1. #1
    Registriert seit
    Feb 2005
    Beiträge
    576
    Was soll ich nur mit Höflichkeit,
    ich bin kein Mensch zum lieben,
    für Jeden Stress und Hass bereit,
    so stehts bei mir geschrieben,

    Ob ihr verachtet wie ich bin,
    ist letztendlich doch egal,
    Freundlichkeit bleibt ohne Sinn,
    und das Ende scheint fatal.

    Schreit und jammert wenn ihr wollt,
    mich hats niemals intressiert,
    das ihr die Schnauze halten sollt,
    habt ihr bis heute nicht kapiert.

    Ich plage mich mit Recht und Regel,
    Tag für Tag der gleiche Scheiß,
    selbst am weekend steigt der Pegel,
    Ignoranz ist euer preis.

    Ob ich jemals auch begreife,
    das das Leben Tücken hat,
    in euer elend Endlosschleife,
    in der man mich das gleiche bat.

    Doch sollt ich einmal höflich sein,
    so merke ich zum Glück,
    schreib ich was nettes bei euch rein,
    kommt es sicher auch zurück.

    gewidmet

  2. #2
    Registriert seit
    Jul 2005
    Beiträge
    4.366
    Hy Hope88,
    habe es eben erst gefunden.
    Die letzte Strophe ist die hoffnungsreichste.
    Die ersten Strophen fassen gut gereimt das zusammen, womit man sich nebenher manchmal herumschlagen muss, obwohl man sich nicht hinreißen lassen will.
    Du hast jetzt immer eine passende Gedicht-Antwort zur Hand.
    Ich habe es gut verstanden.
    Alles Gute,
    Dana


    Bevor Du es von anderen als Peitschenhieb bekommst,
    mache ich Dich auf ein paar Tippfehler aufmerksam:
    jeden (klein schreiben)
    3. und 5. Strophe = dass
    Preis und Nettes

    (nur gut gemeint)

  3. #3
    Registriert seit
    Feb 2005
    Ort
    Starnberg
    Beiträge
    1.621
    Hasllo hope88,


    weil es mir so gefällt, hier eine Optimierung der Grammatik und Rechtschreibung und eine Glättung der Metrik:

    Was soll ich nur mit Höflichkeit,
    ich bin kein Mensch zum Lieben,
    für jeden Stress und Hass bereit,
    so steht's bei mir geschrieben,

    Ob ihr verachtet, wie ich bin,
    ist letzten Endes doch egal,
    denn Freundlichkeit bleibt ohne Sinn,
    jedwedes Ende scheint fatal.

    Ach, schreit und jammert, wenn ihr wollt,
    mich hat's nie int'ressiert,
    dass ihr die Schnauze halten sollt,
    habt ihr wohl nicht kapiert.

    Ich plage mich mit Recht und Regel,
    mach' Tag für Tag den gleichen Scheiß,
    und selbst am weekend steigt der Pegel,
    die Ignoranz ist euer Preis.

    Ob ich wohl jemals auch begreife,
    dass jedes Leben Tücken hat,
    in eurer elend Endlosschleife,
    in der man mich das Gleiche bat.

    Doch sollt ich einmal höflich sein,
    so merke ich zum Glück,
    schreib ich was Nettes bei euch rein,
    kommt sicher es zurück.


    Liebe Grüße,
    Anke

  4. #4
    Registriert seit
    Feb 2005
    Beiträge
    576
    Hey ihr beiden, danke für eure Kritik und das ihr mich auf die Rechtschreibung b.z.w Metrik aufmerksam gemacht habt, ich werde es gleich noch mal verbessern...Danke
    Liebe Grüße Hope88

Was dich vielleicht auch interessieren könnte:

  1. Zeit, gute, alte
    Von copiesofreality im Forum Diverse
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 05.07.2018, 22:48
  2. Die gute alte Zeit
    Von skyzerot im Forum Liebe und Romantik
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 12.07.2009, 21:03
  3. Das gute alte Spiel
    Von Arachne im Forum Liebe und Romantik
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 30.11.2007, 20:29
  4. Der gute alte Knigge^^
    Von Strategie im Forum Humor, Satire und Rätselhaftes
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 29.01.2006, 20:05
  5. Die gute alte Frau
    Von Friedrich Buchmann im Forum Nachdenkliches und Philosophisches
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 19.07.2005, 01:25

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Anmelden

Anmelden