1. #1
    Registriert seit
    Aug 2005
    Beiträge
    17
    Ich denke an dich, Sekunde für Sekunde, doch was es in mir auslöst heilt keine Wunde.
    Wenn ich dich sehe dann freue ich mich, doch denke ich nach dann weine ich!
    Ich gebe dir meine Liebe doch du nimmst sie nicht,
    ich könnte schreien,und doch habe ich ein Lächeln im Gesicht.

    Ich denke an dich Minute für Minute, aber es erweckt in mir nicht nur das Gute.
    Wenn ich dich höre dann bemerke ich dich, doch sehe ich dich dabei nicht, glaube ich es nicht!

    Ich kann sie nicht stoppen die Liebe zu dir,
    auch wenn du mich nicht liebst, ich geh nicht von dir!

  2. #2
    Registriert seit
    Oct 2003
    Ort
    Hamm
    Beiträge
    2.806
    Oh oh.

    Als erstes würde ich dir empfelen die Zeilenumbrüche nach den einzelnen Reimwörtern zu machen, so sieht das Gedicht irgendwie sehr unordentlich auch, fast schon wie Prosa.
    Danach solltest du wirklich anfangen an deinen Reimen zu arbeiten, sie wirken vollkommen unorginell und naiv. Von den schmutzigen Reimen möchte ich garnicht erst anfangen.
    Der Inhalt ist für mich ein wenig zu oft beschrieben, da sollte schon mehr drin sein, ich habe das Gefühl, dass du mit diesem Werk nur an der Oberfläche kratzt.
    Und noch ein kleiner Tipp, lass diese Doppel oder Paarreime, die sind eher für lustige Gedichte geeignet, so wirken sie sehr nachteilig bei einem ernsten Werk.
    Tu was du willst, das ist das ganze Gesetz - Aleister Crowley

  3. #3
    Registriert seit
    Aug 2005
    Beiträge
    17
    Hallo Danke für deine Kritik aber ich schreibe nicht Gedichte damit alle Reime zusammenpassen und damit die Gramatik hinauskommt nein ich schreibe Gedichte weil meine Gefühle darin beschrieben sind!
    Gedichte sind keine Werke die man kritisieren muss denn Gedichte spiegeln das wieder was ein Mensch denkt!
    Ich würde das Gedicht nicht ändern weil es dann nicht mehr meine Gedanken sind!
    Aber trotzdem danke fürs Feedback

    Lg darinka
    -Nenne dich nicht arm, nur weil deine Träume nicht in Erfüllung gehen, arm ist der, der nie geträumt hat!!-


    -Auch wenn dich das Schicksal auf allen Linien schlägt, bleibt immernoch die Haltung mit der man es erträgt-

  4. #4
    Registriert seit
    Dec 2004
    Beiträge
    619
    Wenn du es änderst (nur von der Form) wird an Gedanken nichts geändert!
    Korrekte Form wäre:

    Ich denke an dich, Sekunde für Sekunde,
    doch was es in mir auslöst heilt keine Wunde.
    Wenn ich dich sehe dann freue ich mich,
    doch denke ich nach dann weine ich!
    Ich gebe dir meine Liebe doch du nimmst sie nicht,
    ich könnte schreien,und doch habe ich ein Lächeln im Gesicht.

    Ich denke an dich Minute für Minute,
    aber es erweckt in mir nicht nur das Gute.
    Wenn ich dich höre dann bemerke ich dich,
    doch sehe ich dich dabei nicht, glaube ich es nicht!

    Ich kann sie nicht stoppen die Liebe zu dir,
    auch wenn du mich nicht liebst, ich geh nicht von dir!

    Des Weiteren: Ein Gedicht ist nicht nur ein Wust von Worten, mit dem jemand seine Pubertät überwindet. Ne!
    Um Wikipedia zu zitieren:
    "Ein Gedicht ist ein lyrisches sprachliches Kunstwerk, das meist in Strophen- und Versform vorliegt."
    Oho!
    Du kannst nicht sagen: Ein Gedicht ist'n Worthaufen und es heißt Gedicht, weil ich meine Gefühle Ausdrücke.
    Das Ausdrücken von Gefühlen ist keine Bedingung. Genauso wenig kann jemand ein Bild malen und sagen: "Das ist ein Gedicht, denn ich drücke meine Gefühle darin aus."

    Wenn du keinen Bock auf Reime etc. hast, dich also gar nicht mit der Lyrik auseinander setzen willst (was wirklich schade ist) dann habe ich einen heissen Tip für dich:
    Prosa.

    Gruß! G.T.

    P.S.: Gedichte sollen nicht kritisiert werden? WIESO POSTEST DU ES DANN?

    P.P.S.: Achja, fällt mir gerade ein:
    Das ist ja das Kunstwerk an einem Gedicht: Dass man seine Gefühle ausdrückt und trotzdem (!) Metrik etc. korrekt anwendet. Versuch's mal!
    [Geändert durch G.T. am 08-08-2005 um 13:44]

  5. #5
    Registriert seit
    Oct 2004
    Ort
    Berlin, wo sonst?
    Beiträge
    6.589
    Hallo Bloodybabe!

    Ich kann meinen Vorrednern eigentlich nur nach dem Mund reden, das lasse ich aber lieber. Was ich jedoch hinzufügen möchte ist, daß Du an einem Punkt sogar die Möglichkeit gehabt hättest, das ganze etwas selbstreflektierter erscheinen zu lassen: "...aber es erweckt in mir nicht nur das Gute..." Warum hast Du an diesem Punkt aufgehört und bist nicht näher darauf eingegangen, dann wäre Dein Gedicht zumindest inhaltlich weiter in die Tiefe gegangen...

    Nicht für ungut
    gott

    P.S.: @ G.T. Schickt doch bitte nicht immer die schlechten Dichter in die Prosa...Sie werden dort nicht automatisch zu guten Erzählern...

  6. #6
    Registriert seit
    Dec 2004
    Beiträge
    619
    @gott: Aber sie können's doch mal wenigstens ausprobieren. Wenn ihnen die Lyrik nicht zusagt...

  7. #7
    Registriert seit
    Oct 2004
    Ort
    Berlin, wo sonst?
    Beiträge
    6.589
    Ohoh, offtopic: Nun aber das müssen sie wohl selbst herausfinden oder... und um Bloodybabe zu zitieren...

    ...ich schreibe Gedichte weil meine Gefühle darin beschrieben sind!
    Und solange es für manche Leute "cooler" ist Gedichte zu schreiben, wird bei entsprechenden Kurzgeschichten auch nichts vernünftiges bei rumkommen.

    Offtopic Ende.

    alles liebe
    gott

  8. #8
    Registriert seit
    Dec 2003
    Ort
    Gelsenkirchen
    Beiträge
    917
    Ich zitiere an dieser Stelle einfach mal die allgemeinen Nutzungsbedingungen dieses Forums:

    Der Autor ist sich über das Forum und dessen qualitätsorientierte Ausrichtung im klaren und erwartet keinen gegenteiligen Umgang mit seinem Text (> siehe Punkt 4. und 5.).


    Der Autor muß sich bei jeder Veröffentlichung bewußt sein, daß er dank der Meinungsvielfalt nicht jeden Rezipienten zu Begeisterungsstürmen hinreißen kann, sondern möglicherweise auch kritische/ablehnende Stimmen zu hören bekommt (> siehe Punkt 4.).


    Wenn der Autor trotzdem veröffentlicht, so muß er auch die sein Stück reflektierende Kritik ertragen können, ohne beleidigt zu reagieren, falls nicht jeder ein Kleinod in seinem Text erkennt (> siehe Punkt 4.).
    denk mal drüber nach, bevor du hier weiter texte postest, die "nur" deine Gefühle wiedergeben sollen.
    demon_wolf: "Venya, wenn du ein Schiff wärest, wärst du die Titanic."

    Klick mich!

  9. #9
    Registriert seit
    Aug 2005
    Beiträge
    17
    Ich finde es ja nett das ihr mit so viele Tips gebt aber ich schreibe Gedichte nicht wegen der Lyrik und alles nein ich schreibe sie weil sie wie ein Tagebucheintrag wirken nur ein wenig drum herum geschrieben!
    Wenn sie euch nicht ansprechen dann müsst ihr sie nicht lesen!
    Es gibt eine Menge Menschen die diese Gedichte toll finden WEIL es meine Gefühle wiedergibt!
    Ich will kein Orden mit meinen Gedichten haben nein ich will nur meine Gefühle offenbaren und zeigen was ich denke!
    Ich mag die Gedichte denn sie sind nicht wie alle anderen hochgestochen mit irgenwelchen Gesetzten, die mir sagen so und so musst du schreiben!
    Ich schreibe nach meinen eigenen Gesetzten und will nur das Menschen die sie auch toll finden lesen können!
    Alle anderen die daran etwas auszusetzten haben ok aber sagt mir nicht WIE ich meine Gedichte schreiben soll!!


    Danke euch und danke an den Leuten denen die Gedichte einfach gefallen!!!!

    Lg Darinka
    -Nenne dich nicht arm, nur weil deine Träume nicht in Erfüllung gehen, arm ist der, der nie geträumt hat!!-


    -Auch wenn dich das Schicksal auf allen Linien schlägt, bleibt immernoch die Haltung mit der man es erträgt-

  10. #10
    Registriert seit
    Dec 2003
    Ort
    Gelsenkirchen
    Beiträge
    917
    Du hast es immer noch nicht verstanden, oder? Weißt du, wozu die allgemeinen Nutzungsbedingungen eines Forums gut sind? Lies sie mal, vielleicht hilft dir das weiter. Es gibt eine menge foren, die deinem Ansatz folgen, dieses gehört allerdings nicht dazu. Wenn du meinen Beitrag gelesen hättest, wüsstest du das auch.
    demon_wolf: "Venya, wenn du ein Schiff wärest, wärst du die Titanic."

    Klick mich!

Was dich vielleicht auch interessieren könnte:

  1. Die Liebe kommt, die Liebe geht
    Von AndereDimension im Forum Nachdenkliches und Philosophisches
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 03.01.2014, 17:40
  2. Liebe oder Leidenschaft? - Eine Liebe die viel Leiden schafft-
    Von Translation im Forum Liebe und Romantik
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 05.11.2009, 00:46
  3. Liebe ich oder liebe ich nicht?
    Von Tina$tyle im Forum Nachdenkliches und Philosophisches
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 25.06.2006, 17:30
  4. Liebe kommt liebe geht
    Von Sweet Honey im Forum Liebe und Romantik
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 08.01.2006, 10:58
  5. verzweifelte Liebe?? Dabei liebe ich dich doch!!
    Von preignitiongirl16 im Forum Liebe und Romantik
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 17.10.2004, 14:38

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Anmelden

Anmelden