Thema: Irre Gefühle

  1. #1
    Registriert seit
    Aug 2005
    Beiträge
    17

    Unhappy



    Wenn ich dich so sehe, deine Augen und dein Lächeln, dann schwebe ich dahin.

    Jedes Mal wenn ich deine Stimme höre, wird mir ganz warm ums Herz.

    Jedes mal wenn ich mich in deine Augen vertiefe,dann schmelze ich wie ein Stück Butter im Ofen.

    Manchmal denke ich einfach wie es wohl wäre, wenn ich dich umarmen könnte.
    Doch dann verfliegt mein einzigartiger Traum wie eine Wolke, zu Ende geträumt, nun folgt die Realität, ich kann nicht schweben auf Wolke 7, es liegt ein zu weiter abstand zwischen meinem Traum und der Realität.

    Viele Geheimnisse verbergen sich hinter diesen Gefühlen, doch selbst ich kenne sie nicht genau!
    -Nenne dich nicht arm, nur weil deine Träume nicht in Erfüllung gehen, arm ist der, der nie geträumt hat!!-


    -Auch wenn dich das Schicksal auf allen Linien schlägt, bleibt immernoch die Haltung mit der man es erträgt-

  2. #2
    Registriert seit
    Apr 2001
    Ort
    Bremen
    Beiträge
    187
    Hallo Bloodybabe,

    ehrlich gesagt gefällt mir dein Gedicht nicht sonderlich, was vorallem auch an diesen fürchterlich langen Sätzen liegt. Es lässt sich so einfach ganz schlecht lesen. Ein Vers muss nicht immer mit einem Punkt enden,

    Wenn ich dich so sehe,
    deine Augen und dein Lächeln,
    dann schwebe ich dahin.


    wäre auch eine ganz legitime Form für eine Strophe, und sieht so auch gleich viel besser aus.

    Grüße,
    Cailyn
    Demokratie ist ein Verfahren, das garantiert, dass wir nicht besser regiert werden, als wir es verdienen. -Georg Berhard Shaw

    Neueste Schöpfungen:
    Nächtliche, Belhanka - ein DSA-Gedicht, Al'Anfa - ein DSA-Gedicht, Die Nacht der Helden und Mondin

    Noch unkommentiert: Agapenklang

    Und hier sind sie alle versammelt.

  3. #3
    Registriert seit
    Dec 2003
    Ort
    Gelsenkirchen
    Beiträge
    917
    Hi Bloodybabe,
    leider sagt mir dein Werk nicht besonders zu. Wie Cailyn schon sagte, wäre es hilfreich, es in Strophenform zu bringen, sonst wirkt es eher wie ein Brief, aber nicht wie ein Gedicht. Positiv finde ich, dass du Bilder verwendest, auch wenn das Bild von der Butter im Ofen mir an dieser Stelle doch etwas deplaziert erscheint. Such nach eigenen, treffenden Bildern und bedien dich möglichst nicht nur der allbekannten Redewendungen, die Eingang in unsere Alltagssprache gefunden haben.
    Liebe Grüße,
    Venyaluna
    demon_wolf: "Venya, wenn du ein Schiff wärest, wärst du die Titanic."

    Klick mich!

Was dich vielleicht auch interessieren könnte:

  1. Das Irre an dir
    Von Anjulaenga im Forum Alltägliches, Biographisches
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 08.10.2017, 22:17
  2. Der Irre
    Von Anjulaenga im Forum Diverse
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 11.07.2015, 00:25
  3. Irre Wie Du Und Ich
    Von Dolleecke im Forum Nachdenkliches und Philosophisches
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 20.11.2011, 14:38
  4. Irre(I-Alliteration)
    Von Beiss Mich im Forum Experimentelle Lyrik
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 16.02.2006, 20:26
  5. Kraft der Irre
    Von seeon im Forum Liebe und Romantik
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 10.08.2005, 05:01

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Anmelden

Anmelden