Seite 1 von 2 12 Letzte
  1. #1
    Registriert seit
    Jan 2006
    Ort
    Schweiz
    Beiträge
    1.907

    Vorfrühling (Okto)

    Überarbeitung

    Wenn samtgraue Weidenkätzchen
    an einem frischen Vorfrühlingsmorgen
    in liebevoll gepflegten Gärten,
    beim Segeln der Wolkenschatten
    Tautropfenkristalle fangen
    und auf ihre Pelzmäntelchen legen,
    sehnt sich der Tag
    schon nach Wärme.
    Geändert von Beiss Mich (29.05.2006 um 19:04 Uhr)
    Neu:

    Maiblumen verwelken...

    Helden halten den Mund.

    Spiegelbild der Welt

    Mein Gedichtebüchlein

    ... it's like I breathe you...

  2. #2
    Registriert seit
    Apr 2006
    Ort
    im gelb-roten Raum
    Beiträge
    264
    Immer noch zart Aber mit wesentlich mehr Inhalt ausgestattet, das gefällt mir! Schade nur, dass du die Tautropfenkristalle (hießen sie so) nicht mehr einbauen konntest...

    Smilla

  3. #3
    Registriert seit
    Nov 2005
    Ort
    Basel CH
    Beiträge
    5.001
    Hallo Beiss mich

    wirklich ein schönes, weiches, silbergraues Okto
    Mich reut vor allem das Pelzmäntelchen, das fand ich bei den Weidenkätzchen echt passend und ungewöhnlich - ein Samtkleid ist viel farbiger und (für mich ganz persönlich) entweder schwarz oder rot konnotiert beim ersten Lesen.
    Auch die Tautropfenkristalle sind das Opfer nicht wirklich wert.

    Der 'Bauch' hingegen find ich dann wieder fast grob.
    Diese zwei Zeilen würde ich dir gern zur erneuten Überarbeitung anvertrauen.

    In der ersten Zeile fehlt nach Weidenkätzchen das Komma.

    LG
    yarasa
    Saitenweise Ideen
    aber vielleicht leckt das Gehirn so sehr, dass ich auch mal wieder dichtend unterwegs sein werde

    Eine Art Grundsatzpapier zu meinen Kritiken
    yarasas Fingerübungen

    Die Frederick-Maus hat mich schon als Kind nachhaltig verdorben. Von da an wollte ich Dichterin sein.

  4. #4
    Registriert seit
    Mar 2006
    Ort
    Niedersachsen
    Beiträge
    845
    mir fehlt irgendwie immer noch was. man merkt, dass du den bauformen des okto nachgekommen bist, es kommt nicht von selbst.
    konkret: zauberhaften
    liebevoll
    elegant und spielerisch: das sind alles so behauptete, aber keine erlebten attribute. und wie können Weidenkätzchen elegant und spielerisch sein? etwas, das elegant ist, muss m.E. etwas mit Bewegung zu tun haben, i.e. sich bewegen können (Sportler) oder ein Mittel der Bewegung sein (Auto) oder man kann es stilistisch auf Texte und Musik beziehen, dann spricht man aber auch in der Regel von einer gekonnten beweglichkeit (wielands dichtung ist elegant; mendelssohn-bartholdys symphonien sind elegant. weidenkätzchen sind nicht elegant...)
    Z.1 das wort von den weidenkätzchen, die anklingen habe ich gar nicht verstanden.
    Wie eine Klippe sollst du unbekannte und ungewöhnliche Wörter meiden (Julius Caesar de analogia)

    Neu: Drum halte still
    Die volle Schale (Werkverzeichnis)

  5. #5
    Registriert seit
    Jan 2006
    Ort
    Schweiz
    Beiträge
    1.907
    Liebe yarasa,

    Ja das Pelzmäntelchen war da so eine Sache.. Ich weiss /wusste nicht ob ich pelzmäntelchen oder Pelzmantel schreiben sollte, irgendwie beim grübel kam ich dann auf Samtkleid und fand es eigentlich passend. Aber wenn ihr mir sagen könntet ob mäntelchen oder mantel ist es ganz sicher eine überarbeitung wert. ja diese Tautropfenkristalle.... es fiel/fällt mir schwer sie einzubauen, habe aber für Vorschläge immer ein offenes Ohr und werde mir selbst auch noch mal ein wenig den Kopf zerbrechen
    Der ''bauch'' gefällt mir eigentlich gut, aber werde ich bei meinem ''kopferzerbrechen'' natürlich auch nochmals anschauen.
    Ich danke dir für deine kritik.

    Lieber Lordjim
    mir fehlt irgendwie immer noch was. man merkt, dass du den bauformen des okto nachgekommen bist,
    sollte man das nicht auch merken?
    es kommt nicht von selbst.
    könntest du mir bitte etwas genauer erläutern wie du das meinst?

    wie können Weidenkätzchen elegant und spielerisch sein? etwas, das elegant ist, muss m.E. etwas mit Bewegung zu tun haben, i.e. sich bewegen können (Sportler) oder ein Mittel der Bewegung sein (Auto) oder man kann es stilistisch auf Texte und Musik beziehen, dann spricht man aber auch in der Regel von einer gekonnten beweglichkeit (wielands dichtung ist elegant; mendelssohn-bartholdys symphonien sind elegant. weidenkätzchen sind nicht elegant...)
    ...diese Aussage schockt mich ehrlich gesagt ,nicht ein wenig.. sondern ziemlich fest...etwas elegantes muss ganz bestimmt nicht etwas mit bewegung zu tun haben, entschuldige aber da bin ich wirklich überhaupt nicht deiner Meinung, Weidenkätzen sind für mich elegant.

    Z.1 das wort von den weidenkätzchen, die anklingen habe ich gar nicht verstanden.
    oke, aber da kann ich nichts dafür oder?
    Neu:

    Maiblumen verwelken...

    Helden halten den Mund.

    Spiegelbild der Welt

    Mein Gedichtebüchlein

    ... it's like I breathe you...

  6. #6
    königindernacht Guest
    Hurra, das erste Okto mit einer zauberhaft, weichen Idee. Dieses Samtene würde ich an deiner Stelle noch stärker betonen. LordJim- ich teile deine Meinung nicht in allem- elegant muss nicht unbedingt Bewegung sein- hast du schon einmal ein Frau mit elegant übereinander geschlagenen Beinen sitzen sehen, oder ein sehr elegant gedeckten Tisch gesehen oder ...?
    Ich denke, das betrifft auch spielerisch/ verspielt sollte man bei solchen Bildern gerade in der Lyrik nicht so pragmatisch heran gehen.

    Dennoch teile ich die Meinung, dass dieses Gedicht noch mehr fließen kann, du an ihm noch arbeiten solltest, um eben das weiche Bild zu vertiefen. Herzlichst, Kö

  7. #7
    Registriert seit
    Mar 2006
    Ort
    Niedersachsen
    Beiträge
    845
    nun scheinst du mir doch etwas verärgert zu sein. was weiss ich, ob du was dafür kannst, wenn ich es nicht verstehe! immerhin hast du es geschrieben, oder? wenn ich es nicht verstehe, gibt es eine 50:50 chance dass entweder ich auf dem schlauch stehe oder du dich unklar ausdrückst. deshalb habe ich gefragt; ich habe nicht gesagt: "es ist unverständlich und wenn ich es nicht verstehe versteht es keiner."
    dass dich meine vorstellung von elegant schockt, nehme ich zur kenntnis, ich halte daran fest, so wie du an deinen konnotationen. ich antworte aber immerhin: es muss ganz bestimmt sehr wohl aber ganz klar doch gewiss mit sicherheit ohne frage etwas mit bewegung zu tun haben....
    was ich mit dem okto und dem nicht von selbst wirken gemeint habe, lag zum teil daran, dass die stimmungen, die verlangt werden, einfach so runtergedichtet werden. und einer meiner belege waren die adjektive: da ist also etwas zauberhaft und liebevoll. nun ja. ich muss dir das glauben.
    wenn du z.B. schreibst "sammeln Tautropfen auf ihrem Bauch,
    der weich ist wie ein Samtkleid" dann ist das ein schönes bild. da musst du nicht dazu schreiben: "das sieht schön aus" und deshalb schreibst du es auch nicht dazu, stimmts? dagegen wird nichts getan,damit ich etwas als zauberhaft empfinde. ich muss das einfach hinnehmen. das empfinde ich als konstruiert.


    p.s. da gleichzeitig miot königin der nacht: ja solche beispiele für elegant gibt es viele: aber die eleganten beine einer frau sind, selbst in ruhestellung: ein Fortbewegunsgmittel. gerade bei schönen beinen denkt man sich die bewegung. ein spiortwagen iost elegant, selbst wenn er steht, er aht aber etwas mit bewegung zu tun. ein kleid ist elegant, weil eine faru sich darin elegant bewegen kann. das sind konnotationen des wortes elegant. und deshalb stört mich der gebrauch bei den gedrungenen, angewachsenen weidenkätzchen!
    Geändert von LordJim (24.04.2006 um 20:49 Uhr)
    Wie eine Klippe sollst du unbekannte und ungewöhnliche Wörter meiden (Julius Caesar de analogia)

    Neu: Drum halte still
    Die volle Schale (Werkverzeichnis)

  8. #8
    königindernacht Guest
    Lieber Lord, du hast so eine herrlich unnachahmliche pragmatische Art, an Texte heranzugehen...*schmunzel*
    Ob das nun Konnotationen heißt oder nicht (Ich weiß nicht mal, was das ist)- entscheidend ist, dass passende Worte gefunden werden müssen, um Gedachtes/Gefühltes/Erlebtes zum Ausdruck zu bringen. Da stimmen wir überein.
    Mir gefällt nicht, wenn du indirekt einen Vorwurf in deine Kritik einbaust:
    "einfach so runtergedichtet werden." Das empfinde ich überhaupt nicht so.
    Sicherlich ist es nicht immer einfach, das auszudrücken, was man erzählen möchte- aber dies so zu formulieren finde ich nicht aufmunternd oder sogar bremsend- Es verliert die Ebene des Sachlichen, die du in deinen Hinweisen anstrebst. Bitte lies noch einmal meine Bemerkung weiter oben.

    Und nun werde ich mit Neugier die Arbeit am ersten Okto von b.m. verfolgen und gerne auch mal einen längeren Blick auf die Texte von dir, Lord, werfen.

    Herzlichst, Kö

  9. #9
    Registriert seit
    Mar 2006
    Ort
    Niedersachsen
    Beiträge
    845
    Mhm. ich weiss nicht warum meine Kritik gleich als unsachlich angesehen wird, nur wenn ich mal einen eidnruck widergebe.
    schau mal:
    "Wie mattes Steingrau
    Im Herbst
    In öden Straßenschluchten
    Wenn regennass
    Ein Wind auffliegt
    Wie eine feuchte Kapuze
    Erstarrt das Herz
    Mir bangend in der Brust"

    Dafür hab ich zwei Minuten gebraucht. Ich gebe sofort zu, dass der okto von beiss mich schöner ist. aber man merkt auch bei ihr, dass sie einfach den Regeln folgt und dann kommt irgendwas bei raus, ich gebe zu, es wäre schöner, ich könnte das noch präziser sagen. aber ich darf doch auch mal negative kritik üben, ich lobe ja auch bsiweilen unqualifiziert.... und ich kann doch nicht sagen, wie man das gedicht von beiss mich besser machen könnte, wo mir doch die eleganz von weidenkätzchen ganz fern liegt. übrigens, königin, ich hab jüngst auch in einem deiner gedichte rumgepöbelt....was äh...sagst du dazu?
    Wie eine Klippe sollst du unbekannte und ungewöhnliche Wörter meiden (Julius Caesar de analogia)

    Neu: Drum halte still
    Die volle Schale (Werkverzeichnis)

  10. #10
    königindernacht Guest
    Na, lieber Lord, dann schau doch mal beim "Abendsonnensee" nach.

    Lass uns kreativ streiten und miteinander arbeiten. In diesem Sinne, Kö

  11. #11
    Registriert seit
    Jan 2006
    Ort
    Schweiz
    Beiträge
    1.907
    Zitat Zitat von LordJim
    nun scheinst du mir doch etwas verärgert zu sein.
    im ernst?Wenn es so ''klang'' möchte ich mich bei dir entschuldigen, ich bin ganz sicher nicht verärgert Nur finde ich hast du dich ein wenig unklar ausgedrückt, deshalb auch diese Gegenfragen.

    ..., gibt es eine 50:50 chance dass entweder ich auf dem schlauch stehe oder du dich unklar ausdrückst.
    ich denke eher es handelt sich um das 1.
    dass dich meine vorstellung von elegant schockt, nehme ich zur kenntnis, ich halte daran fest, so wie du an deinen konnotationen. ich antworte aber immerhin: es muss ganz bestimmt sehr wohl aber ganz klar doch gewiss mit sicherheit ohne frage etwas mit bewegung zu tun haben....
    Sind wir doch einfach alle froh, dass nicht jeder den gleichen Geschmack hat *lächel*
    was ich mit dem okto und dem nicht von selbst wirken gemeint habe, lag zum teil daran, dass die stimmungen, die verlangt werden, einfach so runtergedichtet werden.
    Dass du es so empfindest finde ich schade. denn einfachmal so runtergedichtet habe ich das ganz bestimmt nicht.Und ich bin eigentlich ziemlich stolz darauf.. immerhin ist es mein 1. Okto.
    wenn du z.B. schreibst "sammeln Tautropfen auf ihrem Bauch,
    der weich ist wie ein Samtkleid" dann ist das ein schönes bild. da musst du nicht dazu schreiben: "das sieht schön aus" und deshalb schreibst du es auch nicht dazu, stimmts?
    Aber wenn ich schreiben würde ''in Gärten'' dann weisst du ja nicht ob er schön ist oder völlig vernachlässigt.. also muss ich schreiben das er schön ist? Oder stehe ich nun auf der leitung?
    "Wie mattes Steingrau
    Im Herbst
    In öden Straßenschluchten
    Wenn regennass
    Ein Wind auffliegt
    Wie eine feuchte Kapuze
    Erstarrt das Herz
    Mir bangend in der Brust"
    Dass du mein Okto, mit dem vergleichst*schluck*

    Wie man Weidenkätzchen nicht elegant finden kann, verstehe ich immer noch nicht, aber lassen wir's dabei *lächel*
    Neu:

    Maiblumen verwelken...

    Helden halten den Mund.

    Spiegelbild der Welt

    Mein Gedichtebüchlein

    ... it's like I breathe you...

  12. #12
    Registriert seit
    Mar 2006
    Ort
    Niedersachsen
    Beiträge
    845
    na, da bin ich ja beruhigt! wobei ich jetzt, so oder so, immer noch nicht weiss, was anklingende Weidenkätzchen sind. woran klingen die denn an? nicht nur dass sie elegant sind, sie sind auch noch musikalisch?
    was ich mit den qulifizierenden adjektiven meine: du kannst sagen: eine "blume ist schön" oder sagen die blume hat strotzdende blätter, frische farben usw.usw. kann man den garten nicht mit attributen versehen, die ihn so beschreiben, dass er schön/gepflegt wirkt? also meinetwegen: der garten mit den geschnittenen rabatten oder was auch immer...dann sieht man auch, dass er gepflegt ist.
    übrigens zum grundsätzlichen (auch an die königin): ich möchte auch keinesfalls sinnlos provozieren, allenfalls mal ein bissel aus der reserve locken...
    Wie eine Klippe sollst du unbekannte und ungewöhnliche Wörter meiden (Julius Caesar de analogia)

    Neu: Drum halte still
    Die volle Schale (Werkverzeichnis)

  13. #13
    Registriert seit
    Jan 2006
    Ort
    Schweiz
    Beiträge
    1.907
    Zitat Zitat von LordJim
    na, da bin ich ja beruhigt! wobei ich jetzt, so oder so, immer noch nicht weiss, was anklingende Weidenkätzchen sind. woran klingen die denn an? nicht nur dass sie elegant sind, sie sind auch noch musikalisch? ...
    Jaaaaaaa! Ich wusste doch das wir nicht von den gleichen Weidenkätzchen sprechen...
    Nein scherz. Also lieber Jim, hast du ein Microsoft-word programm oder so? Wenn ja, dann öffne es... schreibe ''anklingen'' hinein... markiere das Wort, rechtsklick darauf und ganz unten sollte dan stehen ''SYNONYME''
    klick das mal, ok?
    Nun alles klar?
    Geändert von Beiss Mich (24.04.2006 um 22:03 Uhr)
    Neu:

    Maiblumen verwelken...

    Helden halten den Mund.

    Spiegelbild der Welt

    Mein Gedichtebüchlein

    ... it's like I breathe you...

  14. #14
    Registriert seit
    Mar 2006
    Ort
    Niedersachsen
    Beiträge
    845
    äh...synonym heisst aber doch nicht, dass sie identisch verwendet werden können. weidenkätzchen können durch das nebelgrau schimmern aber nicht "dem nebelgrau anklingen". das sind nur in folgendem gebrauch synonyme:
    "in diesem gedicht schimmert eine ahnung von einem frühlingstag durch"
    "Dieses Gedicht lässt die erinnerung an einen frühlingstag anklingen"
    d.h. sie sind im übetragenen gebrauch synonym. du aber benutzt sie doch konkret. glaub mir, hier habe ich jetzt wirklich recht!
    Wie eine Klippe sollst du unbekannte und ungewöhnliche Wörter meiden (Julius Caesar de analogia)

    Neu: Drum halte still
    Die volle Schale (Werkverzeichnis)

  15. #15
    Registriert seit
    Jan 2006
    Ort
    Schweiz
    Beiträge
    1.907
    nein, nicht identisch.Keine Frage. Oke, für mich war es möglich... habe schlecht gewählt kann schon sein. verzeih mir
    So, aber nun schau mal oben die Veränderungen an von meinen eleganten Weidenkätzchen
    Neu:

    Maiblumen verwelken...

    Helden halten den Mund.

    Spiegelbild der Welt

    Mein Gedichtebüchlein

    ... it's like I breathe you...

Seite 1 von 2 12 Letzte

Was dich vielleicht auch interessieren könnte:

  1. Vorfrühling
    Von Dr. Karg im Forum Natur und Jahreszeiten
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 01.03.2016, 11:51
  2. Vorfrühling
    Von kaspar praetorius im Forum Liebe und Romantik
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 13.04.2015, 18:06
  3. Vorfrühling
    Von LadyChatterfield im Forum Natur und Jahreszeiten
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 21.03.2012, 14:28
  4. Freudlos (Okto)
    Von Frustfresserin im Forum Nachdenkliches und Philosophisches
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 05.03.2010, 18:38
  5. Okto
    Von LuKomotive im Forum Gedichtformen- und Strophenformen
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 07.11.2006, 13:26

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Anmelden

Anmelden