starr und unbeweglich
verstaubt und meist übersehen
die Statur meines Herzens
Hat sie einmal gelebt?
verblichen ist ihre Schönheit

auf hohem Stein
alt und vergessen
die Kapelle meines Seins
Hat sie einmal Sinn beinhaltet?
Risse zieren ihre Wände

kalt und klar
mit Rosen bedeckt
der See meiner verschwendeten Träume
Ist er einmal Quelle gewesen?
Dornen versperren den Zugang

verlassen im Schatten
im tiefsten Wald versteckt
das Grab meiner Selbst
Ist er der Ort meiner Sehnsucht?
den Schritt dorthin doch nie gewagt

Entsteht nicht aus Angst der Mut?