Thema: Die Brüste

  1. #1
    Registriert seit
    Aug 2005
    Beiträge
    13
    Oh du schöne Frau mit den langen Haaren.
    Sie sind blond nicht zu ertragen.
    Ich habe lust dich zu nehmen.
    Was ist denn das für ein Benehmen.
    Ich merke wie der Blutdruck steigt.
    Wo bist du du schöne Frau mit den langen Haaren.
    Ich will meine arme um deinen körper legen und
    dich ausziehen. dann sollst du dich hinlegen und
    die augen zu machen du schöne frau.
    Es ist kein vertrautes gesicht doch der geruch ist es.
    Woher kenne ich es? vielleicht schon mal gesehen.
    Du schöne frau der Nacht! wie bist du weich..
    Ich will deine Brüste massieren. Du bist schön,
    warum bist du so schnell gegangen. Ich wollte dir was sagen. nun bist du weg.
    Warum?

  2. #2
    Registriert seit
    Jun 2005
    Beiträge
    7
    Es wirkt so, als hättest Du einfach irgendwelche Gedanken aufgeschrieben, die Dir so schnell in den Kopf geschossen sind, dass Du nicht einmal auf Rechtschreibung und Zeichensetzung achten konntest.
    Der Titel macht nicht wirklich Sinn, da er nur 1x im Gedicht aufgegriffen wurde und es so rüberkommt, als seien die Brüste das wichtigste an der Geschichte. (Wobei ich auch denke, dass Du ihn gewählt hast, um Leser anzulocken).
    Außerdem kann man als Leser wenig mit der Information anfangen, dass Du ihr etwas sagen wolltest, was diese Sache uninteressant macht.
    Wirklich erotisch finde ich Dein Gedicht abgesehen von dem Rest auch von der Formulierung her nicht.
    Wie lange hast Du dafür gebraucht?

    Liebe Grüße,
    la girondelle

  3. #3
    Registriert seit
    Aug 2005
    Beiträge
    13
    Vielen dank für deine ehrliche Antwort!
    Nun meines erachtens saß ich etwa eine Stunde an dem Gedicht, ja der Titel soll User anlocken und ob es erotisch ist.. lässt sich drüber streiten! Ich finde es aber schön! wie gefallen dir meine anderen gedichte?
    Bei liebe z.b "Der Vogel" gruß, fritz

  4. #4
    Registriert seit
    Feb 2005
    Ort
    where soul meets body.
    Beiträge
    526
    Hallo Fritz.

    Du hast ja bei Bleaks Gedicht lautstark behauptet, deines wär so viel besser, als ihres/seines. Gut, wenn du so sehr davon überzeugt bist, dass deine Gedicht so gut sind, will ich mich mal mit deinem befassen, um dich von deinem Höhenflug zu holen.
    Als erstes: der Paarreim ist bei ernsten Gedichten überhaupt nicht angebracht, denn er wird hauptsächlich bei satirischen Texten verwendet.
    Inhaltlich lässt dein Gedicht auch zu wünschen übrig. Der Text ist relativ uninteressant und sprachlich nicht wirklich beeindruckend. Sehr einfach formuliert. Von Metrik ist auch kaum etwas zu bemerken. Vielleicht solltest du dich erstmal mit den Grundregeln der Lyrik befassen, bevor du so große Töne spuckst.

    Ashtray
    I want to live where soul meets body. (Death Cap For Cutie)

  5. #5
    Registriert seit
    Jul 2005
    Beiträge
    177
    Hm..sinnlich finde ich es schon,weiß aber nicht so genau,warum ich nicht begeistert bin.Vielleicht ist es der Titel,der für mich so überhaupt nicht passt.Der Anfang gefällt mir gut,doch dann finde ich es ab Z6 bis Z9 nicht besonders.Etwas unbefriedigend für mich.Suse
    Windsbraut

  6. #6
    Registriert seit
    Oct 2003
    Ort
    Hamm
    Beiträge
    2.806
    naja dann mal los... auf an die weibliche Milchproduktion...

    Wenn man davon absieht, dass die Brüste nur am Rande erwähnt sind, obwohl man doch jeder Frau gerne in ihre "Augen" sieht bin ich nicht wirklich begeistert.
    Erstmal werde ich als unschuldiger Leser förmlich von deiner Textwurst erschlagen. Einzeln eingestreute Reime, die nicht grade von orginalität zeugen (nehmen-Benehmen) vereinen sich mit eher naiv klingenden sexuellen Wünschen. Sorry, das ganze ist mir zu unerwachsen, es wirkt nicht wirklich ausgefeilt.
    Tu was du willst, das ist das ganze Gesetz - Aleister Crowley

  7. #7
    Registriert seit
    Jul 2005
    Beiträge
    2.385
    Hallo!

    Abgesehen von deinem Gedicht, welches mich irgendwie an meine Schulzeit erinnert, finde ich es eines "Dichters" nicht würdig, einen Titel zu wählen, der so gut wie nichts mit dem Werk selbst zu tun hat, nur um User "anzulocken" - und - man mag mich altmodisch nennen - jemanden "anzulocken" entspricht nicht meiner Auffassung von Lyrik.

    Alles Liebe
    Eva
    EvaAdams

    (c) Mein Werkverzeichnis: Unterm Feigenbaum = überholungsbedürftig, aktuelles bitte unter Profil nachsehen


    Die WÖRTERWUNDERTÜTE ist da!

    Mein Buch Leitersprossen

  8. #8
    Registriert seit
    Dec 2004
    Beiträge
    619
    Klingt mühevoll und notdürftig zusammengestöpselt. Dafür stehjen allein die ersten zwei Zeilen:

    Oh du schöne Frau mit den langen Haaren.
    Sie sind blond nicht zu ertragen.

    Die zweite Zeile ist nicht nur ein recht dürftiger Reim, der Satz klingt auch, als wäre ohne großen Sinn und Wahrheit hineingestopft worden, um irgendeinen noch so komischen Reim zu erzeugen.

    Und dieses Gefühl lässt einen im ganzen Gedicht nicht los.

Was dich vielleicht auch interessieren könnte:

  1. Rotierende Brüste
    Von Dimatra im Forum Erotik
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 11.05.2011, 17:00
  2. Brüste
    Von Hans Plonka im Forum Erotik
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 19.12.2009, 21:10
  3. Ivo Liebte Brüste
    Von Raphi_b im Forum Archiv
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 09.11.2006, 18:10
  4. Fünfzehn Brüste
    Von Michael_Lüttke im Forum Humor, Satire und Rätselhaftes
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 14.09.2006, 15:04
  5. Große Brüste
    Von Michael_Lüttke im Forum Humor, Satire und Rätselhaftes
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 26.04.2006, 18:36

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Anmelden

Anmelden