Thema: Sprich...

  1. #1
    Registriert seit
    Mar 2005
    Beiträge
    186
    Zarte Rosenblätter,
    fallen sanft auf deine Haut,
    abgeperltes liebesspiel,
    in des Liebes Sturm gebraut.

    Zaghaft und doch gänzlich wild,
    blicken deine Augen auf,
    matt und einsam sehen sie,
    meines Tränen lauf.

    Sag was ungesprochen bleibt,
    lass Tränen dich nicht irritieren,
    sieh hinweg wenn du sonst weinst,
    bevor Momente sich verlieren.

    Es wird mich töten wenn du gehst,
    doch mich quälen wenn du schweigst,
    sprich, bevor du dich zum letzten Kuss,
    über meinen Körper neigst.

  2. #2
    Registriert seit
    Feb 2005
    Ort
    where soul meets body.
    Beiträge
    526
    Hallo Blütenzauber!

    Mir gefällt dein Gedicht gut. Du benutzt eine sehr angenehme Sprache, die schöne Bilder entstehen lässt. Weder das Thema noch die Sprache und Bilder sind abgegriffen, so dass das Lesen spass macht und nicht langweilt.

    XxXxXx
    XxXxXxX
    XxXxXxX
    XxXxXxX

    XxXxXxX
    XxXxXxX
    XxXxXxX
    XxXxX

    XxXxXxX
    xXxXxXxXx
    XxXxXxX
    XxXxXxXxX

    xXxXxXxX
    XxXxXxX
    XxXxXxXxX
    XxXxXxX

    Wenn ich die Metrik richtig aufgeschlüsselt habe (was ich nicht beschwören kann, da ich Anfängerin bin, ist sie zum größten Teil sehr gut und hängt nur an ein paar Stellen. Bei S2V4 könntest du den Satz doch noch erweitern, um ihm dem restlichen Schema anzupassen. (z.b. meinen bittren Tränenlauf XxXxXxX) Dann würde die Zeile perfekt zu der restlichen Strophe passen.
    In der 3. Strophe weichst du von dem vorherigen Takt etwas ab, vielleicht kannst du ja dort nach etwas kürzen (Z2 u 4). Genauso in der 4. Strophe, also die letzten beiden Strophen an die ersten beiden anpassen. Allerdings, wie schon erwähnt, bin ich in Sachen Metrik noch Anfängerin. Vielleicht kann ja jemand mit mehr Wissen auch die Metrik analysieren, damit ich dir keinen Unsinn schreibe, denn das will ich ganz sicher nicht.

    Trotzdem hat mir dein Gedicht wirklich sehr gut gefallen, denn es hebt sich von der Masse ab.

    LG Ashtray
    I want to live where soul meets body. (Death Cap For Cutie)

  3. #3
    Registriert seit
    Jan 2005
    Ort
    Schweiz
    Beiträge
    364
    Hallöle,

    @AshtrayGirl: Dein Metrikschema ist, mit Ausnahme von S3V4, genau richtig.
    „bevor Momente sich verlieren.“-> xXxXxXxXx
    Ich schliesse mich hier an.
    Srophe 3 ist zwar nicht gleich aufgebaut wie S1 und S2, sie liest sich aber klar am flüssigsten, da die Verse gefugt ineinander übergehen, d.h. die Alternation geht über das Versende weiter (ob dies passt oder nicht, hängt vom Inhalt ab).


    @Blütenzauber

    Dank Alternation liest sich der Text recht flüssig.
    Der Genitiv soll ja vom Aussterben bedroht sein, aber bei dir ist da nichts zu merken . Ich würde S2V4 auch umformulieren (Tränenlauf geht ja, siehe Aschtray).

    Ganz Grundsätzlich finde ich es immer schön, wenn die Verse miteinander verknüpft sind, so dass der Leser die Strophen als zusammenhängend wahrnimmt. Es ist einfach ein angenehmes Leseerlebnis, wenn sich ein Stein auf den anderen legt und sich die Bilder logisch aneinanderfügen.

    Ich versuche dies bei zwei Strophen zu verdeutlichen

    Strophe 1

    Zarte Rosenblätter, / fallen sanft auf deine Haut (ein Stein wird auf den anderen gesetzt, syntaktisch und logisch verknüpft)
    abgeperltes Liebesspiel (wie ein stichwortartiger Einschub, keine logische Verknüpfung)
    in des Liebes Sturm gebraut (Einschub, keine Verknüpfung)

    Es wird also mit stichwortartigen Bildern gearbeitet und die Verknüpfung wird dem Leser überlassen. So wird man dann Vers 3 und Vers 4 eher als einzelne Aussagen betrachten (und auch jeweils mit einer längeren Pause dazwischen lesen)

    Ich will nicht sagen, dass ich dies komplett schlecht finde, aber verglichen z.B. mit der Strophe 2 empfinde ich einen Stilbruch:

    Zaghaft und doch gänzlich wild,
    blicken deine Augen auf,
    matt und einsam sehen sie,
    “meines Tränen lauf.“

    Betrachtet man hier den Strophenaufbau, so kann man erkennen dass jeder Vers mit dem vorhergehenden verknüpft ist. Das Gesagte wird aufgenommen und weiterentwickelt. Man kann die Verse schön aneinanderreihen und wird als Leser geführt.


    D.h. einmal wird mit „Assoziatoinsfetzen“ gearbeitet, und ein andermal mit (fast) korrekten, syntaktisch schönen Sätzen und einem stimmigen Aufbau.

    Die Vermischung dieser zwei Stile finde ich hier etwas problematisch.

    Sonst gerne gelesen und Gruss

    Andvari

  4. #4
    Registriert seit
    Feb 2005
    Ort
    where soul meets body.
    Beiträge
    526
    @Andvari

    Wie schön das Du dich nochmal zur Metrik geäußert hast. Hatte sowieso an dich gedacht, als ich "darum gebeten" habe, dass jemmand mit einem größeren Wissen etwas zu meiner Metrikanalyse sagt. Vielen Dank

    (Hoffe mein Eintrag wird nicht als Spamming gesehen)

    LG Ashtray
    I want to live where soul meets body. (Death Cap For Cutie)

Was dich vielleicht auch interessieren könnte:

  1. Sprich eher
    Von Walther im Forum Natur und Jahreszeiten
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 10.09.2010, 12:43
  2. Sprich Wort!
    Von IMO im Forum Minimallyrik
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 28.08.2010, 19:04
  3. Sprich mit ihr (Jason)
    Von LordJim im Forum Mythisches, Religiöses und Spirituelles
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 19.03.2007, 09:08
  4. O Wind sprich zu mir
    Von DarkSideOfMe im Forum Diverse
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 14.04.2006, 07:51
  5. Sprich lauter!!
    Von Prinzessin_der_Poesie im Forum Liebe und Romantik
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 26.01.2005, 14:28

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Anmelden

Anmelden