1. #1
    Registriert seit
    Oct 2001
    Beiträge
    1.201
    mir ist ein alter Kinderreim meiner Großmutter wieder eingefallen, und ich dachte, sowas gehört gepostet.....allerdings gebe ich keine garantie auf die rechtschreibung, da es nur in mündlicher überlieferung in meiner familie weiter gegeben wurde....in wiener mundart...

    Der Schreinermeister Schrammerl
    der macht für mich ein Schammerl
    da haut er sich mim Hammerl
    gottswuchtig auf sein Dammerl (=Daumerl)
    Au! schreit er seiner Nannerl
    bring ma a Wasser in an Kannerl
    dass i einisteck mei Dammerl
    wei des gschwüht scho wie ein Schwammerl (=anschwellen)
    Jetzt sitzt er in sein Kammerl
    mit sein Dammerl in an Kannerl
    und i wart auf mei Schammerl

    so kanns gehn.......

    alles liebe,
    sternentraum
    Stir of time, the sequence
    returning upon itself, branching a new way. To suffer pain, hope.
    The attention
    lives in it as a poem lives or a song
    going under the skin of memory.

    "Heavy" by Denise Levertov

  2. #2
    Registriert seit
    Feb 2002
    Beiträge
    364
    *lustigfind*

    violett

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Anmelden

Anmelden