1. #1
    Registriert seit
    Jun 2005
    Ort
    Bad Dürkheim
    Beiträge
    188

    Der Weinlehrling

    Ein Badner trank so gerne Wein,
    drum wollt er selbst ein Winzer sein,
    der Pfälzer sprach zum Nachbarsmann,
    alsbald baust Du Wein selber an.

    Ich zeig Dir, wenn die Rebe steht,
    wie die Lese vor sich geht,
    wie man keltert Traubensaft,
    und daraus schließlich Wein erschafft.

    Gesagt getan, der Pfälzer lehrte,
    was sein Nachbar so begehrte.
    Der Schüler machte sich zum Affen,
    sein Traum, der Saft in den Karaffen.

    Roter Wein belebt das Blut,
    weißer tut den Nerven gut,
    läuft es mal nicht so gut im Bett,
    dann trink ein Gläschen Kabinett.

    Weiß zu weiß, weiss jedes Kind,
    Rote nicht zu mischen sind,
    Weiß und Rot in einem Fass,
    macht selbst den stärksten Säufer blass.

    Rotwein keltert man auch weiß,
    Rosé entsteht wie jeder weiß.
    diese Mischung sehr gefällt,
    da sie das dunkle Rot erhellt.

    So weiss er nun wie letzt gefleht,
    wie Wein aus Trauben nun entsteht,
    doch eines hat er nicht bedacht,
    Riesling wird nicht schwarz gemacht.


    Dieses Gedicht habe ich selbst am 01.12.2006 in pfälzer Mudart übersetzt und auf folgende Seite geschickt - nur um einen Plagiatverdacht auszuschließen.
    http://www.pfaelzer-mundart.de/
    LG
    Michael
    Geändert von Lemonhead (01.12.2006 um 10:41 Uhr)

  2. #2
    Registriert seit
    Feb 2006
    Ort
    bielefeld
    Beiträge
    7
    Schöne Winzergeschicht im Gedicht! Ich erlaube mir eine Fortsetzung:

    doch als dann bald ein blöder Streit
    das Weinanbauverhältnis zweit
    da schiss der fiese Pfälzermann
    den Badner bei den Bullen an

    denn er hatte ungenehmigt
    mit den Reben und nicht wenig
    fremdes Ackerland bebaut
    und drauf gehofft, daß niemand schaut

    "warum" ruft dieser nun entsetzt
    "hat mich die Pfälzersau verpetzt?
    Gefiel ihm dieser Tropfen nicht?
    Ist er von klein auf bösartig?"

    es lag nicht an dem Oechslewert
    der Pfälzer war ein Krisenherd
    bis oben hin voll Missgunst
    und Glück zerstören seine Kunst
    nao ha samba sem pandeiro

  3. #3
    Registriert seit
    Jun 2005
    Ort
    Bad Dürkheim
    Beiträge
    188
    eigentlich war das Gedicht nicht so bösartig gemeint.

    es ging her auch nicht um den "Schwarzanbau" einer Rebsorte, sondern um die Bezeichnung eines Rotweines als "Schwarzriesling"


    aber sonst nicht schlecht erweitert...

  4. #4
    Registriert seit
    Feb 2006
    Ort
    bielefeld
    Beiträge
    7
    Mea culpa, sorry, excusez-moi!
    Ich gebe zu vom Wein keinerlei Ahnung zu haben (zumindest keine theoretische) und es lag nicht in meiner Absicht den Sinn deines schönen Gedichtes zu entfremden. Ich habe auch nichts gegen Pfälzer, Badener oder überhaupt gegen irgendwelche Volksgruppen dieser Erde.
    Ich bitte um Verzeihung!
    nao ha samba sem pandeiro

  5. #5
    Registriert seit
    Jun 2005
    Ort
    Bad Dürkheim
    Beiträge
    188
    ich seh es mit humor, (sonnst hätte ich es woanderst reingestellt) solange sich keiner angegriffen fühlt

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Anmelden

Anmelden