1. #1
    Registriert seit
    Feb 2005
    Beiträge
    576
    Wir laufen stetig hin und her,
    das Ziel ist jedem unbekannt,
    wir treiben nun auf offnen Meer,
    erreichen niemals mehr das Land.

    Über uns die Möven kreisen,
    kreischend schon das Land in sicht,
    und sollten sie den Weg uns weisen,
    erreichen werden wir es nicht.

    Mühelos will ich uns retten,
    alles scheint so auswegslos,
    mit bravour legst du in ketten,
    meine zarten Hände bloß.

    Je mehr wir weinen und uns sehnen,
    desto schneller schwinden wir,
    bald wird trauer uns erwähnen,
    ich gehe unter, doch mit dir!

  2. #2
    Registriert seit
    Jun 2004
    Beiträge
    385
    Kaum gepostet und schon eine Antwort

    Gefällt mir, schöne "Endzeitstimmung", auf die Beziehung natürlich bezogen. Auch der Lesefluss ist sehr angenehm.
    Doch mal wieder sind es die kleinen Rechtschreibfehler, die mich stören. So bin ich nunmal
    Hier die verbesserte Form:

    Wir laufen stetig hin und her,
    das Ziel ist jedem unbekannt,
    wir treiben nun auf off´nem Meer,
    erreichen niemals mehr das Land.

    Über uns die Möven kreisen,
    kreischend schon das Land in Sicht,
    und sollten sie den Weg uns weisen,
    erreichen werden wir es nicht.

    Mühelos will ich uns retten,
    alles scheint so auswegslos,
    mit Bravour legst du in Ketten,
    meine zarten Hände bloß.

    Je mehr wir weinen und uns sehnen,
    desto schneller schwinden wir,
    bald wird Trauer uns erwähnen,
    ich gehe unter, doch mit dir!

    Gruß
    chilly
    Ein neues Leben kann man nicht anfangen, aber täglich einen neuen Tag.

    Das Lied meiner Gunst
    Befreite Dämonen
    Der Beginn
    Zukunftsbooterbauer

  3. #3
    Registriert seit
    Jul 2005
    Ort
    Wien
    Beiträge
    2.656
    Hallo,

    bei einem so schönen Gedicht muss man schauen, dass man schnell einmal dazu postet - Ehre, wem Ehre gebührt!

    Hat mir sehr gut gefallen bis auf die Rechtschreibfehler, die ja Chilly dankenswerterweise schon ausgebessert hat.

    Was mir aufgefallen ist: Die erste Strophe ist noch etwas "zurückhaltend", die Bilder, die sich hier aufbauen, kennt man schon von anderen Gedichten. Aber mit jeder Strophe ziehst du den Leser ein bisschen mehr in den Strudel, ab "mit Bravour legst du in Ketten / meine zarten Hände bloß" ist es einfach nur mehr wunderschön und es gibt nichts auszusetzen.

    Hat mir ausgezeichnet gefallen, ein weiterer leuchtender Stern, an dem ich mich auf meiner Irrfahrt durch die Welt der Wörter orientieren kann.

    Grüße

    Thomas
    "Man schreibt nicht, was man schreiben möchte, sondern was man zu schreiben fähig ist."
    Jorge Luis Borges


    Mein Wiedereinstiegsgedicht nach all der Zeit: So ist mein Herz ein dunkler Teich

    Meine Werke und meine Empfehlungen.

    Freiwillige Selbstverpflichtung 3:1

    Und hier noch auf Wunsch von Nachteule etwas von ihm (als Dank für die Hilfe im Mod-Faden): Nachteule

  4. #4
    Registriert seit
    Feb 2005
    Beiträge
    576

    Guten Abend!

    @chilly
    Vielen Dank für deine Kritik und vor allem die neue Form OHNE Rechtschreibfehler, ich werde es auf alle fälle noch einmal so übernehmen das auch die Rechtschreibung richtig ist. Vor allem hat mich der Satz mit dem Lesefluss gefreut, da ja bekannt ist das ich mich noch immer ein wenig mit der metrik rum ärgere...
    @Roderich
    Dankeschön, freut mich wenn es dir gefallen hat und vielen dank für das Kompliment, wie gesagt die Rechtschreibfehler werden natürlich so bald es geht bearbeitet...
    Liebe grüße
    Hope88
    Stark zu sein bedeutet nicht nie zu fallen, sondern immer wieder aufzustehen!

Was dich vielleicht auch interessieren könnte:

  1. Gehen
    Von Mikka- Ella im Forum Trauer und Düsteres
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 11.12.2011, 11:47
  2. gehen wir
    Von MarkusH. im Forum Nachdenkliches und Philosophisches
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 13.08.2010, 16:02
  3. Gehen wir!
    Von yan im Forum Liebe und Romantik
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 13.03.2006, 18:57
  4. gehen
    Von Jasemin im Forum Trauer und Düsteres
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 30.08.2004, 20:12
  5. Gehen
    Von DiosaX im Forum Liebe und Romantik
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 25.01.2004, 19:02

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Anmelden

Anmelden