du hast mich mit deinen worten dahin zurückgebracht wo ich schon einmal war
schon damals nicht damit zufrieden,
konnte ich all den schmerz überwinden
doch wie es mir scheint nie ganz
er schleicht sich langsam wieder ein durch gedanken,die du mir gabst
du nahmst keine rücksicht darauf was du anrichten könntest
ich wusste was deine worte mit mir anstellen würden
und trotzdem genoss ich sie in vollen zügen,
um jetzt trotz allem schmerz nichts zu bereuen