gedicht sehr gut.

    Nur diese Passage:

    Du weißt, dass wir uns gut verstehen,
    Du weißt, dass ich dich mag!
    Du kannst mein Herz nicht schlagen sehen,
    so schnell, wie ich es schlag.

    Finde ich nicht so gut, da du drei mal den Satz mit "DU" beginnst.
    Ich kann dir leider keinen Verbesserungsvorschlag machen aber ich denke es würde noch etwas besser klingen, würde da nicht drei mal DU aufeinander folgen.
    Aber ich kenn mich da nicht so aus. Ist nur ein Tipp.

    Lyra
    Fröhlich ist, wer lacht und singt,
    auch wenn das Leben Sorgen bringt.

  3. #3
    Registriert seit
    Aug 2005
    Beiträge
    16

    Thx

    Du hast Recht, dass die drei "du´s" aufeinander sehr seltsam klingen, doch sollte diese Passage den Kern darstellen - deswegen habe ich diese Strophe so gestaltet.
    Aber ich finde es nett, dass du mir trotzdem deine Meinung sagts, denn das ist ja der grund, warum wir unsere Gedichte in das Forum stellen - um Kritiken und Verbesserungsvorschläge zu bekommen. Das ist mir sehr wichtig, wie meine Gedichte von anderen aufgefasst und empfunden werden.
    Also ich danke dir nochmals für deine Nachricht
    Gruß
    Heidi
    Sage nicht immer, was du weißt, aber wisse immer, was du sagst!

Was dich vielleicht auch interessieren könnte:

  1. Die Zeit vergeht
    Von kaspar praetorius im Forum Gesellschaft
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 19.06.2018, 16:51
  2. Zeit vergeht
    Von Flamewalker im Forum Nachdenkliches und Philosophisches
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 05.04.2014, 02:27
  3. Wie die Zeit vergeht...
    Von Cæsor im Forum allgemeine Diskussionen
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 17.04.2007, 17:36
  4. Die Zeit vergeht
    Von Anka im Forum Trauer und Düsteres
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 23.06.2006, 17:43
  5. Zeit vergeht...
    Von carpe_diem im Forum Diverse
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 07.01.2004, 18:23

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Anmelden

Anmelden