Thema: Elend

  1. #1
    Registriert seit
    Aug 2005
    Beiträge
    10
    Elend

    Ein Schrei der nicht der Tiefe galt,
    ein Weinen das immer wieder hallt.
    Der Tod der seine Runde geht,
    ein Lied das ward vom Wind verweht.
    Das Herz das nicht mehr lieben kann,
    ein Vogel der vom Elend sang.

    Die Sonne, zum letzten mal untergegangen,
    und die Welt verbrannte in Höllenflammen.

    [Geändert durch Trueshadow am 14-08-2005 um 14:21]
    Taten machen Momente,
    und schöne Momente...
    mchen Errinerungen.

  2. #2
    Registriert seit
    Jun 2005
    Ort
    Katar - jetzt wieder in Österreich
    Beiträge
    888
    Guten Morgen!


    Ein Schrei der nicht der Tiefe gallt,
    xXxXxXxX
    =galt:komt von gelten
    ein Weinen das immer wieder hallt.
    xXxxXxXxX
    Der Tod der seine Runde geht,
    xXxXxXxX
    ein Lied das ward vom Wind verweht.
    xXxXxXxX
    Das Herz das nich mehr lieben kann,
    xXxXxXxX
    =nicht? Tippfehler?
    ein Vogel der vom Elend sag.
    xXxXxXxX
    =sang? Tippfehler?

    Die Sonne, zum letzten mal untergegangen,
    xXxxXxxXxxXx
    und die Welt verbrannte in Höllenflammen.
    XxXxXxxXxXx

    Gut formuliert,wie Elend ist.Die zweite Zeile faellt etwas aus der Metrik heraus,waere aber leicht zu korrigieren.
    Auch die beiden letzten Zeilen koennte man besser aneinander angleichen,um den Lesefluss zu perfektionieren.
    Trotzdem gut zu lesen.
    Amrei-lyrics


    Licht ist Nahrung fuer die Seele

    Sammlung

  3. #3
    Registriert seit
    Aug 2005
    Beiträge
    10
    lol danke is mir garnich aufgefallen
    naja schnell schreiben soll gelernt sein

    mir war wichtig das der schluss sich vom ganzen etwas abhebt deshalb hab ich die schreibweise so gewählt
    aber gut jeder hat seine meinung und ich werd ma gucken was mir besser gefällt ^^
    Taten machen Momente,
    und schöne Momente...
    mchen Errinerungen.

  4. #4
    Registriert seit
    Jun 2005
    Ort
    Katar - jetzt wieder in Österreich
    Beiträge
    888
    Dass sich der Schluss abheben soll finde ich ja auch o.k.
    Doch sollte es nicht zum Holpern veranlassen,sondern auch gut fluessig und verstaendlich zu lesen sein.Metrisch haben die beiden letzten Zeilen einen etwas abweichenden Versrhytmus,das kannst du wenn du moechtest etwas feilen,oder auch als prosaischen Satz so lassen.
    Wie es dir persoenlich besser liegt.
    Amrei-lyrics
    Licht ist Nahrung fuer die Seele

    Sammlung

  5. #5
    Registriert seit
    Aug 2005
    Beiträge
    4

    Smile

    So bunny^^
    ich schreib dir jetz mal was unters gedicht... muss ja überall was hinkritzeln,ne

    also ich finds echt voll schön, wie alle anderen gedichte von dir die ich bisher gelesen hab...


    machs mal gut...
    kannst dir ja bald mal meine reinziehn
    ...Nein, es tat nicht weh..., es brachte mich um...

  6. #6
    Registriert seit
    Aug 2005
    Beiträge
    10
    danke vampirella ich werd sie mit viel liebe lesen :P
    Taten machen Momente,
    und schöne Momente...
    mchen Errinerungen.

Was dich vielleicht auch interessieren könnte:

  1. . . . Elend Zeit . . .
    Von chrizzy1990 im Forum Trauer und Düsteres
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 12.06.2011, 01:47
  2. das elend des krieges
    Von Ralfrutz im Forum Nachdenkliches und Philosophisches
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 10.05.2010, 20:43
  3. wachsendes elend
    Von Ralfrutz im Forum Gesellschaft
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 06.02.2009, 19:13
  4. Die Notwendigkeit von Elend
    Von fumanschu im Forum Nachdenkliches und Philosophisches
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 26.01.2009, 18:50
  5. Das elend der Menschen!
    Von Nelly19 im Forum Trauer und Düsteres
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 20.04.2004, 11:12

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Anmelden

Anmelden