Jeden Tag erglueht ein neuer Stern
und verglueht in der Unendlichkeit.
Haeltst du einen kurz in deiner Hand,
spuerst du Glut in deinem Leben.

Sterne gehen weiter ihre Bahn.
Du erinnerst dich an die Geburt
heisse Schmerzen neuer Sonnenkraft
ueberfuellt den Seelenkoerper.

Langsam musst du scheiden lernen;
Licht vom Dunkel,Gut vom Boese,
Tag und Nacht,wie schwingend,Sphaeren,
atmest mit im Weltenatem.

Sollten wir doch Gottes Kraft gedenken,
welche uns aus Mutter Erde Schoss
Lichterwesen in den irden Kleidern
aus dem All erschaffen,hier gebar?

Mein Geschenk soll sein ein Lichtgebet
wieder herzustellen Gleichgewicht
Kraft fuer muede Seelen,schwache Zeit
sprich mit aus deiner Herzensmitte.

Stell dir Sonnenauf- und Untergaenge
als des Kosmos Jahreszeiten vor -
Schliess die Menschen ins Gebet mit ein
abgebautes Karma,neuer Wege.

Kraft und Hoffnung soll fuer alle Wesen
loesen Schwurgefaengnis alter Kreise,
neuer Blickpunkt,Anfang und Erloesung
fuer die Erde und das Universum.