1. #1
    Registriert seit
    Jun 2005
    Beiträge
    46
    Liebe ist nur Dopamin



    In deiner Nähe Gefühle mich plagen
    Dein Antlitz mich stetig verführt
    Das Herz muss wildeste Takte schlagen
    Nur Adrenalin gespürt

    In weißer Glut brennt mein Verlangen
    Im Seelenfeuer voll Agonien
    In deinen flammenden Küssen gefangen
    Gefühlt doch nur Oxyticin

    Begehre innig dein’ Leib, den weichen
    Lenden sprengen der Lüste Tron
    Explosionen pulsierend den Geist erreichen
    war doch nur Testosteron

    Ich fühle mich so wohl bei dir,
    Durch Zaubermacht bist Du erschienen
    Ziel meiner Wünsche, meiner Gier
    Nur das Werk von Endorphinen

    Spür Himmelsmacht durch deinen Kuss
    Begehren lässt mein Herz verglüh’n
    Nicht Herz, nur Hypotalamus
    Liebe ist nur Dopamin



    Martin

  2. #2
    Registriert seit
    Mar 2003
    Ort
    ch - bei bern
    Beiträge
    7.041
    hallo moriurus.
    ein gedicht gefällt mir gut. sehr schön ernüchternd, auch wenn ich biocheisch nicht jeden stoff kenne...du wirst sicher gut recherchiert haben, oder dich auskennen...
    was die "hammerschläge" gegen die romantik noch unterstützen wüde, wenn du zb. jeweils in den zeilen 1-3 ein gleiches 4er metrum hinbekäst, um dann z4 zu verkürzen. mit 3 oder nur 2 hebungen. das machst du irgendwie schon, aber nicht in jeder strope gleich. s3 ist vom metrum her schön zu lesen. s1 hat sicher noch einige ungewollte stolpersteine.
    gruass lep
    .
    .
    "Vielleicht fing ich an zu dichten, weil ich arm war und einer Nebenbeschäftigung bedurfte, damit ich mich reicher fühlte." ROBERT WALSER

  3. #3
    Registriert seit
    Jun 2005
    Beiträge
    46
    Hallo Leporello,

    Danke für Deine Einschätzung und Hilfestellung.
    Wie ich zugeben muss, gehöre ich eher zu den "Metrum-dem-Inhalt-Unterordnern"; da in Deinem Vorschlag das Metrum den Inhalt klar unterstützt, habe ich mir die entsprechenden Fäden im Sprechzimmer zu Gemüte geführt.

    Ein Versuch mit Strophe 1:

    In deiner Nähe will's mich plagen
    Dein Antlitz sucht mich zu verführen (o. Dein Antlitz möchte mich verführen)
    Das Herz muss wilde Takte schlagen
    Adrenalin nur zu spüren

    xXxXxXxXx
    xXxXxXxXx
    xXxXxXxXx
    XxxXxxXx

    Es handelt sich um einen vierhebigen Trochäus mit Auftakt (?) für die ersten drei Zeilen und um einen dreihebigen Daktylus für die letzte („Adrenalin“ sträubt sich gegen Jambus oder Trochäus).
    Habe ich das so richtig verstanden?


    Dank und Gruß
    Martin
    "Zitate sind Hilfen für den Notfall. Wenn wir uns zu schwach fühlen, um mit der eigenen Meinung vorzupreschen, hilft uns ein Zitat: Wir zeigen Flagge, aber nicht die eigene."
    Christian Morgenstern

Was dich vielleicht auch interessieren könnte:

  1. Dopamin für die Ohren
    Von GrünerTrübsinn im Forum Nachdenkliches und Philosophisches
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 29.08.2018, 20:01
  2. Liebe oder Leidenschaft? - Eine Liebe die viel Leiden schafft-
    Von Translation im Forum Liebe und Romantik
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 05.11.2009, 00:46
  3. Deine Liebe - meine Liebe
    Von Lillybell im Forum Liebe und Romantik
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 12.05.2008, 20:22
  4. Liebe kommt liebe geht
    Von Sweet Honey im Forum Liebe und Romantik
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 08.01.2006, 10:58
  5. verzweifelte Liebe?? Dabei liebe ich dich doch!!
    Von preignitiongirl16 im Forum Liebe und Romantik
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 17.10.2004, 14:38

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Anmelden

Anmelden