1. #1
    Registriert seit
    Jul 2004
    Beiträge
    108

    Vorschlag

    Die Sonne sinkt.
    Bedeutung ahmt ein Kinderlachen,
    das Stufen fällt zum Ursprung.
    Entschwindend Ruf geheimer Windung
    Die Sehnsucht zieht am Gespann.
    Wo Heimat ruht.

    Ein altes Kinderlied das erklingt,
    Am glühenden, blauen Kamin
    Ein Flüchtling ist er, der beim Wein
    Hinüberschwebt im Echo des Herzens.

    Ein Stern entzerrt
    Sein lautes Wehen und das Leiden.
    Es schmerzt nicht mehr die Einkehr,
    Der Innen wüst` vereinsamt Felder
    Durch Not er blickt zum Gestirn
    Der Jugendlust.


    Und wieder klingt das Kinderlied,
    Am schon längst erlösch `nen Kamin
    Ein Flüchtling ist er, der beim Wein
    Hinüberschwebt zu andern Welt.



    [Geändert durch Athera am 14-08-2005 um 20:42]

  2. #2
    Registriert seit
    Jun 2005
    Ort
    Katar - jetzt wieder in Österreich
    Beiträge
    888
    Guten Morgen!
    Mit viel Tiefgang beschreibst du hier ein Menschenschicksal und dessen Flucht im Wein...Du hast schoene Worte gewaehlt,doch im Versmass sehr unueberlegt angewendet

    Die Sonne sinkt.
    xXxX
    Bedeutung ahmt ein Kinderlachen,
    xXxXxXxXx
    das Stufen fällt zum Ursprung.
    xXxXxXx
    Entschwindend Ruf geheimer Windung
    xXxXxXxXx
    Die Sehnsucht zieht am Gespann.
    xXxXxxX
    Wo Heimat ruht.
    xXxX

    Ein altes Kinderlied erklingt,
    xXxXxXxX
    Hallt am bläulich glühenden Kamin.
    XxXxXxxX
    Ein Flüchtling ist er, der beim Wein
    xXxxXxxX
    Hinüberschwebt im Echo des Herzens.
    xXxXxXxxXx

    Ein Stern entzerrt
    xXxX
    Sein lautes Wehen und das Leiden.
    xXxXxXxXx
    Es schmerzt nicht mehr die Einkehr,
    xXxXxXx
    Die der vereinsamt, wüsten Felder
    XxxXxXxXx
    Durch Not er blickt zum Gestirn
    xXxXxxX
    Der Jugendlust.
    xXxX

    Und wieder klingt das Kinderlied,
    xXxXxXxX
    Das ihm so weh beim Loslassen.
    xXxXxXxx
    Ein Flüchtling ist er, der beim Wein
    xXxxXxxX
    Hinüberschwebt zu andern Welten.
    xXxXxXxXx

    Wie du sehen kannst ist die Metrik aeusserst durcheinander und macht es daher sehr schwer durch den gestoerten Lesefluss deinen schoenen Gedanken und Worten gedanklich zu folgen.
    Metrisch in Harmonie gebracht koennte es ein echtes Kunstwerk mit Tiefgang werden.
    Amrei-lyrics
    Licht ist Nahrung fuer die Seele

    Sammlung

  3. #3
    barfly Guest
    hallo athera

    auch mir gefällt dein gedicht ausgesprochen gut. wunderbar bildreich mit originellen formulierungen.

    m.E. würde ich die metrik hier nicht allzusehr in den fokus stellen. dadurch, dass du gänzlich auf reime verzichtet hast, ist es nicht notwendig. obwohl ich zugeben muss, dass man an einigen stellen doch sehr stark ins stocken gerät.

    gruß
    barfly

  4. #4
    Registriert seit
    Jul 2004
    Beiträge
    108
    Danke euch beiden… das Werk wäre sonst untergegangen, die Metrik war mir von Anfang an wichtig, bewusst ist nur die Abweichung jeweils in der 5 Zeile...
    ich habe ich Wörter wie Ursprung auf der letzen Silbe betont… ein Fehler meinerseits… Danke für die Verbesserung und die Ermutigung, hier mein Vorschlag….

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Anmelden

Anmelden