Seite 2 von 3 Erste 123 Letzte

Thema: Sonett

  1. #16
    Registriert seit
    Feb 2005
    Ort
    Starnberg
    Beiträge
    1.621
    Genau , so ein Zufall, ich auch nicht.

    Und auch, wenn ich kein großer Dichter bin, aber ich weiß was ich tue und warum, wenn ich ein Sonett schreibe, dass den obigen Formen nicht entspricht, weil ich ersteinmal an den klassischen Formen orientiert geschrieben habe.

    Entfernt sich eines meiner Sonette vom erwarteten Klang (und genau DAS macht den Unterschied aus, dass ein Klang erwartet wird), dann, weil ich es so will, und nicht, weil ich es nicht besser könnte.

    Auch Dir viel Spaß beim Probieren und einen schönen Abend.


    Liebgrüß
    Anke

  2. #17
    Registriert seit
    Jan 2003
    Ort
    An der Elbe
    Beiträge
    11.779
    Für was schreiben wir hier eigentlich Theorien?
    Das hier ist meine Signatur und ich bin stolz darauf.

  3. #18
    Registriert seit
    Feb 2005
    Ort
    Starnberg
    Beiträge
    1.621
    Teilweise auch für mich Satch, aber ich habe noch mehr und mehr gelesen, nachdem Ihr mich angefüttert hattet, und ich habe eine absolute Schwäche für diese Gedichtform entwickelt...

    Ich bleib dabei: Erstmal wissen und verinnerlichen, wie man ein Sonett in einer seiner typischen Formen (sorry, LeV, aber ich finde der Alexandriner, der Endecasillabo und die englischen Sonette sind bei uns am bekanntesten) schreibt, und wenn man dann seine eigenen Variationen schreibt, dann ist das in Ordnung.


    Merci und LG :*
    Anke

  4. #19
    Registriert seit
    Jan 2003
    Ort
    An der Elbe
    Beiträge
    11.779
    Zitat Zitat von therzi
    Teilweise auch für mich Satch, aber ich habe noch mehr und mehr gelesen, nachdem Ihr mich angefüttert hattet, und ich habe eine absolute Schwäche für diese Gedichtform entwickelt...

    Ich bleib dabei: Erstmal wissen und verinnerlichen, wie man ein Sonett in einer seiner typischen Formen (sorry, LeV, aber ich finde der Alexandriner, der Endecasillabo und die englischen Sonette sind bei uns am bekanntesten) schreibt, und wenn man dann seine eigenen Variationen schreibt, dann ist das in Ordnung.


    Merci und LG :*
    Anke
    Den Kommentar hab ich auch nicht dir zugedacht, therzi

    Ich fand es nur komisch, dass jmd. hier einen Faden veröffentlicht um nach einer Gedichtform zu fragen, die schon schön und meiner Meinung nach verständlich hier erklärt wurde - noch interessanter ist es dann, dass haufenweise externe Links als Hilfe beigesteuert werden...

    Lady14: Lies unsere Grundregeln und lass ab davon, zufällig irgendwo irgendwas zu posten
    Das hier ist meine Signatur und ich bin stolz darauf.

  5. #20
    Registriert seit
    Jul 2005
    Ort
    Wien
    Beiträge
    2.657
    Hallo noch einmal,

    um dem Faden ein bisschen einen innovativen Touch zu verleihen, sodass er neben den großartigen Helferleinfäden im Sprechzimmer (hier ein Riesendanke an euch, die ihr euch die Mühe gemacht habt, diese hilfreichen Fäden zu erstellen - habe sie fast alle gelesen) doch so etwas wie eine Daseinsberechtigung hat, meine ursprüngliche Frage hier aufgewärmt:

    Hat jemand von euch sich eigentlich schon mal einen Sonettenkranz gewagt und wie sind da eure diesbezüglichen Erfahrungen?

    Grüße

    Thomas
    "Man schreibt nicht, was man schreiben möchte, sondern was man zu schreiben fähig ist."
    Jorge Luis Borges


    Mein Wiedereinstiegsgedicht nach all der Zeit: So ist mein Herz ein dunkler Teich

    Meine Werke und meine Empfehlungen.

    Freiwillige Selbstverpflichtung 3:1

    Und hier noch auf Wunsch von Nachteule etwas von ihm (als Dank für die Hilfe im Mod-Faden): Nachteule

  6. #21
    Registriert seit
    Feb 2005
    Ort
    Starnberg
    Beiträge
    1.621
    @ thomas:
    ich selbst bin daran, wenn mich gerade die lust packt. das ist schon eine herausforderung, aber ich habe nicht die geringste lust, dass daraus etwas gezwungen wirkendes wird. deswegen schreibe ich nur daran, wenn mir danach ist. es basiert auf dem sonett "umdenken" und ich bin gespannt, ob ich den kranz je fertig flechte. in einem anderen forum habe ich bereits einen kranz gelesen, der mich aber nicht wirklich überzeugen konnte. dennoch war ich beeindruckt, heute einen lesen zu können, und voller freude.

    @ kev:
    zumal das ganze ja ein selten flaches sms-gedicht ist. google sagt: http://www.google.de/search?q=n+dein...la:de:official

    kann man den post einzeln heraus verschieben?


    lg anke

  7. #22
    Registriert seit
    Nov 2005
    Ort
    Basel CH
    Beiträge
    5.004
    Ganz dumme Frage für die ModMama:

    Was genau ist ein Sonettkranz? Aufbau, Themen, etc...
    ich hab bei google keinen solchen link gefunden, nur buchtitel, und wiki kennt das überhaupt nicht.

    Tönt nämlich spannend und könnte in Arbeit ausarten *gier*
    Saitenweise Ideen
    aber vielleicht leckt das Gehirn so sehr, dass ich auch mal wieder dichtend unterwegs sein werde

    Eine Art Grundsatzpapier zu meinen Kritiken
    yarasas Fingerübungen

    Die Frederick-Maus hat mich schon als Kind nachhaltig verdorben. Von da an wollte ich Dichterin sein.

  8. #23
    Registriert seit
    Jul 2005
    Ort
    Wien
    Beiträge
    2.657
    Hallo,

    @ Therzi: Wenn ich es jemanden zutraue, so ein Dingens in guter Qualität herzustellen, dann dir (und LeV natürlich, aber der traue ich eigentlich alles zu ).

    Irgendwie würd's mich ja auch reizen, aber ich nehme an, dass es derzeit noch an lyrischer Erfahrung fehlt (das alleinige Sonett, das ich bisher verfasst habe, wird wohl kaum ausreichen ...) und an der nötigen Geduld. Dennoch, irgendwie juckt's mich. Gebt mir noch ein paar Jahre, aber dann!

    @ Yarasa: Ein Sonettenkranz ist, soweit ich das bei Wiki verstanden habe, eine Sammlung von 14 Sonetten, aus deren jeweiligen Endzeilen sich in unverändeter Reihenfolge das 15. Sonett ergibt, das dann das Meistersonett genannt wird. Klingt nach einem Haufen Arbeit - ist es wahrscheinlich auch!

    Viele Grüße euch beiden

    Thomas
    "Man schreibt nicht, was man schreiben möchte, sondern was man zu schreiben fähig ist."
    Jorge Luis Borges


    Mein Wiedereinstiegsgedicht nach all der Zeit: So ist mein Herz ein dunkler Teich

    Meine Werke und meine Empfehlungen.

    Freiwillige Selbstverpflichtung 3:1

    Und hier noch auf Wunsch von Nachteule etwas von ihm (als Dank für die Hilfe im Mod-Faden): Nachteule

  9. #24
    Registriert seit
    Jan 2003
    Ort
    An der Elbe
    Beiträge
    11.779
    Zitat Zitat von therzi
    @ kev:
    zumal das ganze ja ein selten flaches sms-gedicht ist. google sagt: http://www.google.de/search?q=n+dein...la:de:official

    kann man den post einzeln heraus verschieben?
    hach, ich liebe die neue Software. Na klar geht das. Thread...äh... Beitrag verschoben

    @Roderich:
    Ein Sonettkranz ist was ganz feines, aber von der Arbeit her unvorstellbar krass.
    Das hier ist meine Signatur und ich bin stolz darauf.

  10. #25
    Registriert seit
    Jan 2006
    Ort
    Schweiz
    Beiträge
    1.913
    Phu, konnte auch wieder mal hier vorbeischauen
    Danke an euch.

    Ich fand es nur komisch, dass jmd. hier einen Faden veröffentlicht um nach einer Gedichtform zu fragen, die schon schön und meiner Meinung nach verständlich hier erklärt wurde
    Dieser Jemand wäre dann wohl ich tut mir leid, die Fäden, welche das Sonett erklären habe ich wohl übersehen.
    Neu:

    Maiblumen verwelken...

    Helden halten den Mund.

    Spiegelbild der Welt

    Mein Gedichtebüchlein

    ... it's like I breathe you...

  11. #26
    Registriert seit
    Feb 2005
    Ort
    Starnberg
    Beiträge
    1.621
    Zitat Zitat von Roderich
    @ Yarasa: Ein Sonettenkranz ist, soweit ich das bei Wiki verstanden habe, eine Sammlung von 14 Sonetten, aus deren jeweiligen Endzeilen sich in unverändeter Reihenfolge das 15. Sonett ergibt, das dann das Meistersonett genannt wird. Klingt nach einem Haufen Arbeit - ist es wahrscheinlich auch!
    Zusätzlich folgt der Sonettenkranz noch der Regel, dass der Schlussvers des vorherigen gleichzeitig auch der Anfangsvers des folgenden Sonetts ist (und der V14 des 14. Sonetts ist V1 des Ersten).

    Zum Sonett @ beiss mich: Im Faden zur Metrik von Satchmo ist an dieser Stelle das Sonett erklärt, auf der Seite davor sind auch Endecasillabo und der Alexandriner erläutert.

    LG Anke
    Geändert von therzi (08.04.2006 um 13:07 Uhr)

  12. #27
    Registriert seit
    Feb 2004
    Ort
    Berlin, PrenzlBerg
    Beiträge
    1.812
    sorry, LeV, aber ich finde der Alexandriner, der Endecasillabo und die englischen Sonette sind bei uns am bekanntesten
    öh... hatte ich was Gegenteiliges behauptet?
    --LeV

    Man sollte keine Dummheit zweimal begehen, schließlich ist die Auswahl groß genug. ~ J.P. Sartre

  13. #28
    Registriert seit
    Feb 2005
    Ort
    Starnberg
    Beiträge
    1.621
    Hi, LeV,

    da hatte ich Dich wohl falsch verstanden, sorry. Ich habe gerade noch einmal nachgeschaut, Du sagtest, keine "einfache" Erklärung. Und da hast Du völlig recht.

    Liebe Grüße
    Anke

  14. #29
    Registriert seit
    May 2006
    Ort
    Burgdorf, bekannt durch den Vorort Hannover
    Beiträge
    7

    Sonettenkranz

    Ein Sonettenkranz ist ein Zyklus aus mehren Sonetten, die nicht nur thematisch, sondern auch formal miteinander verbunden sind. Die oben Beschriebene Form ist die bekannteste und am weitesten verbreitetste.

    Ebenfallst recht polulär ist die Version, ein Meistersonett aus den Anfangszeilen zu bilden, und ein Zweites Meistersonett aus den Schlußzeilen. Die Form ist leichter, da man die Einzelsonette nicht mit den Schlußzeilen des vorigen beginnen muß. Das ergibt auch inhaltlich größere Freiheiten.

    Exotischrer Formen findet ihr unter: http://www.sonett-archiv.com/Sonettenkranz.htm
    oder http://www.sonett-archiv.com/kabinett.htm

  15. #30
    Registriert seit
    Feb 2005
    Ort
    Starnberg
    Beiträge
    1.621
    Guten Morgen ZaunköniG,

    danke für den Hinweis, meine Nachschlagewerke und mein spärlicher Erfahrungsschatz kannten die zweite Form noch nicht. Klingt "einfacher", aber ob es dann noch genauso viel Spaß macht?

    Eigentlich ist die Fremdverlinkung von hp's hier ja verboten, aber es sind ja themenbezogene und sachdienliche Links, somit wird das wohl O.K. sein . Ich geh mal stöbern.

    Liebe Grüße
    Anke
    Geändert von therzi (08.05.2006 um 09:52 Uhr)

Seite 2 von 3 Erste 123 Letzte

Was dich vielleicht auch interessieren könnte:

  1. Sonett
    Von Nudelnmitsoße im Forum Hoffnung und Fröhliches
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 25.03.2014, 00:43
  2. Sonett
    Von Cailyn im Forum Liebe und Romantik
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 22.04.2013, 22:13
  3. Gutes steckt im Sonett! (mein Beitrag zur Sonett-Diskussion)
    Von Lachmalwieder im Forum Humor, Satire und Rätselhaftes
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 04.07.2007, 19:53
  4. Sonett
    Von Zauberfee im Forum Trauer und Düsteres
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 08.05.2006, 22:23
  5. Ein Sonett
    Von babbelnet im Forum Humor, Satire und Rätselhaftes
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 04.12.2005, 15:05

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Anmelden

Anmelden