Thema: Das Mädchen

  1. #1
    Registriert seit
    Aug 2005
    Beiträge
    6
    Es regnete. Ein richtiger Wolkenbruch und die Welt versank in einem grauen Schleier. Ich erreichte noch gerade rechtzeitig den Bus und setzte mich klitschnass hin. Ich ließ meinen Blick im Bus umherschweifen und hielt bei einem Mädchen an. Sie saß mit angezogenen Beinen da, nass und dreck beschmiert. Sie blickte aus dem Fenster, ich schätzte sie auf etwa 18. Sie bemerkte wohl, dass ich sie ansah, denn plötzlich drehte sie ihren Kopf zu mir herrüber und ich sah blitzschnell weg. An jeder Haltestelle blickte sie ängstlich zur Schiebetür, ich konnte schier schon hören wie sie die Luft anhielt und sich noch kleiner machte. Und wie sie wieder aufatmete, als sich die Türen wieder schlossen und der Bus wieder weiterfuhr.
    Als meine Haltestelle kam, stieg ich hinaus in die triste, nasse Welt, das Mädchen hatte sich wieder klein gemacht und sah ängstlich zu, wie ich ausstieg und die Tür sich wieder schloss.
    Ich lief weiter durch den Regen, ich wurde, nachdem meine Sachen im Bus etwas getrocknet waren, wieder bis auf die Haut durchnässt. Der Himmel wurde düsterer, es wurde kälter und ich fror. Ich erreichte gerade die Tür zu meinem Haus, als ich jemanden die Straße runterrennen hörte. Ich sah nach und sah das Mädchen aus dem Bus. Sie war noch dreckverschmierter und leichenblass. Sie hielt an, als sie mich sah und rannte dann zu mir. "Bitte!", keuchte sie, als sie nach Atem rang. "Versteck mich!" Ich war total verwirrt,doch ich spürte ihre Angst vor jemandem oder etwas und ließ sie rein. Ich gab ihr handtücher und trockene Klamotten und erfuhr von ihr, dass sie auf der Flucht war.

    Am nächsten Morgen war sie verschwunden. Sie hatte die Sachen, die ich ihr gegeben hatte, zusammengefaltet aufs Sofa gelegt. In der folgenden Nacht gab es ein heftiges Gewitter und ein besonders lauter Donner riss mich aus dem Schlaf. Ich sah auf die Uhr. Kurz vor Mitternacht. Ich musste an das Mädchen denken. Und ich fühlte mich auf einmal frei und von allen Ängsten befreit.

    Ein paar Tage später las ich in der Zeitung, dass ein Mädchen tot im Wald, etwa zehn Kilometer von meinem Haus entfernt, gefunden wurde. Sie wurde von ihrem Freund, einem Irren, ermordet, weil sie ihn verlassen hatte. Der Todeszeitpunkt wurde auf jene Gewitternacht um kurz vor Mitternacht geschätzt. Und ich wusste, dass es das Mädchen war, denn mir kam beim lesen wieder dasselbe Gefühl von Freiheit und von allen Ängsten befreit sein, welches ich in jener Nacht hatte.....

  2. #2
    Registriert seit
    Oct 2004
    Ort
    Berlin, wo sonst?
    Beiträge
    6.589
    Hallo katzele!

    Deine intention - wenn ich sie richtig verstanden habe - aufgrund des Elends anderer, Glück zu verspüren, mag interessant sein. Allerdings geht Deine Geschichte zu wenig in die Tiefe um schlüssig zu sein.

    Ein Mädchen wird verfolgt und das lyr. Ich stellt nicht mal die Frage warum und von wem? Nicht mal kurz der Gedanke die Polizei zu rufen? Stattdessen lieber eine Wildfremde im eigenen Haus beherbergen?

    Alles sehr dürftig und somit viel zu oberflächlich, um spannend oder erinnerungswürdig zu sein. Baue Deine Geschichte aus, sonst bleibt es dabei.

    Nichts für ungut
    gott

  3. #3
    Registriert seit
    Aug 2005
    Beiträge
    6
    Also, eigentlich sollte es nicht das Gefühl sein, Glück im Elend anderer zu spüren, sonder eher, dass zu fühlen, was das Mädchen fühlte, nämlich, dass sie keine Angst mehr vor ihrem Freund haben muss, dass sie nicht mehr in ihrer Angst gefangen ist.

Was dich vielleicht auch interessieren könnte:

  1. Das Mädchen
    Von Dr. Karg im Forum Nachdenkliches und Philosophisches
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 13.01.2012, 09:22
  2. Das Mädchen
    Von Sidgrani im Forum Archiv
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 23.10.2011, 13:14
  3. böse Mädchen - brave Mädchen
    Von Lemonhead im Forum Humor, Satire und Rätselhaftes
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 12.10.2006, 18:04
  4. Mädchen
    Von Senni im Forum Trauer und Düsteres
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 28.09.2006, 21:59
  5. Das Mädchen
    Von Trail Of Tears im Forum Trauer und Düsteres
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 07.07.2006, 22:11

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Anmelden

Anmelden