A U T O F A H R E R

Wer im Dorfe oder Stadt
im Besitz ein Auto hat,
pflegt beim Fahren seinen Stil,
einer wenig, andre viel.
Mancher fährt mit quietschend Reifen
oder läßt die Kupplung schleifen.
Viele fahren auch zu schnell,
haben meist ein dickes Fell.
Ach, der Nächste kann nicht blinken,
muß ´ner schönen Frau zuwinken.
An der Ecke Hupkonzert,
weil dort ein Bekannter fährt.
Ist´s im Sommer schwül und warm,
hängt aus Fenstern mancher Arm;
so, als müßt´ die Tür man halten.
Ach, was gibt es für Gestalten!?