1. #1
    Registriert seit
    Jun 2004
    Ort
    bei Düsseldorf
    Beiträge
    177

    Kritik an der Kritik (dem hier weit verbreiteten "Ach, ist das schön"

    Kritik braucht Mut,
    doch wer nicht wagt,
    nichts anderes tut
    als ständig nur zu loben

    der wird nie weiter
    geh'n als er vermag,
    sondern ständig heiter
    sich austoben.

    Und so weiter.
    Lieber stehend sterben, als knieend leben.

  2. #2
    Registriert seit
    Mar 2006
    Beiträge
    47
    Hallo kleineSie,

    dein Gedicht ist aus dem Leben gezeichnet, deshalb so praxisbezogen und sicherlich jedermann bekannt. Wer keine Selbstkritik übt, ändert sich nicht und ändert gar nichts..."sondern ständig heiter sich austoben"

    Beide Strophen sind gelungen, inhaltlich sehr, nur in s2/z3-4 stolpert man über eine ungeschickte Metrik, vielleicht kannst du das ändern...
    Und alles in einem tragen diese zwei kurzen Strophen den Stempel einer mitleidslosen Konsequenz...

    mit freundlichen Grüßen
    ein Dichter
    Der Zwang bedrängt den Schwärmer immer, aber er bekehrt ihn nie.
    Friedrich Schiller

  3. #3
    Registriert seit
    Nov 2005
    Beiträge
    268
    Hallo KleineSie,

    Da hast Du Recht, hier wird sehr oft über den grünen Klee gelobt aber zu kritisieren fällt auch manchmal sehr schwer. Bei Deinem Gedicht fällt es leicht. Die Metrik ist mies, wie Matthias schon angemerkt hat, "Mut" auf "tut" zu reimen schmerzt, zudem ist der letzte Satz überflüssig. Aber der Gedanke zählt und der ist gut...

    ciao

    Ben

  4. #4
    Schorsch Guest
    KleineSie,

    du sprichst mir aus dem Herzen, ich habe das im Gedicht "Totloben" siehe in meinen Lieblingsgedichten, zum gleichen Thema auch zum Thema gemacht. Ich finde Lobhudler eben auch nervig. Was bewirken sie? Nur ein Hin-und Herloben. Ein offenes und ehrliches Kritisieren, mit dem Wunsche andere zu Qualitätssteigerung zu führen, wäre viel nützlicher. Abere einige im Forum reagieren geradezu beleidigt auf solche Versuche. Dabei ist doch klar, nur wer Kritik aushält,wer selbstkritisch ist, kann vorankommen, die andern, wie eingebildet sie auch immer sein mögen, trampeln auf der Stelle. Es gibt keinen falschereren Freund als einen Lobhudler. Unter Krititk verstehe ich aber nicht, dass einige im Forum äußerst unhöflich über Neulinge herfallen, das finde ich menschlich fies. Kritik muss auch höflich vorgetragen werden, eigentlich sollte das selbstverständlich sein, aber ist es leider nicht.
    Geändert von Schorsch (17.04.2006 um 11:40 Uhr)

  5. #5
    Registriert seit
    Jun 2004
    Ort
    bei Düsseldorf
    Beiträge
    177
    Moin zusammen, und herzlichen Dank allerseits.

    Tjaaa, metrisch bin ich kein Genie, wie man sieht.
    Was den "Mut"-"tut" Reim angeht...tschuldigung *fg* aber mir fiel echt nichts anderes ein, und ich bestehe auf diesen Reim.

    Solang meine Kritik an diesem ewigen "Och is das schön, also mir gefällts, super, mach weiter so" auch bei diesen Lobhudlern ankommt bin ich zufreiden.


    Grüße,
    dat Kleene
    Geändert von kleineSie (17.04.2006 um 12:20 Uhr)
    Lieber stehend sterben, als knieend leben.

  6. #6
    Registriert seit
    Feb 2006
    Ort
    In einem Lebkuchehäuschen
    Beiträge
    163
    Liebe KleineSie

    Du hast vollkommen recht. Man braucht Mut um zu kritisieren. Was ich immer so schade finde, dass die Autoren eines nicht guten Gedichtes auch noch glauben sie hätten DAS Werk geschrieben und sich dann angegriffen fühlen,wenn man etwas negatives sagt. Deine kritik kommt an.

    wonder
    Mancher hält sich für glänzend und hat doch keinen blassen Schimmer.
    Si l'on a pas ce que l'on aime, il faut aimer ce que l'on a.
    Du sublime au ridicule il n'y a qu'un pas

Was dich vielleicht auch interessieren könnte:

  1. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 22.04.2009, 16:30
  2. "Gefängnis" - Kritik & Hilfe gesucht
    Von rose noire im Forum Arbeitszimmer - Die Gedichte-Werkstatt
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 09.04.2007, 13:22
  3. Eine Kritik, an die "Bitte um Kritik"
    Von Ashitaka im Forum Nachdenkliches und Philosophisches
    Antworten: 23
    Letzter Beitrag: 14.04.2005, 23:24
  4. "Meeresrauschen" - Eure Kritik bitte...
    Von Cervantes im Forum Archiv
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 14.02.2003, 21:41

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Anmelden

Anmelden