Thema: ...

  1. #1
    Registriert seit
    Jul 2005
    Beiträge
    6
    Ich wünsche mir,
    Ganz nah zu sein bei dir.

    In deinen Armen zu liegen,
    Und mit dir davon zu fliegen.

    Verlass mich nicht,
    Schau hinauf ins Licht.

    Lass mich nicht allein,
    Ich will für immer bei dir sein.

    Ketten halten mich,
    Doch trotzdem liebe ich dich.
    Wie ein Engel will ich tanzen, wie ein Engel werd' ich sein ~ Verlassen und Allein

  2. #2
    Registriert seit
    Jul 2005
    Beiträge
    14

    hi

    Die Strophen 1,2 und 4 gefallen mir eigentlich gut.
    Nur die 3 und 5 strophe verwirren mich irgendwie.
    Kannst du sie mir vllt erklären ich verstehe nicht so wirklich was du da meinst.
    Es hört sich vorallem in der 3. strophe so an als wolltest du unbedingt noch eine Strophe dazu haben.
    Meiner Meinung nach passt das nicht.
    Wäre nett wenn du mir ne antwort geben könntest.
    MfG
    die Therse
    in liebe habe ich an dich gedacht
    in meinen gedanken warst du bei mir
    doch jetzt stehst du hier und ich kenne dich nicht

  3. #3
    Registriert seit
    Jul 2005
    Beiträge
    6
    Danke für die so schnelle Antwort

    Jetzt, wo du es ansprichst und ich es mir nocheinmal durchgelesen habe, stimme ich dir zu. Es wirkt wirklich etwas abgehackt. Wenn ich die Zeit finde, werde ich es nocheinmal überarbeiten. Das Gedicht sollte eine kurze Liebeserklärung sein und auch kurz und knapp widerspiegeln, dass diese Liebe wahrscheinlich nicht erwidert wird, da es da solche Verbote/Gesetze gibt.

    LG,
    Laura
    Wie ein Engel will ich tanzen, wie ein Engel werd' ich sein ~ Verlassen und Allein

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Anmelden

Anmelden