1. #1
    Registriert seit
    May 2006
    Beiträge
    3

    Wer hilft mir? Bitte... wäre super dringend...

    Hi Leute!

    Die Gedichte die ich hier bislang las sind echt der Hammer!!!!
    Würde auch gern so schreiben können...
    aber genau das ist das Problem, ich finde einfach keine Worte.
    Ich bräuchte doch aber so dringend ein Gedicht für unseren ehemaligen Jugendleiter...
    Vielleicht hat jemand Zeit und Lust sich damit zu beschäftigen?
    Meine Versuche sind echt mehr als lächerlich... *werd-rot*
    Also wenn jamand mein Leiden ein Ende setzten würde, wäre ich echt MEHR ALS DANKBAR.
    Wo ich's gerade schreibe... es soll ein Dankesgedicht sein.
    Wenn jemand es versuchen würde...???

    Meines war eher in Textform... ganz schön schwer zu reimen...^^
    Also was Vorlage angeht hab ich ein tolles Gedicht gefunden!
    In dem Stil würde ich es gern beibehalten:

    Für all die Mühe
    und all die Zeit.
    Für jedes Lachen
    und deine Fröhlichkeit.

    Für jedes "Spannung!"
    und jedes "Gebt Gas!"
    Für all den Ansporn
    und all den Spaß.

    Für jeden Auusflug
    und jede Meisterschaft.
    Für all die Erfolge
    und deine unendliche Kraft.

    Für jede Träne des Glückes
    und jeden Moment, der ewig hält.
    Für all das will ich mich bedanken
    bei dem besten Trainer der Welt!


    Das find ich schon klasse, und vor allem passt es auch wie "Faust auf's Auge" =)

    Also unser Verein heißt Gut Schuß Demühlen und wir sind ein Schießsportverein. Er betreut die Jugendlichen seit vielen Jahren und ist gar nicht mehr wegzudenken in diesem Posten. Zum Stamm der Jugedlichen gehören etwa 15 Leute die immer anwesend sind. Trainert wird jeden Donnerstag ab 18h bis etwa 20h. Geschossen wird hauptsächlich mit der Luftpistole, 2 Leute Kleinkaliber. Regelmäßig finden sog. Rundenwettkämpfe in den umliegenden Vereinen statt, und im Laufe der Jahre wurde unsere Jugend immer "gefährlicher". ^^
    Werner war immer dabei und betreute uns, feuerte uns an oder war auch mal der 1. der sich aufregte, wenn einer von uns benachteiligt wurde.
    Auch private Dinge konnte man ihm anvertrauen und ihn jederzeit anrufen, er betonte egal zu welcher Zeit. Jeder einzelne war ihm wichtig egal, ob nun guter Schütze oder nicht. Gerecht war er immer und loyal.
    Auch Feiern wurden veranstaltet, egal was er tat, es waren immer alle feuer und Flamme und er ganz besonders. =)

  2. #2
    Registriert seit
    Feb 2004
    Ort
    Berlin, PrenzlBerg
    Beiträge
    1.812
    Na ja, so ein Dankesgedicht ist schon eine relativ persönliche Gelegenheitsdichtung. Der Autor sollte entweder die bedankte Person gut kennen oder möglichst viel von ihr wissen. Daher schreibt sowas am besten ein Bekannter. Außerdem kann ich mir gut vorstellen, dass soetwas im Rahmen irgendeiner Feierlichkeit vorgetragen wird und dieser Rahmen wird wiederum relativ familiär sein, so dass sich also eigentlich niemand vor dem anderen schämen muß. Ich denke, es kommt in solchen Kreisen am besten an, wenn man sich selbst ne Platte gemacht hat, anstatt einen Auftragsdichter zu engagieren. Natürlich kriegt ein "professioneller" Dichter soetwas geschmeidiger hin, findet große, lobende, reimende und rhythmisch passende Worte. Aber wer will das in diesem Rahmen hören? Die Leute wollen sich auch amüsieren und das können sie bei einem Gedicht, das nach jedem Wort ringt, viel besser, denn aus reimzwang kommen oftmals ganz groteske Vergleiche zustande.

    Daher mein gut gemeinter Tipp: Sofern ihr keine Fernsehteams, Journalisten, Galleristen und sonstige Stockscheisser bei euch habt, dichte selbst. Unter Freunden blamiert man sich nicht, selbst wenn man den übelsten Brei zusammenschreibt. Denn da geht es nicht um die hohe Dichtkunst, sondern um die nette Geste.
    --LeV

    Man sollte keine Dummheit zweimal begehen, schließlich ist die Auswahl groß genug. ~ J.P. Sartre

  3. #3
    Registriert seit
    May 2006
    Beiträge
    37

    Kein Stress

    Hey Kopf hoch!

    Es gibt kein schlechten Gedichte, du willst doch keine Weltliteratur schreiben! Wenn dein Gedicht vom Herzen kommt, dann wir der Bedichtete auf jeden Fall begeistert sein. Er weiß um deine Mühe und wie lange du dich mit ihm beschäftigt hast, über die richtigen Worte gegrübelt hast - das ist es was zählt und weniger das Ergebnis!!

    Mal ein Tipp: Mach dir zunächst eine Art Gedankensammlung mit Sichworten, Erlebnissen, die dir zu ihm einfallen, Eigenschaften etc.

    Und: wenn es wirklich nicht klappt, dann setzte dich vielleicht mit einigen Freunden zusammen, die ihn auch kennen und ihr dichtet zusammen - da kommt oft lustiges dabei heraus und das soll es ja uch
    Sollte es gar nicht funktionieren, was ich nicht glaube, dann schreib kein Gedicht auf Krampf. Es gibt nichts schlimmeres als brutal gesuchte Reime und außerdem wer sagt denn, dass sich ein Gedicht reimen muss und ein Metrum braucht - die alten Klassiker sind dann doch nicht mehr so wahnsinnig aktuell.

    Viel Glück

    Rosery

  4. #4
    Registriert seit
    Feb 2004
    Ort
    Berlin, PrenzlBerg
    Beiträge
    1.812
    Das Problem an ungereimten, metriklosen Gedichten von Laiendichtern ist jenes, dass beim Vortrag niemand mitkriegen wird, dass es sich um ein Gedicht handelt. Denn die meisten verpassen es, die Sprache sonstig so zu verdichten, dass auch ohne Reim der Eindruck von Versen beim Publikum entsteht; bloßen Zeilenumbrüche hört man ja nicht. Schlimmer als ein kramhaft gesuchter Reim ist in einer solchen Situation also die Reimlosigkeit, denn die wird gelangweilte Blicke auf die uhr hervorrufen, wärend kramhaft gesuchte Reime und verwurstete Metrik gerade die Komik ausmachen. Das Ringen um die passenden Worte ist es, die hörbare Mühe, die den Zuhörer schmunzeln und die nette Geste erkennen läßt.
    --LeV

    Man sollte keine Dummheit zweimal begehen, schließlich ist die Auswahl groß genug. ~ J.P. Sartre

  5. #5
    Registriert seit
    Jan 2006
    Ort
    Chemnitz
    Beiträge
    395
    ehrlich gesagt würde ich es so lassen.
    Die kleinen Holperstellen machen es doch gerade so einzigartig und dein Trainer weiß doch das es von Herzen kommt.

    Glaub mir so wie es ist, wird es ihm gefallen.

    alles liebe!
    ...und denken wir an die Vergangenheit, die einst die Zukunft war.

  6. #6
    Glorfindel Guest
    Letzte Aktivität: 03.05.2006 20:06
    hmmm...kommt mir merkwürdig vor. Es könnte ein Indiez für dauerhafte
    Abwesendheit sein...hmmm..naja ...

  7. #7
    Registriert seit
    Jan 2006
    Ort
    Chemnitz
    Beiträge
    395

    Talking

    Hihi, Uups!!!
    ...und denken wir an die Vergangenheit, die einst die Zukunft war.

  8. #8
    Registriert seit
    Aug 2007
    Ort
    Saarpfalz
    Beiträge
    2.921
    Hallo, Kiwi!

    Es strebt der Mensch (Dichter), so lang er lebt,
    nach Wort und Form und Harmonie.
    Er strebe und probiere,
    er lerne und studiere -
    er schrei nach Stränden und nach Riffen...
    hat er das "Dichten" nicht begriffen,
    begreift er's nie.

    So sieht das der alte Cyparis

  9. #9
    Registriert seit
    Jan 2006
    Ort
    Chemnitz
    Beiträge
    395
    Cypili!!!!!

    datum anschauen.......
    ...und denken wir an die Vergangenheit, die einst die Zukunft war.

  10. #10
    Registriert seit
    Dec 2005
    Ort
    Neuss
    Beiträge
    1.369
    Mit dem Datumsverweis wäre dann ja wohl alles gesagt, oder? Bevor sich hier noch mehr zum Kaffeekränzchen einfinden, schließe ich das Thema lieber.

    Leute, Leute



    Florestan - i.A. der Moderation

Was dich vielleicht auch interessieren könnte:

  1. hilft mir bitte bei Übersetzung
    Von valennad im Forum Bibliothek - Interpretationen und Gespräche
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 14.05.2011, 16:57
  2. Hilft mir jemand bitte das in eine schöne Form zu bringen???
    Von Baby_Girl im Forum Arbeitszimmer - Die Gedichte-Werkstatt
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 08.05.2009, 15:03
  3. Bitte hilft mir!!
    Von Stephen-King im Forum Arbeitszimmer - Die Gedichte-Werkstatt
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 07.11.2008, 06:07
  4. Wer hilft mir? Bitte... wäre super dringend...
    Von kiwikiel im Forum Arbeitszimmer - Die Gedichte-Werkstatt
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 03.05.2006, 23:14
  5. hab nicht viel übung, feedback wäre super aber bitte nicht zu hard ;-)
    Von dreamydemon im Forum Trauer und Düsteres
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 15.10.2004, 15:12

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Anmelden

Anmelden