1. #1
    Registriert seit
    Dec 2001
    Beiträge
    31
    Da stehen wir nun
    voller Ungewissheit,
    völlige Leere in uns.
    Das einzige was uns erfüllt
    Ist der Schmerz,
    der so tief sitzt
    in unserem Herz.
    Können nicht mehr denken,
    die Verzweiflung ist so groß.
    Es gibt so viele Fragen,
    auf die es keine Antworten gibt
    und auch nie geben wird.
    So viele Menschen mussten sterben,
    völlig sinnlos und ohne Grund
    Wir können es nicht begreifen
    Fassungslosigkeit in uns
    Warum? Warum?

    In Gedanken und tiefer Trauer
    sind wir bei den
    Angehörigen und Hinterbliebenen der Toten,
    empfinden und fühlen mit Ihnen.
    Ihnen wurde alles genommen,
    der Vater, die Mutter, der Opa,
    die Oma, das Kind, der Enkel.
    Fühlen sich einsam und im Stich gelassen.
    Immer wieder müssen wir fragen, warum?!
    Warum mussten unschuldige Menschen so sterben?
    Es ist so ungerecht, so unfair.
    Verstehen werden wir dieses Ereignis niemals.
    Was bleibt sind Erinnerungen,
    aber es wird nie mehr so sein,
    wie es einmal war!
    Warum?
    Das Herz hat seine Gründe,
    die die Vernunft nicht kennt.

  2. #2
    Registriert seit
    Feb 2002
    Beiträge
    364
    ...da muss ich toby zustimmen, dass andere themen immer wieder vollkommen in den hintergrund geraten...da hilft es auch nicht viel, wenn einmal im jahr 3 benefizveranstaltungen hintereinander laufen und für den rest des jahres herrscht funkstille, als ob das dann ausreichen würde! das tut es eben nicht...
    zu den ereignissen in erfurt kann ich nur sagen: dass es mir natürlich auch wahnsinnig leid tut für die ganzen menschen, aber vielleicht werden jetzt endlich welche begreifen, dass unsere gesellschaft nicht grad die beste ist...

  3. #3
    Registriert seit
    Apr 2002
    Beiträge
    102
    Ich weiß das ich das in der "Öffentlichkeit" nicht so sagen sollte aber eigentlich sind mir die Leute in Erfurt genauso egal wie die in der dritten Welt !Wenn jemand der "nicht Angehörigen" sagt er fände das schrecklich und trauere mit den Angehörigen dann kann ich das nicht nachvollziehen.
    Ich denke Tod ist etwas natürliches. Es gibt Menschen die morden gerne...da kann man ewig nach Ursachen suchen und diskutieren, irgendwelche neuen Gesetzte einführen....so etwas wird es immer geben also seien wir mal nicht so künstlich geschockt !Es gibt sowieso viel zu viele Menschen. Und da wir ja sowieso schon das meiste dieser Welt auf der wir leben zerstört haben ist das vielleicht auch "Gottes Rache" ??!
    Ich weiß das mein Denken egoistisch und gefühllos ist !
    Ist halt "Schiksal" wenn einem sowas passiert !
    D.

  4. #4
    Registriert seit
    Feb 2002
    Beiträge
    364
    egoistisch find ichs eigentlich nicht. hast ja auch irgendwie recht...

  5. #5
    Registriert seit
    Apr 2002
    Beiträge
    22
    naja, als eine normale art zu sterben würde ich mord jetzt nicht beschreiben, aber ehrlich gesagt trauere ich nicht wirklich um die opfer in e. klar ist es schrecklich, aber man legt auch keine schweigeminute ein, wenn jemand bei einem verkehrsunfall stirbt oder verhungert. ich finde das ganze ist absolute heuchelei. hmm, irgendwie bin ich ziemlich herzlos
    All that matters is simply energy condenced to a slow vibration, we are all one conciousness viewing itself subjectively, there is no such thing as death, life is a dream and we are the imagination of ourselves

  6. #6
    Registriert seit
    Feb 2002
    Beiträge
    364
    ha, wenn man immer ne schweigeminute einlegen würde, wenn jemand stirbt, dann würden solche worte wie "stimme" oder "sprechen" gar nicht mehr existieren, weil ja dauernd irgendwo irgendwas passiert.

  7. #7
    Registriert seit
    Apr 2002
    Beiträge
    22
    hehe, das stimmt.
    All that matters is simply energy condenced to a slow vibration, we are all one conciousness viewing itself subjectively, there is no such thing as death, life is a dream and we are the imagination of ourselves

  8. #8
    Registriert seit
    Apr 2002
    Beiträge
    22
    leider
    All that matters is simply energy condenced to a slow vibration, we are all one conciousness viewing itself subjectively, there is no such thing as death, life is a dream and we are the imagination of ourselves

Was dich vielleicht auch interessieren könnte:

  1. Herbstgedicht für die Schule - Bitte Meinungen
    Von Capra im Forum Natur und Jahreszeiten
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 17.11.2009, 17:35
  2. Ich bitte um Meinungen
    Von strassenikarus im Forum Minimallyrik
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 16.10.2007, 17:02
  3. Bitte um meinungen
    Von lisa913342 im Forum Trauer und Düsteres
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 31.07.2003, 20:53
  4. Augen (bitte um eure Meinungen!)
    Von Venezia im Forum Archiv
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 29.03.2002, 18:46
  5. Sehnsucht *bitte um meinungen*
    Von hexesambuca im Forum Archiv
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 14.02.2002, 21:25

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Anmelden

Anmelden